Paukenerguss, Mandelentzündung

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Mihaela, 13. Mai 2012.

  1. Hallo,

    Meine 3 Jährige Tochter hat seit ein Monat geschwollene Mandeln. Kinderärztin hat eine Probe genommen und die war negativ. Seit eine Woche hat sie auch Paukenerguss und wir waren zum HNO Arzt. Er hat beim untersuchen gesagt dass meine Tochter sehr schlecht hört,aber der Gehörtest danach hat das Gegenteil bewiesen. Sie hat perfekt den Gehörtest überstanden. Mir ist auch nichts eingefallen, dass sie schlecht hören würde, sie reagiert auf flüstern , auf alles sehr gut. Ich bin jetzt verzweifelt ,was der HNO Arzt gesagt hat, nämlich dass sie vielleicht gar nichts mehr hören wird. Warum hat er gesagt dass sie schlecht hört und trotzdem sie hört ganz gut? kann dass sein dass sie tatsächlich bald nicht mehr gut hören wird?

    Bitte helfen sie mir.
    Ihre Mihaela
     
  2. AW: Paukenerguss, Mandelentzündung

    300 hits und noch kein Antwort... :(
     
  3. laispa

    laispa Rettender Engel

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Steigerwald
    AW: Paukenerguss, Mandelentzündung

    Hallo Mihaela.

    es kommt öfter mal vor, daß viele Klicks in einem Thread sind und trotzdem keine Antwort kommt.
    Das liegt aber auch oft daran, daß man einfach keine passende Antwort darauf hat.

    Da wir hier alle keine Ärzte sind können wir hier auch keine fundierte Antwort geben.

    Solltest du weiterhin unsicher sein, dann hole dir doch einfach mal eine Zweitmeinung bei einem anderen
    HNO-Arzt ein.

    Das ein Kind wg. einem Paukenerguß garnichts mehr hören wird, ist schlichtweg falsch. Sie hören zum
    Zeitpunkt des Paukenergusses schlechter, da hinter dem Trommelfell Flüssigkeit ist und dadurch das
    Trommelfell nicht richtig schwingen kann und der Schall durch die Flüssigkeit nur dumpf weitergeleitet
    wird.

    Wurden keine Medikamente aufgeschrieben`? nasentropfen?

    Mache Rotlicht aufs betroffene Ohr (wenn angenehm) und konsultiere einfach nochmals einen anderen
    HNO-Arzt

    Gute Besserung
     
  4. AW: Paukenerguss, Mandelentzündung

    Danke für dein Antwort, Dagmar. Jeder tröstender Wort,egal ob nur ein Gute Besserung, ist Balsam für die Seele. Du bist kein Arzt, trotzdem hast uns genau den richtigen Ratschlag gegeben.
    Heute waren wir wieder zur Kinderärztin wegen 2 Tropfen Blut was im linken Ohr waren. Ich habe auch Ihr die Geschichte mit dem HNO Arzt erzählt, was er uns letzte Woche gesagt hat. Sie meinte wir sollen gleich vergessen was der HNO Arzt gesagt hat, sie kannte ihn und wusste dass er zu vermeiden ist. Mittlerweile ist im rechten Ohr kein Paukenerguss mehr (wo der HNO Arzt gesagt hat ist ganz schlimm!) und im rechten Ohr ist ein ganz kleiner Riss , deswegen der Blut, wir sollen uns aber keine grosse Sorgen machen, dass wird wieder gut. Nasentropfen oder Nasenspray hat sie uns vorgeschlagen, meine Kleine mag aber die Tropfen die wir zuhause hatten gar nicht, jetzt werde ich mit dem Nasenspray versuchen.

    Ich bin immer noch fassungslos, wie schlecht manche Ärzte sind. Sie machen einem fertig und dann soll alles doch überhaupt nicht so schlimm sein. Wem soll man noch vertrauen?
    Ich werde mich wieder melden, wenn es etwas ändert, hoffentlich mit gute Nachrichten :)
    Danke noch mal und alles Gute!
    Mihaela
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. paukenerguss mandelentzündung

    ,
  2. paukenerguss dicke mandeln

    ,
  3. mandelentzündung ich höre nichts

Die Seite wird geladen...