Ooooh Amerika...

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von lulu, 15. September 2009.

  1. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Amerikaner und ihre liebe Spontanität :roll:: Klaas Klassenlehrer hat letzte Woche seine sofortige Kündigung eingereicht und unterrichtet die Klasse jetzt noch diese Woche. Danach zieht er um in einen Nachbarstaat. Die Familie hat dort in einen Dorfladen - die sind allerdings Kult! - investiert und der erwachsene Sohn, der den Laden managen sollte, ist überfordert. Nun ja, bevor das Renten-Investment den Bach hinunter geht, zieht der Lehrer mit seiner Frau jetzt halt sofort um anstatt in ein paar Jahren.

    Die Kinder, gerade die Jungs, sind natürlich supertraurig. Der Lehrer ist sehr gut und schafft echt eine ganz andere Klassenraumatmosphäre als Frauen es können. Kleine Ringkämpfchen, liebevolle Kopfnüsschen als kleine Überraschung von hinten, only-men Rederunden (Motorräder und so). Und das scheint so sehr zu motivieren, dass mein Sohn sogar selbständig und ohne zu murren anderthalb Stunden Hausarbeiten macht und sich in Geographie, die wohl Mr. C.s Steckenpferd ist, arg engagiert.

    Das einzig gute an der Situation ist, dass eine ganz junge Lehrerin, die im Zuge der Haushaltskürzungen gekündigt wurde, zurückgeheuert wurde und die Klasse übernimmt. Wir haben sie im Frühsommer zufällig auf einer privaten Feier getroffen und sagten danach noch zueinander: Schade, genau so einen Enthusiasmus, Ehrgeiz und Engagement wünscht man sich ja eigentlich von einer Lehrerin. Zu doof, dass sie weg ist! Nun ja, weg war :zwinker:. Den Testosteronlevel eines Lehrers wird sie allerdings nicht ersetzen können.

    Ich finde es echt schade und für die Entwicklung der Kinder nicht zuträglich, dass nicht zumindest annähernd die Hälfte des Lehrpersonals auch in den jungen Jahrgängen männlich ist. Männer sind so toll und haben so viel zu bieten.

    Lulu :winke:
     
  2. Sonne

    Sonne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    2.514
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Ooooh Amerika...

    ooh, das ist echt schade für Euch! Aber vielleicht ist die neue Lehrerin ja doch ein guter Ersatz bzw. Nachfolgerin!

    Zum Thema Lehrer:



    Wir haben an unserer GS einen Lehrer. Der war zuvor an einer Schule für schwersterziehbare Jugendliche und hat einen dementsprechenden Ton drauf :ochne:

    Als weitere männliche Lehrkraft gab es vor ca. 2 Jahren einen Referendar: Der hat nach einem Vierteljahr alles hingeschmissen, O-Ton: das ist mir hier echt zu anstrengend (vor der versammelten Klasse) und ward nie wieder gesehen.

    Da sind die Frauen doch ausdauernder :hahaha:

    LG Nele
     
  3. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ooooh Amerika...

    Naja, ein Lehrer an einer ganzen Schule macht ja eben noch kein ausgeglichenes Geschlechterverhältnis. Die Lehrer an unserer Grundschule - jetzt ist es nur noch einer, es waren in Hochzeiten auch schon mal vier - waren/sind eigentlich alle beliebt.

    Und besser der Referendar merkt im Referendariat, dass Grundschule nichts für ihn ist als nach der Verbeamtung :zwinker:.

    Lulu
     
  4. Sonne

    Sonne Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    2.514
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niedersachsen
    AW: Ooooh Amerika...


    das stimmt natürlich. Ich glaube so richtig traurig war auch keiner, als er ging.

    Ich fand nur die Aussage, es sei ihm zu anstrengend, naja, sagen wir mal, etwas naiv und weltfremd. Wahrscheinlich ist taxifahren doch weniger stressig.

    LG Nele
     
  5. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.846
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Ooooh Amerika...

    Das ist echt Schade Lulu.

    Larissa ihr Sozialpädagoge in der Klasse ist ein Mann, na ja fast :hahaha: (noch recht jung) kommt gerade frisch von der Uni, hochmotiviert, macht einen super Eindruck und hat gestern auch Fotos gemacht bei der Einschulung "seiner" Klasse, ich fand das soooo süß.

    Leider haben es Männer immer noch schwer, einige Mütter äußern doch tatsächlich immer wieder vorbehalte und haben Angst um ihre Töchter und auch Söhne wegen sexueller Übergriffe:ochne::umfall:

    Da muss sich noch einiges tun in der Gleichberechtigung.

