Päckchen in die USA - was beachten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Eve, 28. Oktober 2008.

  1. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    Hallo Ihr Lieben :winke:

    ich möchte demnächst ein Päckchen an einen lieben Menschen in die USA (Arizona)
    schicken.

    Was muss ich denn da alles beachten?

    Was darf auf keinen Fall drin sein?
    Gerade eben hab ich im Netz gelesen, dass man keine Schokolade schicken darf. Stimmt das? Das wäre nämlich ziemlich blöd. Kontrolliert der Zoll jedes Päckchen?

    Muss ich irgendwelche Papiere vorher noch zusätzlich ausfüllen für den Zoll?
    Ich will nicht wie ein Depp in der Post stehen.

    Kann es passieren dass der Empfänger etwas zahlen muss?
    Als ich mal ein Paket von Amazon aus den USA bekam, musst ich ganz unvorbereitet an der Tür noch Zollgebühren an die Postfrau zahlen.
    Das sollte nicht unbedingt beim Empfänger passieren.

    Und wie lange dauert es ungefähr bis das Paket da ist?
    Es darf nämlich nicht zu spät kommen.

    Wie sind Eure Erfahrungen?

    Danke

    :winke:
     
  2. yuppi

    yuppi yupp its just me

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    12.834
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    at Home
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?

    Hmm also das ist mir neu, dass man keine Schokolade schicken darf. Hab jetzt grad nicht viel Zeit, heut abend ehr.

    Aber ich hab letztes Jahr Überraschungseier rüber geschickt... und werd das auch bald wieder tun.. also ich glaub Schokolade darf man.

    Schnell glaub ca. 1 Woche gehts mit Luftpost, aber sehr teuer siehe DHL oder post.de

    2-3 Monate geht per Landweg "günstig" .

    Zettel zum ausfüllen, was drinne ist, Wert und Geschenk gibts bei der Postfiliale.
     
  3. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?

    Danke Dir schonmal.

    Das mit der Schokolade hab ich HIER gelesen.
    Das wär mehr als doof, weil ich sowas schicken wollte....

    Ui, 2-3 Monate auf dem Landweg, :umfall: dann wird es auf alle Fälle Luftpost :-D
     
  4. laispa

    laispa Rettender Engel

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    6.412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im Steigerwald
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?

    ich habe schon häufig Pakete in die USA geschickt und es war IMMER Schokolade drinnen :jaja:

    Das letzte Päckchen war allerdings über den Landweg 3 Monate unterwegs. Das nächste Päckchen ist jetzt für Weihnachten geplant und werde ich per Luftpost schicken, damit es auch noch zu Weihnachten ankommt ;-)
    Ich habe z.B. kleine Nutella gekauft und mit ins Päckchen (so Portions-Nutella) denn Nutella ist sehr teuer
    (meine Freunde wohnen auf Hawaii, da ist alles ja nochmal teuerer, da Insel)

    Du solltest nur keine Dinge einpacken. Ich hab mal den Fehler gemacht und Geschenke für Weihnachten in Geschenkpapier gepackt, das hat der Zoll alles auf gemacht und die Hälfte war danach verschwunden. War total ärgerlich, seitdem packe ich nichts mehr ein.
     
  5. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?

    Hast Du dann in den Begleitpapieren auch reingeschrieben dass Schokolade drin ist? Sollte man den Inhalt ganz genau beschreiben? Oder kann man verallgemeinern?

    Das mit dem Einpacken ist ja auch doof :???:
    Wisst Ihr, ich wollte einer Freundin einen Adventskalender basteln.
    24 kleine PApierschächtelchen (ihr wisst schon, die man so selbst falten kann) und in jedem Schächtelchen halt eine Kleinigkeit; Schokolade, ein Edelstein, ein Badezusatz oder irgendsowas.
    Kucken die dann in jede Schachtel ? :umfall:

    Und der Empfänger zahlt nix, oder?
     
    #5 Eve, 28. Oktober 2008
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2008
  6. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?

    Nee, der Empfänger zahlt keinen Zoll, Du musst allerdings unbedingt ankreuzen, dass es ein Geschenk ist.

    Und zum Thema Süsskram: Ich schicke wirklich immer Schoki, Gummibärchen, Kekse etc. zu meinem Bruder, und schreib das auch drauf. War noch nie ein Problem. Was ich sein lassen würde, wäre Brot oder Wurst oder so, da haben die Amis ein Problem mit.

    Päckchen bis 2kg kostet 25 Euro und dauert ca. 1 Woche, Paket über den Landweg soll inzwischen viel schneller sein als früher, wird zumindest behauptet ;-). Ich probiere es morgen aus, ich hab hier ein 10-Kilo-Monster stehen, bin mal gespannt, wann das da ist :mrgreen:
     
  7. Eve

    Eve 's Heidi

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    5.158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Potsdam
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?

    Nee, andere Lebensmittel würd ich gar nicht schicken, nur Süßkram.

    Danke Euch :bussi:

    Geschenk ankreuzen auf dem Formular was ich bei der Post krieg?

    :winke:
     
  8. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Päckchen in die USA - was beachten?


    Genau :jaja:, das ist so ein grünes Zettelchen....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...