Phil 2.5.2005

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von AnjaW., 13. Juni 2005.

  1. Hallo!

    Die Geburt meines 2. Kindes war schon etwas heftig!

    Meine große Tochter kam vor 8 Jahren per Kaiserschnitt zur Welt. Phil wollte aber normal zur Welt kommen.

    Mein Entbindungstermin war der 27.April, aber der junge Mann ließ auf sich warten. Am 1.5. mußte ich zum CTG ins KH. Ich hatte zwar Wehen, aber nur ganz leichte und sehr unregelmäßige. Die Frauenärztin meinte, das der MM 2 cm geöffnet sei, aber ohne richtige Wehen, kein Kind. Sie meinte aber weiterhin, das sie bis den nächsten morgen 6 Uhr Dienst hätte und wir uns vielleicht dann noch sehen würden.
    Mein Mann und ich sind danach noch was spazieren gegangen.
    Abends habe ich es mir auf dem Sofa gemütlich gemacht. Gegen 20.30 Uhr platze mit einem pling meine Fruchtblase. Unsere Große hat dann bei Oma angerufen, die den Babysitter für Fabienne sein sollte. Fabi freute sich schon und fragte, ob das Baby an dem Tag noch auf die Welt kommen würde. Ich war da noch sicher, das es spätestens am nächsten morgen da sein würde. Also Start ins KH. Angekommen, zwischenzeitlich setzen die Wehen heftig ein, war der MM 2 cm weit offen. Wir wurden aufs Zimmer geschickt. Um 2.30 Uhr sollten wir noch mal zum CTG kommen und da der Kreissaal frei war, direkt da bleiben. Untersuchung...MM 2 cm weit auf.
    Morgens gegen 6 Uhr wurden die Herztöne während der Wehen ziemlich mies (von 150 auf 50 runter). Es gab Hektik im KS und in mir natürlich. Da dies um 8 Uhr nochmals passierte fiel das Wort Kaiserschnitt. Mein Frauenarzt kam und meinte, das Wehenbeschleuniger gegeben werden sollten, um zu sehen, was unser Sohni dann machen würde.
    Aber zu einem Kaiserschnitt hatte Phil wohl keine Lust. Er benahm sich vorbildlich und die Herztöne waren supi gut. Untersuchung MM 2 cm geöffnet.
    Also weiter Wehen veratmen und warten.
    Gegen 13 Uhr MM...2 cm auf...kam mein FA wieder und meinte, das einzigste was man machen könnte, wäre eine PDA und dann mal richtige Wehen provozieren. Da ich aber höllische Angst vor der PDA hatte, musste ich erst überlegen (aber nur gaaanz kurz) . Habe mich für die PDA entschieden...irgendwie musste es ja weiter gehen. Um 14 Uhr 15 ½ Stunden nach dem platzen der Fruchtblase wurde mir dann endlich die PDA gelegt. Untersuchung 30 min später...MM 7-8 cm auf......juhuuuuuuuuuuuu.
    Ich konnte dann wenigstens etwas entspannen....bis um 17.30 Uhr die Presswehen anfingen. PDA wurde dann abgestellt und es ging wieder weiter.
    Habe dann noch 2 Stunden gepreßt, bis endlich mein Kurzer auf die Welt kam. Zum Schluß hatte ich nur noch Wut in mir.

    Ich bin aber stolz und glücklich, das alles sooo gut gelaufen ist Und noch was

    Ohne Ralf wäre ich heute wohl noch am entbinden....DANKE Schatz!

    Anja
     
  2. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Dann hattest du aber schön lange warten müssen.

    Aber schön, das dann doch alles gut geklappt hat.

    Alles Gute weiterhin.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...