original griech. Tzaziki

Dieses Thema im Forum "Eure besten Rezepte" wurde erstellt von Claudia, 14. August 2005.

  1. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    Da ich auf dem Schnullitreff gefragt wurde, hier nun das original griechische Tzaziki:

    zutaten:
    • griechischer Jogurt (also mind. 10 % Fett), heißt u.a. Total
    • Schlangengurke
    • Knoblauch
    • Salz
    • Pfeffer weiß
    • Milch
    • frischer Dill oder alternativ getrocknet
    • Olivenöl
    Die Greichin, der ich es damals sozusagen aus dem Kreuz geleiert habe, sagte mir, ich müsse das Mischungsverhältnis ausprobiern und ich habe für mich folgendes gefunden:

    Auf einen 500 g -becher des Jogurts mache ich rein:

    Halbe kleine Schlangengurke schälen, die Kerne entferne ich, dann wird sie fein geraspelt und "ausgewrungen", so das möglichst wenig Wasser noch drinne ist. 1/4 - 1/2 Knolle Knoblauch, ganz nach Gefühl, gepresst, Miniwürfel oder mit der Knoblauchmühle von Genius, wie jeder mag, gepresst zieht es am besten durch. Salz und Pfeffer erst mal sehr sparsam, nach dem ersten durchziehen kann man immer noch abschmecken. Dill ebenfalls nach Gefühl, aber nicht zu viel.
    Das Ganze rühr ich erst mal gut durch. Dann ein Schuss, abe rnur einen Schuß Milch unterrühren und zum guten Schluß, das ist wohl auch das I-Tüpfelchen, ein bißchen Olivenöl unterrühren. Gut durchziehen lassen, halbe Stunde reicht da und nochmal abschmecken und ebventuell nachwalzen und -pfeffern. Ich hab halt keine genaueren Mengenangaben, ich mache es immer nach Gefühl, probiert es aus. Bisher ist es immer sehr gut angekommen. Bedenkt aber - für die Knofi-Fanatiker - mit zuviel Knoblauch könnte es zu scharf werden und schmeckt nicht mehr nach eigentlichem Tzaziki.

    Guten Hunger!
     
  2. Liebste Claudi,

    jetzt hab ich gar keinen Grund mehr, Dich zu wegen dem wohl leckersten Tzaziki zu besuchen.
    Was nehm ich denn nun für einen Grund, wieder nach D zu kommen?? :nix:

    Obwohl - ich könnt mir das mit dem Nachwalzen mal genau anschaun *gg*

    Ich drück Dich feste und danke für das Rezept!
    :bussi:
     
  3. Hört sich ja super-lecker an - muß ich mal ausprobieren.

    "Mein" Grieche hat anstatt Dill etwas Petersilie oder Schnittlauch reingetan - aber da ich Dill liiieeebe, probiere ich das bei der nächsten Grillfete mal direkt aus.
    Danke für den Tip!
    LG
    Martina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...