Orthomol (immun)

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Mareikchen, 19. November 2007.

  1. Mareikchen

    Mareikchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Hallo...

    ich wollte mal nach Euren Erfahrungen mit Orthomol immun fragen.

    Habe ja schonmal gesenft, dass ich pausenlos erkältet bin.
    Und zwar leider meist nicht nur Schnupfen,Husten und Co., sondern dann gleich das ganze Paket mit hohem Fieber, Seitenstrangentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, tiefem Husten, Reizhusten....Ach, ich hatte eigentlich in diesem Bereich die letzte Zeit das volle Paket. *Heul*(Meine Tochter bringt mal wieder aus dem KiGa alles nach Hause, zum Glück hat sie es nie so schlimm.)

    Abgesehen davon, dass ich mich nun endlich! ernährungstechnisch auf "Gesund" (vor allem mehr frisches, sprich Vitamine) einstellen werde, habe ich schon viel Gutes von dem Orthomol immun gehört.

    Bringt es denn wirklich etwas, wenn man mal eine Kur macht? Und wie lange sollte die so dauern?

    Erstmal habe ich mir ein Zinkräprat aus der Apo. geholt, evtl. verringert es ja auch schon die Anzahl bzw. Schwere der Krankheiten.

    Und nochmal was anderes:

    Heute abend ziehen meine Nasennebenhöhlen schon wieder zu. Es "knistert" so merkwürdig innendrin und ist einfach nur unangenehm. Das Druckgefühl bzw. leichte Kopfschmerzen sind auch schon wieder da. Aber kein Schnupfen??? Ich kann bestens durchatmen. Das wundert mich...
    Grade vor 2-3 Wochen hatte ich da den letzten Infekt (aber mit Schnupfen), der mit Antibiotika behandelt wurde Die habe ich auch bis zum Ende genommen)

    Habe heute abend inhaliert und Nasenspray zum Belüften genommen. Kennt ihr das auch? zuziehende Nasennebenhöhlen ohne Schnupfen???

    Wäre für Antworten dankbar...

    LG
    Sabine
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Orthomol (immun)

    Sabine, eine Nasennebenhöhlenentzündung (zunächst) ohne Schnupfen kenne ich auch. Oft merke ich auch erst, daß die Nebenhöhlen zuschwellen, und dann kommen erst die typischen Schnupfenzeichen. Solange es dann geht (die Nase nicht zu verstopft ist) mache ich in solchen Situationen Nasenspülungen, nehme schon mal Gelomyrthol und wenigstens abends Nasenspray.
    Das Orthomol immun kann ich nur empfehlen - im Frühjahr hatte ich eine Dauererkältung über 10 Wochen - Nebenhöhlen ständig zu, ständigen Druck auf den Ohren mit gelegentlichen leichten Ohrenschmerzen, Dauerheiserkeit und -husten. Dann hab ich das Orthomol genommen - und innerhalb von 14 Tagen fühlte ich mich wieder fit. So eine Kur sollte mindestens vier, besser sechs bis acht Wochen lang gemacht werden. Ist zwar nicht gerade billig, aber es lohnt sich.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Orthomol (immun)

    Anke, ich nehme ja das Orthomol für Frauen. Meinst du, das immun wäre besser für mich? Ich zögere noch, weil man da ja so ein prebiotisches Pülverchen nehmen muss - das sieht irgendwie so milichig = für mich gleich wieder lactosehaltig aus :???:


    @ Sabine:

    Ich nehme das Orthomol für Frauen jetzt zwei, drei Monate. Ob es tatsächlich wirkt, kann ich schlecht sagen, ich bilde es mir aber ein. Allerdings war ich dennoch jetzt länger krank (bzw. bin es noch).

    Aber vielleicht wäre es ohne Orthomol viel schlimmer geworden?
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Orthomol (immun)

    Sonja, es gibt ja das Orthomol Immun und das Immun Pro. Wobei nur bei letzterem dieses prebiotische Pulver dabei ist, welches aber keine Laktose enthält.
    Da die Grenzen ein bißchen fließend sind: Mir hatte die Vertreterin in der Praxis damals zum Immun bzw. Immun Pro geraten, weil es wirklich um akute Infektionen und eine Immunstärkung gehen sollte (das Immun Pro auch bei Reizdarm). Das Vital F, welches Du wahrscheinlich nimmst, ist für Frauen gedacht, die wegen eines Burn Out oder anderen Erschöpfungsanzeichen etwas für sich tun wollen. Es wirkt zwar auch auf das Immunsystem, aber eben nicht nur.
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Orthomol (immun)

    Danke :)

    Ich hab halt mit der Fischölkapsel immer das Gefühl, meinem Körper zusätzlich was Gutes zu tun.

    :winke:
     
  6. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Orthomol (immun)

    Hallo, ein paar Kuren mit Orthomol habe ich bereits hinter mir.
    Nach Streßzeiten ging es mir auch so wie Anke, nach ein bis zwei Wochen fühlte ich mich deutlich lebendiger.
    Wenn man die inhaltsstoffe vergleicht, weichen die Orthomolprodukte häufig nur in zwei bis drei Stoffen voneinander ab, man ist also so oder so recht gut versorgt und braucht sich nicht grämen, ob man immun oder feminin o.ä. nimmt. Habe auchmal mangels Ersatz das für Männer eingenommen (ist hauptsächlich eine fischölkapsel mehr) und mir ist kein Bart gewachsen. ;)
    Liebe Grüße Leonie
     
  7. Mareikchen

    Mareikchen Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    AW: Orthomol (immun)

    Hallo,

    mensch, das klingt wirklich alles gut. :winke:

    Grad wg. dem hohen Preis :)umfall:)habe ich auf Erfahrungsberichte gehofft. Ich habe jobmäßig wirklich Stress und Druck, so dass ich ein bischen Energie und sei es der Verzicht auf Erkältungen wirklich gebrauchen kann.

    Dann werde ich mir mal Gesundheit zu Weihnachten schenken, ist ja auch mal was anderes:rolleyes:. Ich könnte ja mal ganz gegen meine Überzeugung mal bei DocMorris und Co. vorbeischauen:cool:.

    P.S.
    Heute sagen die Nasennebenhöhlen nix mehr, das versteh wer will.....
    (Bin ja dankbar...)

    LG
    Sabine
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. Kopfschmerzen durch orthomol immun

Die Seite wird geladen...