paßt eigentlich nicht so richtig hier her...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Simone Engels, 5. November 2003.

  1. hallo kerstin,

    eigentlich paßt mein "problem" nicht so richtig in dieses forum, aber ich finde, du kannst dich so schön in kinderseelen denken und hoffe deshalb, daß du mir weiterhelfen kannst!

    finn ist jetzt 2 1/2 jahre und ziemlich pfiffig, kein bißchen schüchtern und schonmal garnicht auf den mund gefallen :wink:
    in letzter zeit plagt er sich allerdings mit ängsten! er fürchtet sich vor ganz alltäglichen dingen!

    hier einige beispiele:
    das türschloß unserer haustüre erschreckt ihn! und zwar so, daß er nichtmehr alleine in den flur gegangen ist, bis ich es zugehangen habe!
    im wohnzimmer haben wir eine großes bild von a. einstein hängen ( schon seit ewigen zeiten ), welches ihn auch aufeinmal erschreckt!
    den mond mag er nichtmehr anschauen, weil er ihn erschreckt!
    eulen in seinen bilderbüchern erschrecken ihn!
    seine gummibärenlampe mußten wir aus seinem zimmer entfernen, weil er nichtmehr geschlafen hat!
    also alles sachen, die er kennt und schon 10000x gesehen hat!

    er schaut überhaupt kein fernsehen und sieht auch sonst keine gruseligen sachen! daher kann es also nicht kommen!
    eigentlich fing es damit an, daß bei meinen eltern ein strommast gebrannt hat! an dem abend sollte finn eigentlich bei meinen eltern schlafen, aber er hat so geweint, daß wir ihn abholen mußten! seitdem hat er vor allem bzw. vor vielen dingen angst! im moment bekommt er bachblüten ( mimulus und aspen ) und es ist schon etwas besser geworden! ich frage mich nur, woher kommt diese angst und wie kann ich sie ihm nehmen?

    wie gesagt, er ist sonst nicht ängstlich, wenn es um soziale kontakte geht ( da ist er mir manchmal schon zu forsch ) und schüchtern ist er auch nicht!

    hast du eine idee, wie ich ihm die angst nehmen kann oder woher sie kommt oder ist es nur eine phase und soll ich es so hinnehmen?

    ich danke dir schonmal im voraus und freu mich auf deine antwort und natürlich auf alle anderen auch...

    lieben gruß
     
  2. Gaby

    Gaby Süße Schnecke

    Registriert seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    3.686
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Simone,

    schön Dich mal wieder hier zu lesen. :jaja:

    Ich bin zwar nicht Kerstin, will Dir aber doch was dazu schreiben. Bei Marvin war es vor etwa 1 Jahr genauso. Er ist immer gerne mit uns im Wald spazieren gegangen. Auf einmal hatte er Angst. Vor den Bäumen, dem Wind, usw.

    Dann musste im Kizi die Lampe anbleiben, weil er alleine im dunkeln Kinderzimmer Angst hat. Vorher nie.

    Er traute sich nicht alleine durch den Hausflur zur Oma, die 2 Etagen unter uns wohnt. Vorher nie ein Problem gewesen.

    Ich denke bei Finn fängt jetzt die blühende Phantasie an. In dem Alter können sich Kinder schon in ihren Gedanken Dinge ausmalen, die passieren könnten und einem Angst machen. Der Auslöser dafür kann der brennende Strommast gewesen sein.

    Vor allem schmeissen die Kinder in dem Alter oft Phantasie und Wirklichkeit durcheinander, bzw. ist es oft eins für sie. Da lauern dann Monster unterm Bett, die eigentich nur Schatten sind.

    Bei Marvin hat nach einem halben Jahr der ganze Spuk wieder aufgehört. Ich hoffe das Finn auch bald seine Ängste wieder verliert und es auch bei ihm nur eine Phase ist.

    Liebe Grüsse
     
  3. Hallo Simone,

    da hat dir ja Gabi schon einiges geschrieben, was ich dir auch geschrieben hätte.
    Hast du schon mal versucht, die Dinge, vor denen er Angst hat, ganz normal in den Alltag miteinzubeziehen? Also gib ihm den Schlüssel um die Türe zuzuschließen, lass ihn den Stecker von der Lampe in die Steckdose stecken, um die Lampe anzumachen, sprich mit ihm über das Bild im Wohnzimmer, indem ihr es euch aneinandergekuschelt zusammen anschaut- du verstehst was ich meine?
    Ich denke, es wird nicht mit einem Mal erledigt sein. Das dauert bestimmt einige Zeit, bis er sich mit den Dingen wieder arrangieren kann. Kinder sehen manche Sachen ganz anders als wir, vor allem viel größer, als sie für uns sind.

    Vielleicht kommt ihr damit weiter?
    Grüße Kerstin
     
  4. hallo ihr zwei,

    finn hat wirklich eine sehr rege phantasie und ich kann seine ängste gut nachvollziehen, bin ja auch so ein "angsthase"! :oops: scheint also in der familie zu liegen :wink:

    wir gehen auch sehr behutsam mit seiner angst um, ziehen sie nicht ins lächerliche oder tun sie mit einer bemerkung ab!
    und wie gesagt, es ist auch schon besser geworden... finn tut mir nur oft leid, da ich weiß, wie schlimm solche ängste sind!

    auf jeden fall dank ich euch für eure antworten und hoffe, daß wir auch diese phase bald überstanden haben...

    ganz liebe grüße
     
  5. Hallo Namensvetterin,

    das kenne ich von Nico auch seit ca. 2-3 Monaten!!!

    Wenn es dunkel wird, hat er Angst, weil es draussen dunkel ist. Dann darf ich die Balkontür nicht mehr aufstehen lassen usw.
    Bevor er ins Bett geht, schaue ich dann zusammen mit ihm aus dem Fenster die Lichter usw. an und sage, dass Mama ja auch da ist, und er keine Angst zu haben braucht!

    Wenn er alleine ins Bad gehen soll, macht er die Tür auf, kommt wieder raus und sagt, dass ein Pferd drin wäre ...

    Wenn er auf seinem Wickeltisch liegt und sich seinen Body über den Kopf zieht, sagt er auch, dass da ein Pferd drin wäre usw.

    Seit einiger Zeit schaut er auch gerne Heftchen an. In dem einen ist eine Werbung mit einem Elch abgebildet. Da hat er dann Angst vor dem Elch!!!

    Ich sage halt immer, dass man davor keine Angst zu haben braucht, und Mama und Papa ja auch noch da wären. Weiter weiss ich mir auch keinen Rat!

    Wenn ich recht überlege, hat das alles irgendwann nach dem Urlaub, so Ende August/Anfang September angefangen!

    Naja, vielleicht wird's irgendwann besser!!!

    Liebe Grüsse, Simone
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    hallo simone,

    versuche mal "star of bethlehem" das ist die schockblüte ....... ein paar tage geben parallel zu seinen schreckbildern.

    aqlsu uhu angucken und dabei die blüte trinken lassen usw.

    :winke: ute
     
  7. hallo ute,

    danke für den tip :bravo: werde morgen direkt mal in die apotheke fahren... finn spricht eigentlich sehr gut auf die bachblüten an...

    ich berichte dann!!!

    lieben gruß
     
  8. Ich würde auch noch Mimulus dazunehmen! Das ist für, bzw. gegen bereits bestehende Ängste.

    Liebe Grüße
    Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...