Osanit

Dieses Thema im Forum "Zahnen" wurde erstellt von sanni, 19. Mai 2003.

  1. Hallo!

    Also, ich glaube, jetzt ist es langsam soweit. David bekommt seine ersten Zähne (mit fast 10 Monaten). Jedenfalls ist er die letzten 1,5 Wochen total quängelig, unruhig und das Zahnfleisch ist total rot und geschwollen. Ich gebe ihm seit dieser Zeit jeden Abend ca. 2-3 mal 6-7 Osanit Kügelchen und manchmal noch zusätzlich Dentinox Gel (das aber nicht immer). Jetzt weiss ich nicht, ob das gut ist wenn ich es ihm so oft und regelmäßig gebe. Auf der Packungsbeilage steht zwar nichts von Nebenwirkungen etc. aber ich bin mir doch etwas unsicher. Könnt Ihr mir einen Rat geben !

    LG
    Sandra
     
  2. Hallo,
    meine Maus zahnt auch gerade und ich gebe ihr auch zur Zeit Osanit.
    Auf dem Beipackzettel steht ja, das man den Mäusen 8 (nicht 6 oder 7) Kügelchen geben kann jede(!!!) halbe Stunde und bei dollen Schmerzen sogar jede viertel Stunde. da ja die Osanit homöopatisch sind, sind sie unbedenklich.
    Ich habe das Gefühl, das meine Maus nicht so richtig auf die Osanit reagiert und überlege nun auf Chamomilla D12 zu wechseln.
    Wenn du nach mehreren Tagen keine Besserung spührst, solltest du vielleicht auch überlegen, ob Osanit das "richtige Helferchen" für dein Sohn ist.
    lG,I.
     
  3. Ja, ja die lieben Zähne Marco kriegt gerade 4 auf einmal :mad:
    Ich gebe ihm auch die Kügelchen. Zusätzlich tu ich immer etwas Dentinox au seine Zahnbüste und massiere es ihm so ein. Bei wirklich extremen Schmerzen gebe ich ihm auch schon mal ein Zäpfchen, was soll sich der arme Kerl soooooooo quälen?
    LG
    Conny und Marco *19.06.2002
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.729
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    Du kannst die Kügelchen auch öfter geben, wenn nötig. Einfach laut Packungsbeilage.

    Ansonsten, wenn es ganz arg ist, helfen Virbucol Zäpfchen (auch pflanzlich). Die brauchen bei uns aber eine Weile, bis sie wirken. Wenn es gar nicht geht, bekommt Ariane Paracetamol. Aber dann ist es echt arg schlimm!

    Gute Erfahrung hab ich inzwischen tagsüber mit Veilchenwurzel. Gibt es in der Apotheke (knapp 9 Euro :o ). Da kann das Kind drauf rumkauen, betäubt das Zahnfleisch bzw. den Schmerz pflanzlich und ohne Zusatzstoffe (Dentinox enthält Alkohol).

    berichtet
    Andrea
     
  5. Hallo Sandra,

    wenn du Osanit und Dentinox zusammen gibts,wirkt es nicht, da sich die Mittel gegenseitig von der Wirkung her wieder aufheben.
    Und auch wenn Osanit ein homöopathisches Mittel ist, sollte man dran denken, dass es ein Medikament ist un dvorbeugend nciht wirkt - ganz im Gegenteil. Homöopathische Medikamente werden meist aus Giftpflanzen hergestellt und wenn du das Mittel gibst ohne das dein Kind es bräuchte, kann er Symptome bekommen, die auftreten würden wenn du die reine Pflanze essen würdest. Das klingt jetzt ziemlich unverständlich finde ich, kann es aber schlecht beschreiben. Also kurz auf deutsch - wenn du ihm Osanit gibst und er braucht es eigentlich nicht, machst du ihm die Beschwerden mit dem Osanit.

    Meine Lehrerin vom Homöopathiekurs fand das Osanit sowieso nicht gut, weil es eine Kombination von Medikamenten ist und das ist wohl nicht so angebracht. Sie riet zu reinem Chamomilla D12. Das soll besser helfen.

    Ich will dich jetzt auf keinen Fall verunsichern. Ich fand es im Kurs nur sehr interessant, dass auch homöopathische Mittel "Nebenwirkungen" haben können. Aber ich gebe auch gerade wieder Massen an Osanit, da bei uns auch 2 Zähne im Anmarsch sind. Aber nicht mit Dentinox zusammen.
    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...