Ohrenschwerzen

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von Nechbet, 21. Januar 2008.

  1. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo zusammen,

    ich hab mal eine Frage.

    Annika klagt in letzter Zeit immer mal wieder über Ohrenschmerzen. Letzte Nacht hat sie sogar Fieber dazu bekommen und wir gehen heute zum Doc.
    Jetzt meine Frage. Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit homöopathischen Ohrentropfen oder Globuli gemacht?
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ohrenschwerzen

    Mir wurde von einer Freundin Otovowen empfohlen, weil es bei ihren Töchtern sehr gut geholfen hat. (Unter dem Stichwort finden sich hier auch eine viele Themen). Das sind homöopathische Tropfen zum Einnehmen bei Ohrenschmerzen.

    Für Marek war es nicht das richtige Medikament.

    Ich wünsche Annika gute Besserung.
     
  3. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Ohrenschwerzen

    Otovowen (homöopathisches Komplexmittel bei Ohrenschmerzen) würde ich jetzt auch empfehlen - bei Nele haben die immer super gewirkt :jaja:.

    Bei Fine habe ich keine Erfahrungen - die ist damit nicht geplagt *gsd*.

    Außerdem Zwiebelsäckchen und Nurofensaft.

    Aber zu allererst würde ich es auch abklären lassen durch den KiA.

    :winke:
     
  4. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Ohrenschwerzen

    danke ihr bieden :bussi:

    Von Otovowen hat mein Arzt abgeraten, da darin Alkohol enthalten ist. Er meinte besser wäre Zwiebelsaft auf Watte zu träufeln und das in die Ohren zu stecken.

    Wir haben jetzt noch was schleimlösendes und Nasentropefen gegen den Schnupfen bekommen, da das wohl der Auslöser ist.

    Hat sonst noch jemand Erfahrungen mit andern "Mittelchen" gemacht
     
  5. Mausel

    Mausel Brave Chicken

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    4.059
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Ohrenschwerzen

    Wir geben auch immer Otovowen, es hilft superschnell und wurde uns auch vom Arzt empfohlen!

    Gute Besserung!
     
  6. Nemo

    Nemo nah am See

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    6.650
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    63
    AW: Ohrenschwerzen

    Ich hatte Aconit Ohrentropfen von Wala für Matleena. Die haben gut geholfen und sind wohl auch rein pflanzlich.

    Gute Besserung !

    Liebe Grüße
    Sandra
     
  7. Cedric04

    Cedric04 schneller Brüter

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    Homepage:
    AW: Ohrenschwerzen

    Wir haben gute Erfahrung mit Otovowen und Zwiebelsäckchen.
    Mit den Kügelchen kucke ich halt immer welcher Zustand gerade passt.

    Aconitum: Bei plötzlich heftigen Ohrenschmerzen nach starker Kälte mit Nord-Ost-Wind, große Ängstlichkeit.

    Wenn ganz plötzlicher Beginn, oft erst Gabe von Aconitum in D30-Potenz, dann Folgemittel je nach Verlauf.

    Belladonna: Akute Mittelohrentzündung mit hohem Fieber, hochrotem Kopf und hochrotem Trommelfell. Schmerz erstreckt sich zum Hals, klopfende, pulsierende Schmerzen.

    Verschlechterung: Berührung, Licht, Geräusche, abends, nachts
    Besserung : Leichtes Zudecken, warmes Zimmer, im Bett bleiben

    Chamomilla: Das Kind schreit durchdringend und ärgerlich, heftige Ohrenschmerzen, sehr reizbar, schlägt nach den Eltern. Stechende Schmerzen. Das Kind will getragen werden, ist permanent unzufrieden.

    V: Wärme, Einhüllen
    B: Kalte Anwendungen, getragen werden

    Ferrum Phosph: Kinder, die bei jedem Infekt Ohrenschmerzen bekommen. Gesichtsfarbe blaß. Frühes Entzündungsstadium - Vor der Eiterung.

    V: Nachts, Bewegung; Lärm, Essen, körperliche Angtrengung
    B: Kälte, Druck, langsames Umhergehen, nach dem Aufstehen

    evtl. im Wechsel mit Belladonna geben.

    Pulsatilla: Kind ist sehr weinerlich und empfindlich, durstlos, braucht Aufmerksamkeit, sehr anhänglich. Heftige stechende Schmerzen in den Ohren, Entzündung des Gehörgangs mit milder Eiterabsonderung, Ohren wie verstopft. Nach Masern, Mumps.

    V
    : Wärme, Abends, fettes Essen
    B: im Freien, frische Luft, kalte Getränke.

    Wir benutzen meist Ferrum phosphoricum mit Belladonna.
    In der Potenz D12.
     
  8. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Ohrenschwerzen

    Ich hatte es nur nicht geschrieben, weil es nichts homöopathisches ist: Ich habe gute Erfahrungen gemacht Marek bei Stockschnupfen gleich für ein paar Tage regelmäßig abschwellende Nasentropfen zu geben. (Nie länger als 6 Tage am Stück....dann eine möglichst lange Pause....aber normalerweise haben 5 oder 6 Tage gereicht...) So bekam er keine MOE mehr....
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. isopto max für ohren

    ,
  2. maxitrol ohrentropfen

    ,
  3. isopto-max für die ohren benutzen

    ,
  4. erfahrung levisticum ohrentropfen,
  5. alcon maxitrol ohrentropfen,
  6. maxitrol als ohrentropfen,
  7. maxitrol ohren,
  8. maxitrol auch für Ohren,
  9. isopto max anwendung ohr
Die Seite wird geladen...