Osteopath!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von bettyboo029, 22. Februar 2006.

  1. Hallo!
    Ich stelle mich nochmal kurz vor:Ich heisse Betty 38 Jahre ,meine Tochter Marisa ist 4 Monate alt und wir kommen aus Berlin.Ich war mit meiner Tochter am Montag,den 20.2 beim KiA,weil sie beim trinken ständig zappelt und sich andauernd überstreckt und dadurch so schlecht trinkt.Ich kann sie auch nur auf den Boden liegend füttern.Beim KiA war ein Osteopath und der stellte eine Blockade fest.Ich war heute bei ihm und er hat ein paar mal Marisa in den Nacken gegriffen und meinte,das sie für ihre 4 Monate zu weit entwickelt ist.Sie dreht sich seit 5 Tagen vom Rücken auf den Bauch und ist nun nicht mehr zu bremsen. Er hat mir dann ein paar Übungen gezeigt,die ich mit ihr machen soll und mich dann nachhause geschickt.Jetzt frag ich mich,ist sie wirklich schon sehr weit in ihrer Entwicklung?
    Er hat sich so ausgedrückt,als wäre das ein Nachteil für sie.Ich habe natürlich auch vergessen zu fragen,wie er das meint....!
    Was meint ihr,ab wann dreht sich denn ein Baby?Ist das nicht von Fall zu Fall verschieden?!

    :winke:
     
  2. AW: Osteopath!

    :winke: ,

    also meine kleine hat auch mit 4 Monaten angefangen sich zu drehen. Immer vom Rücken auf den Bauch über die rechte Seite. Einen Monat später ca. hatte Sie auch die andere Seite raus und auch das zurückdrehen. Meine Osteopathin hat nix zu mir gesagt das das zu früh gewesen wäre.

    Ich bin zu der geschickt worden, da Anna einen megaschiefen Kopf hatte, Kopflagerung und "bespielen" von der anderen Seite hatte nix gebracht. :umfall: Und um den allgemeinen Muskelaufbau zu unterstützen.

    Nachdem wir jetzt 5 mal dort waren hat sich Ihre Kopfform total schön entwickelt, genauso ist Ihr spucken (Sie war ein richtiges Spuckkind) fast weg.

    Meine Frage ist jetzt hast du weitere Termine bei dem Osteopathen bekommen um die Blockade dauerhaft zu beseitigen???

    War das ein Osteopath der sich auf Säuglinge spezializiert hat???



    Liebe Grüße

    Sabine mit Anna
     
  3. AW: Osteopath!

    :winke:

    Danke für deine Antwort.
    Ja,es ist ein Osteopath,der sich speziell mit Säuglingen aus kennt.Er hat mir aber keinen weiteren Termin gegeben.Er meinte,das es jetzt eigentlich besser werden müsste,und wenn nicht,dann muss ich nochmal wieder kommen.Er hat noch gesagt,das es spätestens nach dem dritten Mal ganz behoben sein müsste.
    Auch meine kleine ist ein Spuckkind,ich dicke aber zzt.die Milch noch mit Nestargel an,weil ich mich nicht traue sie weg zulassen.
    Ich werde wohl noch einen Termin machen.
     
  4. AW: Osteopath!

    Hallo Betty,

    ich war heute mit Anna bei Ihrer Osteopathin und hab die gleich mal auf Deinen Fall angesprochen.

    Ihre Meinung dazu:

    alles was das Kind von sich aus macht ist ok. z.B. bei Deiner das drehen ist voll in Ordnung (auch in dem Alter). Von einem zuweit entwickelt hat Sie vorher noch nie was gehört und meinte zu mir soll die Mutter jetzt Ihr Kind festbinden oder was?!

    Sie ist strickt gegen: gehfrei und co. sowie ein Kind außer zum füttern in die wippe zu legen, denn nur auf der krabbeldecke kann ich ein Baby richtig bewegen.


    Keine weiteren festen Termine bei einer erkannten Blockade fand Sie sehr befremdlich.

    Wenn Sie an Deiner Stelle wäre würde einen anderen Osteopathen nochmals konsultieren, denn so aus der Ferne kann man immer schlecht was sagen. Aber mit einer zweiten Meinung wärst Du auf der sicheren Seite.

    Hoffe das hilft Dir weiter und insbesonders die Übungen die Du gezeigt bekommen hast helfen Deiner Süßen.


    Liebe Grüße


    Sabine mit Anna
     
  5. AW: Osteopath!

    :winke:
    hhmm!Bin ein wenig verunsichert...!Vielleicht sollte ich doch noch zu einem anderen Osteopathen gehen.Aber bloß welchen?,ist nämlich auch nicht ganz billig,hat mich 55 Euro gekostet und wenn es dann nichts bringt,ist das schon ärgerlich!Ich bin auch der Meinung,das man Babys nicht einschränken soll in ihren Bewegungen,meine Kleine liegt von Anfang an auf der Krabbeldecke,nur ich würde sie gerne zum füttern auch mal in den Arm nehmen.Erstens find ich es schön,weil es eine gewisse Innigkeit ist und zweitens,geht es auch total über meinen Rücken,bin ja auch nicht mehr die Jüngste.....!:nix: :hahaha:
    Ich werde mich mal schlau machen.Ich danke euch auf jeden Fall ersteinmal für euere Antworten.

    :winke:
     
  6. AW: Osteopath!

    hmmm 55 € gekostet, das ist ja wirklich ganz schön heftig. Bei mir zahlt das die Krankenkasse. Anna hat von Ihrer KIA eine Überweisung/Rezept zur Krankengymnatik bekommen. Ich muß zwar dazu sagen das Anna privat versichert ist, aber so wie ich das mitbekommen habe bekommen das gesetzlich versicherte auch. Wenn Du willst kann ich am Dienstag in der Krankengymnastikpraxis nachfragen ob eine Osteopathische Behandlung von der gesetzlichen Krankenkasse gezahlt wird.

    Liebe Grüße

    Sabine mit Anna
     
  7. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Osteopath!

    Guten Morgen,
    ich klinke mich hier mal ein.

    Ich möchte auch was darüber wissen, ob Osteopathen von der gesetzlichen bezahlt werden.
    Oder muss es dann ein Krankenqymnast mit Zusatzausbildung sein?
    Was soll auf dem Rezept stehen?
     
  8. AW: Osteopath!

    Hallo guten Morgen!
    Mir hat man gesagt,das sie nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt.Ich musste es selbst bezahlen.Aber vielleicht gibt es da ja einen Trick!!
    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...