paracetamol und stillen?

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von rethschi, 5. Dezember 2005.

  1. ich bin seit 6 wochen erneut mama geworden und seit 1 woche werde ich eine erkältung nicht los. kann auch migräne sein im anschluss an einer erkältung.

    auf jeden fall habe ich ab mittags (merkwürdig oder?) kopfschmerzen, die sich gegen abend steigern. aus lauter verzweifelung habe ich mal ein aspirin genommen, weil ich vor schmerzen geheult habe. anschließend zum dok, der dann sagte, dass das nicht so dolle wäre. ich sollte lieber paracetamol nehmen wenn es sein müsste.

    leider ist es heute und gestern und vorgestern (...) wieder so schmerzvoll, dass es kaum ohne tabletten geht.

    kennt jemand migräne seit der geburt (in der merkwürdigen zeitlichen abhängigkeit? immer ab mittag?)

    und andere frage: ist das o.k. mit dem stillen oder sollte ich es doch sicherheitshalber lassen?
     
  2. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    AW: paracetamol und stillen?

    Also ich habe vom Apotheker das o.K. für Paracetamol bekommen, sprich aber am besten dienen Arzt nochmal drauf an wie viel du nehmen darfst.

    Ichhatte ein paar Tage nach der entbindung auch Migräne so 2-3 Tage dann war es aber wieder gut.

    Wenn die Schmerzen bei dir erst Mittags auftreten dann könnte es vielleicht auch Erschöpfung sein. Versuche so oft wie möglich zu schlafen wenn die Zwerge auch schlafen. Haushalt ist nebensächlich, du bist wichtiger!

    LG Kerstin
     
  3. Moni 70

    Moni 70 Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2005
    Beiträge:
    575
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Swabian Highlands ;o)
    AW: paracetamol und stillen?

    Ich habe sowohl von meinem Hausarzt also auch vom Kinderarzt für Paracetamol das ok bekommen neben dem Stillen. Bei mir ist es auch oft so, dass ich Kopfschmerzen bekomme, die mittags leicht anfangen und immer stärker werden gegen Abend. Ist vielleicht auch einfach die Umstellung, wenig Schlaf vielleicht?
    Wünsche eine gute Besserung !!!
     
  4. Mini-Muffti

    Mini-Muffti Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    1.252
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Irgendwo im Schwabenländle
    AW: paracetamol und stillen?

    Ich hatte bei Jule damals sehr starke Nachwehen.
    So stark, dass es mich schon vor dem nächsten Stillen gegraust hat und ich wirklich weinen mußte vor lauter Schmerzen.
    Meine Hebamme hat mir dann empfohlen eine Paracetamol zu nehmen, damit es besser wird.
    Ich hab damals auch noch beim Hausarzt nachgefragt, der mir auch gesagt hat, dass es ok ist.

    Aber frag doch einfach nochmals sicherheitshalber beim Apotheker nach. Der berät einen im Normalfall auch immer gut.

    Steffi
     
  5. AW: paracetamol und stillen?

    Also während der Schwangerschaft sowie während der Stillzeit kannst du "ohne Bedenken" Paracetamol nehmen. Das wird dir jeder Apotheker , habe bis zum Kind in einer Apotheke gearbeitet, sowie Arzt bestätigen. Aspirin solltest du jedoch komplett weg lassen. ( Geht in die Muttermilch über ) Das einzigste was du in maßen nehmen kannst aber auch nur kurz wären Präperate mit dem Wirkstoff Ibuprofen ( z. B. Spalt ) Aber da hilft dir jeder Apotheker beratend weiter.

    glg
     
  6. hey,

    vielen dank für die vielen antworten,
    mein arzt hat mir auch dazu geraten, wenn es gar nicht mehr geht. aber schon merkwürdig diese kopfschmerzen.
    ich meine aber es wird etwas weniger, jetzt nach 4-5 tagen mit kopfschmerzen. aber migräne meint ihr ist es nicht? ich habe -gottseidank- keine erfahrung damit!

    lg
    rethschi
     
  7. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: paracetamol und stillen?

    Hallo Rethschi,
    hattest Du eventuell eine PDA unter der Geburt? Mit ein wenig Pech kann man sich damit ein paar Wochen Kopfschmerzen einfangen. Ich würde es wegen der Dauer aber auf jeden Fall versuchen abzuklären.
    Liebe grüße Leonie
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: paracetamol und stillen?

    Migräne ist - zumindest bei mir - eher ein einseitiger Schmerz. Was bei mir gut hilft ist Kaffee mit Zitrone. Stinkt und schmeckt fürchterlich, aber schlägt schnell an. Ein ganz kleiner Schluck Kaffee mit der gleichen menge Zitronensaft reicht voll aus.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. paracetamol stillen

Die Seite wird geladen...