Phönix Entgiftungstherapie

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Frauke, 13. November 2006.

  1. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  2. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    :winke:

    ja ich hab die schon 2 mal gemacht.

    Gemerkt habe ich nichts, nur mein Blutbild hat sich deutlich verbessert.

    Ansonsten ist das ewige Tropfen nehmen schon etwas, ähm, nervig :zwinker:

    Willst Du die mal machen? Wer hat Dir dazu geraten?

    :winke: Ela
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    Die Phönix-Präparate sind eigentlich alle ganz gut. Ob Du nun damit eine Entgiftung machst oder mit Mitteln anderer namhafter Hersteller, find ich eigentlich egal. Ich hab früher auch alljährlich eine Entgiftungskur gemacht und Präparate für Leber, Niere und Lymphe genommen.

    Wie bist Du darauf gekommen?
    :winke:
     
  4. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    Mein Hausarzt hat mir wegen meines massiven Heuschnupfens zu einer Eigenbluttherapie geraten. Damit fing es an.
    Und ich habe dann meinen Apotheker - er ist sehr für Homöpathie und hat mich bisher immer sehr gut beraten - er fand die Idee grundsätzlich gut, meinte aber, dass ich vorher noch diese Entgiftung machen sollte.
    Ich habe in den vergangenen Jahren einiges an Coritson und AB genommen...

    Ich nehme jetzt das, was ich im Link habe.

    Das erste (Silybum spag)und zweite (Solidago spag.) 3x60 Tropfen und das dritte (Urtica-Arsenicum spag.) 3x20 Tropfen.
    Jeweils drei Tage, dann das nächste Mittel.
    Thuja-Lachesis spag. nehme ich über 45 Tage täglich 3x 20 Tropfen.

    http://www.phoenix-laboratorium.de/start/inhalt/pdf/Entgiftungstherapie.pdf

    Das Trinken ist schon lästig, aber sicher auch wichtig.
    Habt ihr die Tropfen in Wasser über den Tag verteilt getrunken? Die Möglichkeit gibt es auch, oder?
     
  5. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    :winke:

    nee, ich hab die Tropfen so genommen, nicht im Wasser aufgelöst.

    :winke: und viel Erfolg

    Ela
     
  6. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    Ich nehm alle Tropfen immer blank auf der Hand und leck die ab. Am besten geht das in dem Grübchen zwischen Daumen und Zeigefinger, das entsteht, wenn man die beiden Finger auseinander spreizt.

    Viel trinken ist ja sowieso nie verkehrt. Mach das ruhig mal mit der Entgiftung. Ist schon besser, den Körper ein bißchen aufzuräumen, bevor man mit so einer Therapie wie Eigenblut beginnt. Nur laß etwas Zeit, bevor Du mit der Eigenblutbehandlung anfängst.

    :winke:
     
  7. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    Puh, 60 Tropfen in dem Grübchen? :(

    Ich denke, dass ich im Januar mit dem Eigenblut anfange...
    Eigentlich schon zu spät. Ich hab die ersten Symptome immer schon im Januar (die allerersten Pollen und dann die Frühblüher) und hätte Eigenblutbehandlung im November machen sollen.
    Mir war nicht klar, wie lange die Entgiftung dauert. ;)
     
  8. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Phönix Entgiftungstherapie

    Du könntest auch 3x20 Tropfen hintereinander von der Hand nehmen. ;)

    Wenn Deine Symptome normalerweise schon im Januar beginnen, würd ich an Deiner Stelle evt. noch einmal mit Deinem Arzt reden, ob es sinnvoll ist, in dieser Zeit mit der Eigenbluttherapie zu beginnen. Besser wär's gewesen, wenn Du diese Kur vorher schon gemacht hättest (im Herbst oder so).

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. phönix tropfen erfahrungen

    ,
  2. Wieviel tropfen pro tag phönix kur

    ,
  3. phönix entgiftungskur andere Reihenfolge

    ,
  4. phönix hhujalachesisspag erfahrungsbericht,
  5. phönix entgiftung nebenwirkungen,
  6. phoenix entgiftung wieviel tropfen,
  7. solidago spag erfahrungen,
  8. thuja-lachesis spag,
  9. phönix entgiftungskur falsch eingenommen,
  10. phönix ausleitung nebenwirkungen
Die Seite wird geladen...