Pause zwischen den Stillmahlzeiten

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Krawumbuli, 4. Mai 2005.

  1. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    Hallo ihr Lieben,

    es ist ja allgemein bekannt, dass die Pause zwischen den Stillmahlzeiten mindestens 2 Stunden sein soll, besser 3, weil ja sonst die Milch noch nicht verdaut ist und die Blähgefahr höher ist. Jetzt hab ich echt mal ne blöde Frage, bitte nicht lachen: Wenn ich um 10.00 Uhr anfange mit stillen, und bis 10.30 Uhr stille, darf Jannik dann um 12 Uhr oder erst um 12.30 Uhr wieder was haben?? (im Moment ist er sowas von unersättlich :umfall:, am liebsten würde er nach einer Stunde schon wieder trinken)

    Fragende Grüße,
    Bianca
     
  2. Hallo Bianca,


    hat Jannik denn starke Blähungen? ich habe immer nach Bedarf gestillt und das ging ziemlich gut, ich habe nicht gemerkt, daß Maxim stärkere Blähungen hatte, wenn ich ihn öfter angelegt habe. Wobei das mit den Blähungen bei ihm nicht so extrem stark war. Ich wußte bisher gar nicht, daß häufigeres Stillen Blähungen verursacht, wieder was gelernt :)

    Liebe Grüße, Natascha
     
  3. Ach so, und ich glaube, man rechnet schon vom Anfang der einen Stillmahlzeit bis zum Anfang der nächsten. Oder? (jetzt werde ich mir unsicher, mal sehen, was die anderen sagen ;) )
     
  4. piglett

    piglett herzliches Hörnchen

    Registriert seit:
    22. März 2003
    Beiträge:
    4.494
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Salzburg
    Hallo Bianca,

    ich habe heute im Geburtsvorbereitungskurs von meiner Hebamme gehört, dass es ein Ammenmärchen sei, dass man erst abwarten müsse, bis die Milch verdaut sei.

    Versuch doch mal den kleinen Mann nach Bedarf anzulegen. Und wenn er zu Blähungen neigt, kannst Du ja Kümmeltee oder Fencheltee trinken - das soll den Kindern gut helfen.

    Lieben Gruss
    Silke
     
  5. Ich habe auch nach Bedarf gestillt und Lutmilla hatte keine Blähungen...

    Sheena
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Bianca,

    Das ist früher die Rede von Ärzten und Hebammen gewesen - als alle Welt noch auf Still- bzw. Trinkrhythmus aus war. Während Wachstumsschüben muss das Baby sogar nach Bedarf auf stündlich gestillt werden um die Milchproduktion anzukurbeln. Das nennt man dann Cluster feading. Stille ihn nach Bedarf und alles ist gut.

    :winke:
     
  7. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    Na, dann ist ja gut. Danke. Hatte aber bisher wirklich immer das Gefühl,dass die Blähungen stärker werden, wenn ich ihn nach kurzer Zeit wieder angelegt habe. Ich hab die Zeit dann halt immer mit Fencheltee "gestreckt". Allerdings hat dieser Jannik beim Pupsen geholfen, war also wohl auch ganz ok.

    Liebe Grüße,
    Bianca
     
  8. Hallo

    Beim Stillen guck ich selten auf die Uhr, es sei denn es liegt zu lange Zeit zwischen den Mahlzeiten. Sonst still ich nach Bedarf. Ich habe noch nie gemerkt, dass es schlechter für die Verdauung sein soll. Wenn meine Kinder Blähungen haben/hatten, lag das eher daran dass ich was blähendes gegessen habe :oops:

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...