Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von hellinger, 25. Mai 2014.

  1. hellinger

    hellinger Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    25. Mai 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo!
    Mein kleiner ist jetzt 2 Monate alt und wirklich süss und lieb und.. könnte die ganze Zeit nur schwärmen. Doch hier geht’s um was anderes.. und Zwar habe ich von meinem Vermieter eine fristlose Kündigung erhalten, da mein Kleiner angeblich den ganzen Tag fast 24h weint und schreit. 1. Das stimmt nicht, und 2. Ist es doch klar, dass Kinder weinen. Vor 2 Wochen war der Vermieter in der Wohnung, weil er den Beschwerden von Nachbaren nachgehen wollte und hat jetzt in dem Schreiben noch vermerkt, dass er die Kaution einbehalten wird, und ich zusätzlich noch die Rechnung eines Parkettverlegers draufschlagen werde, da ich angeblich mit dem Kinderbett das Parkett ruiniert hätte. Die Kosten würden sich auf 3900 euro belaufen, davon die Kaution von 1500 weg und den restlichen Betrag müsste ich so noch bezahlen. Doch das sehe ich nicht ganz ein, der Parkett war auch bei Einzug nicht mehr der neueste, und ich habe sicher mit dem kinderbett keinen weiteren Schaden angerichtet. Auch erscheint mir der Betrag von 3900 etwas sehr hoch – ich habe selbst etwas recherchiert und mir ein Angebot für 2100 Euro eingeholt. Doch mir wurde auch gesagt, dass abschleifen und versiegeln sicher auch reichen würde. Dem Vermieter habe ich das mitgeteilt, doch er bleibt starr auf seinem Standpunkt und den 3900. Was kann ich in dem Fall machen? Weiss jemand Rat? Danke!
     
  2. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Haftpflichtversicherung.

    Hatteh hier einen ähnlichen Fall, ich habe die Versicherung kontaktiert und die haben sofort einen Gutachter geschickt und die Sache war recht schnell wieder vom Tisch. ;-)
     
  3. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Evtl. kannst du bei eurem örtlichen Mieterschutzverein Hilfe bekommen. Da kann man auch schnell mal Mitglied werden, wenn es akut ist. Eigene Erfahrung... :nix:
     
  4. Thalea

    Thalea (E)I-App

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    2.806
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Ruhrgebiet
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Ich würd mir da auch rechtliche Unterstützung in welcher Form auch immer holen.
     
  5. PePaMel

    PePaMel Familienmitglied

    Registriert seit:
    15. Juli 2011
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    18
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Schon alleine die fristlose Kündigung würde mich dazu veranlassen mir rechtlichen Rat zu holen.
     
  6. Irrlicht

    Irrlicht Lichtlein

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    24.813
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Ich auch. Babyweinen ist kein Grund für eine fristlose Kündigung, denke ich! :ochne:
     
  7. Jesse

    Jesse sprachlos im Spreewald

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    9.351
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    In der tollsten Strasse der Welt
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Ganz ehrlich? Für mich klingt das alles ziemlich merkwürdig!
    Eine fristlose Kündigung wegen Kinderlärm ist mehr als fragwürdig.
    Desweiteren muss der Vermieter ja quasi einen "Gutachterblick" haben, wenn
    er bei einem kurzen Besuch feststellt, dass das Parkett vom Kinderbett deratig beschädigt ist,
    das solch hohe Kosten entstehen :nein: Alles sehr merkwürdig
     
  8. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Parkett kaputt durch Kinderbett - ? Kündigung und Kautionseinbehalt

    Ich bin sicher, dass sich das klären wird - vermutlich mit einem Link zu einem Parkettreparateur oder - hersteller :-D

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...