Phase???

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Heike, 3. Dezember 2003.

  1. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Seit ca. 2 Woche scheint Moritz wirklich extrem seine Grenzen zu testen. D.h. Aventbecher aufdrehen und Wasser verschütten, Creme aufs Bett und Couch schmieren, Kühlschrank ausräumen wenn Papa auf der Toilette ist (Eier kaputt, Ketchupsuppe gekocht :jaja: ) und noch so einige Dinge mehr. Er weiß genau, daß er es nicht darf und macht es trotzdem.

    Konsequenzen: entweder "Nichtbeachtung" (wenig Aufmerksamkeit), kurze Auszeit oder Klaps auf den Po (schreibe das jetzt mal und hoffe ich werde nicht gesteinigt). Ich persönlich halte weniger von einem Klaps, aber mein Mann ist die Haupterziehungsperson und ich konnte ihn noch nicht ganz davon überzeugen, daß das auch nicht das Non-plus-ultra ist).

    Wenn man ihm erklärt warum man ihn jetzt "bestraft" streichelt er uns und sagt: mach ich nicht mehr!! (was ja schon wieder süß ist)

    Mein Gatte ist im Moment mit seinem Latain am Ende. Ich beruhige ihn mit dem Spruch: Ist doch alles nur eine Phase, kennen wir doch. :-o

    Kennt Ihr das???? Wie reagieren????

    Bitte keine Diskussion wg. des Klapses!!! Macht einfach Vorschläge was ihr so unternehmt.

    Ich verstehe mein Kind im Grunde sehr gut. Ich war auch ein Teufelchen :-> und ich glaube er hat ein paar Gene geerbt.

    VLG
     
  2. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Heike,

    echt schwierig die Situation. Auf keinen Fall würde ich ignorieren. Dann denkt sich der Kleine "Och, dann kann ich ja noch mehr aufdrehen, wenns eh keinen interessiert." Kira hat GsD nie solchen Unsinn angestellt. Meiner Meinung nach ist eine Auszeit am geeignetsten. Er soll ja merken, dass er etwas verkehrt gemacht hat.
    Ansonsten alles aus seiner Reichweite räumen :D
    Sorry, mehr kann ich dir leider nicht raten.

    LG
    Claudia
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Heike,

    solch Phasen haben wir zum Glück (noch) nicht. Aber so ganz spontan würde ich sagen, dass er die Sauereien dann selber weg machen muss.

    Es wäre doch vielleicht eine Alternative !!
     
  4. Hallo Heike,
    wir kennen diese Dinge ganz gut. Friedrich hat mitunter auch solche Phasen, wo er regelrecht austickt und genau die Sachen macht, die über überhaupt nicht soll (Katzenwasser auf den Teppich schütten, Trockenfutter in der Küche verteilen, Katzenklo ausräumen 8O , Essen ausspucken, Trinken ausschütten, Beschäftigung mit der Toilettenbürste usw. usf.).

    1. meine ich begriffen zu haben, dass er das tut, wenn er mehr Aufmerksamkeit will. Dass er die nicht immer haben kann, weil ich ja neben der Arbeit auch mal was in der Wohnung zu tun habe, will er dann nicht begreifen. D. h. das ist zwar eine Erklärung, nützt aber nicht viel, weil man seine Zeit ja nicht beliebig einsetzen kann.

    2. greifen wir jetzt hart durch - aber Vorsicht, das ist echt heftig: Wenn er eine Sauerei gemacht hat, muss er sie auch wegmachen bzw. aufräumen. Da hilft kein Geschrei, auch nicht, wenn es eine Stunde dauert. :heul: Aber es scheint zu helfen. Nach etwa 5 solcher nervenzehrenden Kraftproben scheint es nun besser zu werden.
    Jedenfalls würde ich ihm nicht mehr nur wortlos hinterherräumen, sondern ihn einbeziehen.
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.848
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    Hallo,

    das mit dem selber wegmachen, war bei uns ein Schuss ins Ofenrohr. Er liebt es zu putzen. Jetzt verschüttet er extra, damit er es wieder aufwischen darf :eek:

    Wir versuchen es auch mit der Auszeit (siehe mein Beitrag weiter unten). Ehrlich gesagt ist es so auch für mich leichter, ich bin nämlich manchmal dann so wütend, das ich schon gerne so einen Klaps auf den Po geben würde. Und wenn er in seinem Zimmer ist, können wir uns beide kurz beruhigen und dann gehts weiter :)

    Ansonsten hilft nur Humor!

