"Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

Dieses Thema im Forum "Hebammensprechstunde" wurde erstellt von nurmel, 1. Februar 2008.

  1. Hallo an alle.

    Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin. Falls nicht, verschiebt mich ruhig.

    Ich schreibe, weil mich gerade meine Schwägerin angerufen hat. Sie hat im August letztes Jahr einen Sohn bekommen, der 14 Stunden nach der Geburt gestorben ist.

    Sie war der Ansicht, sie hätte das gut verarbeitet, aber seit einigen Wochen hat sie das Gefühl, sie würde Fußtritte spüren. Sie ist sich sicher, daß sie nicht schwanger ist und fürchtet nun, daß sie "langsam bekloppt wird" (O-Ton). Sie traut sich auch nicht, damit mit ihrer FÄ zu sprechen aus Angst, daß ihr ihre Tochter weggenommen wird.

    Das habe ich versucht, ihr auszureden, aber falls sie es doch nicht tut, hat jemand schonmal von etwas Ähnlichem gehört? Gibt es sowas?

    Liebe Grüße, nurmel
     
  2. AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

    Ja, das gibt es :jaja: Ich fühle das auch. Es hat also nicht unbedingt was mit seelischen Probleme zu tun :tröst:

    Ich glaube, es liegt daran, dass man im Bauchraum irgendwie empfindlicher geworden ist :???: Ich schiebe es bei mir zumindest immer auf Darm- oder Muskelbewegungen. (hab deswegen auch schonmal unnötig einen Test verbraten :heilisch: )
     
  3. Taliana

    Taliana Miss Rehauge

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    3.092
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

    Hallo

    Auch bei mir ist das seit der Schwangerschaft oft so, bei mir sind es auch Darm-und Muskelbewegungen im Bauchraum. Da ich unter einem Reizdarmsyndrom leide, besonders halt bei seelischer Belastung.
    Sie soll mal zum Arzt gehen und das abklären lassen. Mir hilft Pfefferminzöl bzw, Tee.

    Liebe Grüße

    Sandra
     
  4. 4nd1

    4nd1 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    nicht da wo ich hingehör
    Homepage:
    AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

    ich kenn des auch und mein sohn is putzmunter und knapp 3...

    ich denk auch wie lillian, das das darmbewegungen sind...

    vlg andi
     
  5. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

    :winke:

    ich habe das auch ab und an immer noch, dass ich echt denke: Wer ist da? :verdutz:

    Bewegungen des Darms bzw. Muskelkontraktionen scheinen mir auch naheliegend. Die hat man wahrscheinlich sowieso immer - aber durch Schwangerschaft und dem Wissen, wie sich Tritte von kleinen Füßen anfühlen, ist man denke ich einfach sensibler.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  6. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?


    Hier kann ich mich auch nur anschließen. Hab ich jetzt auch schon öfter gehabt....


    lg
     
  7. Summersky

    Summersky Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    27. Februar 2007
    Beiträge:
    1.612
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

    Das hab ich auch noch obwohl die Lütte nun
    schon über 2 Jahre draussen ist :umfall:

    Habe auch schon gedacht ich leide an Warnehmungsstörungen :hahaha:

    Aber wenn ich seh , das es hier vielen ähnlich
    geht bin ich ja beruhigt :heilisch:
     
  8. AW: "Phantom-Tritte" nach Verlust des Kindes?

    Hier noch eine die auch einen beweglichen Bauch hat.

    LG

    Fränzi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...