Penicillin und Stillen

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Enie, 2. Oktober 2007.

  1. Leider muss ich aufgrund einer Infektion für 10 Tage Amoxicillin nehmen, daran geht kein Weg vorbei. Ich drücke mich aber seit gestern davor, damit anzufangen! V wird ja noch voll gestillt, und mir graust es vor den möglichen Nebenwirkungen bei ihm (Durchfall, Pilzbefall, allergische Sensibilisierung). :-(

    Die Fragen, um die es mir geht:
    - Schnell noch abstillen ??
    - Wenn weiterstillen: Worauf achten, wie bei ihm vorbeugen (wenn möglich)?
    - Die Apothekerin meinte was davon, beim Stillen die ersten 10 mg abzupumpen und zu verwerfen. Macht das Sinn?

    Der Kinderarzt sagte klar, ich soll weiter stillen, er fände das wichtiger, als ihm das Antibiotikum zu ersparen. Mich interessiert aber doch nochmal, wie Ihr das seht und wer von Euch auch in der Stillzeit so was nehmen musste!?

    Liebe Grüße und Danke im Voraus.
     
    #1 Enie, 2. Oktober 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30. August 2009
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Penicillin und Stillen

    Hallo Eva,
    Ja, dieses Antibiotikum geht in die Milch über und kann die von Dir benannten Nebenwirkungen beim Kind verursachen.
    Ich würde in jedem Fall versuchen, immer kurz vor der nächsten AB-Einnahme zu stillen, dann ist die Konzentration in der Milch wohl am niedrigsten. Ansonsten würde ich aber sagen, daß die Vorteile der Muttermilch-Ernährung die möglichen Nachteile einer so befristeten Medikamenteneinnahme überwiegen.
    Abstillen würde ich also nicht. Den möglichen Nebenwirkungen kann man nicht vorbeugen. Und ob es Sinn macht, die Anfangsmilch zu verwerfen, kann ich mir schlecht vorstellen. Wenn es Dir leicht fallen sollte, ein wenig vorher abzupumpen oder auszustreichen, ok, dann mach das. Wenn Du damit Probleme haben solltest, würde ich einfach wie gewohnt stillen.
    Liebe Grüße und gute Besserung, Anke
     
  3. AW: Penicillin und Stillen

    Danke Dir sehr! Es beruhigt mich, wenn schon zwei Leute das so sehen.
    Einen möglichst langen Abstand zwischen Tablette und Stillen zu lassen, ist eine gute Idee. Das werde ich versuchen.
     
  4. Rina

    Rina Miss Brasilia

    Registriert seit:
    4. April 2005
    Beiträge:
    6.199
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am Ostseestrand
    Homepage:
    AW: Penicillin und Stillen

    Hallo Eva,

    vielleicht kannst Du auch abpumpen, falls es mal nicht so planbar ist mit dem Stillen und der Einnahme. So kannst Du etwas flexibler sein.

    Gute Besserung :) und liebe Grüße
     
  5. AW: Penicillin und Stillen

    Danke Rina! Bis zum Urlaub wird's schon wieder... ;-)
     
  6. AW: Penicillin und Stillen

    Und da ist er schon, der Pilz (in der Windel)... :(
    So ein Mist!!

    Ist Zinksalbe richtig??
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Penicillin und Stillen

    Zinksalbe als erste Hilfe ist schon richtig - wenn es ein Pilz ist, wird es allein damit aber nicht abheilen, da ist dann schon der Kinderarzt gefragt mit einer entsprechenden Salben-Verordnung.
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. AW: Penicillin und Stillen

    ----> Haben wir jetzt. Danke!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. penicillin stillen

Die Seite wird geladen...