    Su dieauchsoeinenwildfanghat
     
  6. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Heike,
    vielleicht hilft es den Papa mal fuer ein, zwei Wochen in den Urlaub zu schicken. Wenn Du auch so ein Teufelchen warst, kommst Du damit bestimmt blendend zurecht :-D.
    Im Ernst, ich empfehle Harald den Stillen Stuhl, auf dem der Mops dann so lange sitzen muss (ohne reden und Spiel), bis Harald die Sauerei aufgeräumt hat. Ich weiß nicht, ob Moritz kaputte Eier und eine offene Ketchupflasche schon alleine wegputzen kann :eek:. Bei kleineren Kleckereien muß Levin auch selber ran, bei größeren Sauereien muß er meinen (verbalen) Zorn ertragen und auf den Stillen Sessel oder die Stille Treppenstufe (und da heult er vielleicht etwas :eek:... Zum Glück macht er selten so dollen Ärger!).
    Lulu
     
  7. Liebe Heike,

    Du stellst so schwere Fragen! :)

    Also im Ernst:

    Es ist nicht leicht, darauf eine "allgemeingültige Antwort" zu geben.
    Manuel hat heute aus Ärger seinen Becher Saft einfach gekippt und auf den Boden geschüttet. Ich habe ihm ein Küchenpapier in die Hand gedrückt und er mußte aufwischen helfen (na hoffentlich entwickelt sich das nicht so, wie Su es beschrieben hat! 8O ).

    Während ich gesehen habe, wie der Saft so schön auf dem Boden gelandet ist, waren in mir tausend Gedanken, wie ich jetzt reagieren soll und was ich machen soll.

    Nachher habe ich ihn in meine Arme genommen und mit ihm geredet - ernst. Es wird wieder eine Zeit anhalten - und sicher wieder passieren.

    Meine Strategie:
    Reden-Reden-Reden-Reden-usw. - bis man glaubt, es den ganzen Tag zu sagen. :heul: Und durchhalten - nach Deinem Motto: Es ist nur eine Phase! :-o

    Leider habe ich nichts "Aufbauenderes" für Dich (besser gesagt für Deinen Mann) bereit.

    Darf Moritz beim Kochen mit gewissen Dingen herumexperimentieren? Zum Beispiel Eier aufklopfen, wenn man welche braucht? Oder einfach mit Mehl, Reis oder so "Schüttübungen" machen?


    Lieben Gruß
    Christine
     
  8. Heike

    Heike Anwalts Liebling

    Registriert seit:
    15. April 2002
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ..

    @Grisu

    Harald kocht abends wenn Mops im Bett ist :-D

    @Su

    Moritz putzt auch gern :-?

    @All

    Vielleicht wollte ich im Unterbewußtsein nur eine Bestätigung, daß andere Kinder auch soviel Unsinn machen :)

    Nee, Spaß beiseite.

    Für den stillen Stuhl ist er noch etwas "klein". Er bleibt da nämlich nicht darauf sitzen..... Wir werden es aber weiterhin ausprobieren.

    Das mit dem vielen Reden hat mir auch gefallen, allerdings hat meine Ma sich früher auch den Mund sozusagen "fusselig" geredet. Ratet mal wer nicht gehört hat. Aber vielleicht hilft es bei unserem Teufelchen.

    Ich bin aber wirklich der Überzeugung, daß er jetzt einfach ganz hart seine Grenzen austestet und ich für meinen Teil werde ich - wenn es zu bunt wird - von ihm verlangen, daß er in sein Zimmer geht (notfalls muß ich nachhelfen). Auf jeden Fall muß jetzt so eine Art "Richtlinie" des Tuns gefunden werden wenn er extrem "böse" ist.

    In den Büchern hört sich alles so "einfach" an, aber ich denke dann immer an Gabriela's Worte: Einstein war sicherlich auch kein einfaches Kind :-D

    Auch wenn wir ab und an doch ein wenig über die Eigenarten unseres Kindes schimpfen, ist er im Endeffekt doch das weltbeste, außergewöhnlichste und liebste Kind :jaja:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...