    Lg
    Su
     
  6. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.750
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Ooooh Amerika...

    Jo, Christina hat ja nun auch einen Lehrer und einige Mädchen-Mamas haben beim Elternabend doch ein wenig entgeistert geschaut, dass dieser Lehrer in Kürze mit ihren Töchtern Sexualkunde-Unterricht machen wird! :nix: Ich hab' da kein Problem mit, zumal der Lehrer wirklich sehr souverän wirkt.

    Und ich muss sagen, obwohl wir ja auch einige negative Erfahrungsberichte über ihn gehört haben, macht er bislang eigentlich einen ganz guten Eindruck. Zumindest scheint er keine Angst davor zu haben, dass ihn die Kinder nicht mehr mögen könnten, wenn er mal ein wenig strenger ist, so wie Christinas alte Klassenlehrerin... Ich bin recht zuversichtlich, dass das noch ganz gut wird.

    LG, Bella :blume:
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ooooh Amerika...

    Nun denn, die Klasse hat sich ganz gut eingelebt. Der Uebergang zwischen den beiden Lehrern scheint ganz fluffig zu laufen. Besser als erwartet.

    Die Neue zeigt Zaehne :zahn:. Nachdem die Arme an ihrem dritten Arbeitstag Elternabend mit uns halten musste, hat sie an ihrem achten Arbeitstag eine Mathefoerdergruppe eingerichtet fuer vier Kinder aus der Klasse. Die muessen zwar noch alle Mathe "mithoeren" aber nur noch in Teilen mitrechnen, werden aber beschleunigt durch den Lehrplan getrieben mit eigenen Arbeitsblaettern und Instruktionen, um im Fruehling dann ueber den Lehrplan hinaus zu rechnen. Das Ziel ist eine Mathefoerderklasse in der Mittelschule, die bis nach der achten Klasse dann ein Jahr im Stoff uebersprungen haben soll. Herrje, nach dem jahrelangen Schleichen im Stoff, endlich mal Tempo! Und anscheinend geht ein differenzierter Unterricht doch, wenn man nur dolle genug will. In der ersten Klasse hatte Klaas ja schon mal das Vergnuegen wirklich gefordert zu sein. Ich weiss, dass in Deutschland viele Stimmen fuer Gesamtschulen sind, aber wenn man im Gesamtschulmodel lebt, dann ruhen manche Kinder sich halt doch arg aus und sind unterfordert, waehrend andere gerade mitkommen. Im besten Falle gibt es Knobelaufgaben querbeet ohne Unterricht dazu.

    Ich freue mich fuer Klaas, der sich freut, dass etwas passiert. Ich freue mich, dass momentan zwei Jungs und zwei Maedels in der Gruppe sind, und das keine maennlich dominierte Veranstaltung wird. Ich freue mich, dass auch angehende Naturwissenschaftler im Endeffekt doch gerne mit vorpubertaeren Kindern arbeiten. Und ich freue mich, dass eben diese Naturwissenschaftler Geschiche als Nebenfach studiert haben, und einen Extrakurs im Lehrplan unterbringen, wohingegen andere sich oft beschweren, sie haetten nicht genug Zeit. In der Quintessenz freue ich mich, dass mein Kind von einem guten Lehrer zu einer guten Lehrerin gekommen ist. Das haette mit Dauervertretungen etc. auch ganz anders ausgehen koennen.

    Ausserdem freue ich mich, dass die Ergebnisse der landesweiten Vergleichstests angekommen sind und die Schule - eigentlich der ganze Distrikt - jetzt Schwarz auf Weiss hat, was ich schon seit Jahren predige: Zu wenig naturwissenschaftlicher und Sachunterricht in Richtung Konstruktion :). Das sieht man jetzt schwarz auf weiss in echten Zahlen. Wir fragen uns immer wieder, wie unser Kind mit seinen Begabungen und Vorraussetzungen so ein guter Sprachschueler werden konnte. Ja, weil sie so, so, so viel in Lesen und Schreiben investieren, aber anscheinend nicht in "sciences" (dabei liegt da statistisch gesehen ein grosser zukuenftiger Arbeitsmarkt).

    Mein Wort zum Donnerstag :).
    Lulu
     
    #7 lulu, 1. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2009
  8. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.846
    Zustimmungen:
    190
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Ooooh Amerika...

    Ui, da tut sich ja einiges. Liest sich ganz gut.

    Lg
    Su
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...