oft verstopfung, was kann das sein?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von leelah, 20. Dezember 2002.

  1. hallo - meine maus (13mon) wurde fast 1 jahr lang gestillt. sie bekommt jetzt keine milchflasche zusätzlich ( verweigert sie) und unser speiseplan sieht folgendermaßen aus:
    morgens: joghurt und geriebene birnen oder ein fruchtgläschen
    mittag: gemüse/fleisch/mit kartoffeln oder nudeln oder reis
    nachmittag: haferflocken oder dinkelflocken mit obst ( obst-getreide-brei)
    zwischendurch: ein stück käse, jogurt oder reiswaffel oder brot
    abends: jenachdem was wir essen ißt sie etwas mit ( nudeln, kartoffeln, reis oder gemüse, manchmal auch ein stück fleisch
    vorm schlafengehen: milchbrei
    zwischendurch trinkt sie ca 500-600ml tee manchmal mit obstsaft verdünnt.

    laut kinderarzt braucht sie keine zusätzliche milch und der ernährungsplan wäre so in ordnung, sie sollte eigentlich keine verstopfung haben.
    dennoch ist es aber so und sie müht sich oft mit hartem stuhl. sie bekommt keine karotten, keine bananen,keine geriebenen äpfel, also nichts was eigentlich stopft.
    kann ich ihr weizenkleie oder ähnliches dazugeben?
    lg leelah
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Leelah,

    solange sie gestillt wurde, hatte sie zum einen natürlich eine geregelte Flüssigkeitszufuhr, und zum anderen eine gut angelegte Bifidusbakterienflora im Darm.
    Diese baut sich vermutlich jetzt ab - denn an der Flüssigkeitszufuhr kann es nicht liegen.

    Normalerweise sollte ein Kind schon Milch trinken. Joghurt ist viel Eiweißreicher - was nicht wünschenswert ist - (die Nieren sind erst mit 18 Monaten ausgereift) und enthält auch komplett andere Nährstoffverhältnisse als Mumi.

    Mein Vorschlag wäre, hole dir das Milumil 2 kristallzuckerfrei (bist du hier in Deutschland ? ansonsten Österreich wäre es das Aptamil prebiotisch) und gib ihr davon mind. 200 ml täglich aus der Tasse zu trinken. Damit wird sich die Bifidusbakterienflora wieder aufbauen -. und sich prompt der Stuhlgang wieder normal einstellen.

    Hier gibt es einige Mamas im Forum die so bei älteren Kindern den Stuhl wieder problemlos in den Griff bekommen haben. Es dauert ca. 14 Tage.

    Du kannst damit auch Müsli anrühren (Haferflocken z.B. ) Den Joghurt solltest du dann allerdings stark reduzieren bzw. zum Frühstück komplett streichen.

    Ich denke mit dieser Methode müsste sich der Erfolg bald einstellen - und der Speiseplan wäre dann wirklich optimal. Es wird ja empfohlen auch im 2. Jahr zu stillen (WHO) daher halte ich passende Babynahrungen auch die bessere Alternative für diese 2. Jahr (als Kuhmilch oder Milchprodukte mit hohem EWgehalt wie Quark, Joghurt usw.) .

    Was die eigentliche Besonderheit an dem Milumil 2 kf ist kannst du hier nachlesen www.babyernaehrung.de/folgemilch.htm

    Viele Grüße und gute Besserung wünscht
    Ute :winke:
     
  3. hallo- noch eine frage:
    könnte ich ihr auch zum frühstück dann auch babymüsli mit milumil 2 angerührt geben, statt dem geriebenen obst und joghurt ?
    lg leelah
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    :jaja: jepp das kannst Du

    Gute Besserung wünscht

    :koch: Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...