Obstunverträglichkeit

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Kebiha, 4. Oktober 2011.

  1. Kebiha

    Kebiha Tourist

    Registriert seit:
    25. April 2011
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo liebe Mamis,

    mein kleiner Mann ist nun 8 Monate alt und mir fällt momentan aus, dass er immer, wenn ich ihm Obst gebe,
    Stunden später Bauchkrämpfe bekommt.
    Klar hab ich jetzt mal nen Termin ausgemacht um das klären zu lassen. Natürlich werde ich auch bis dahin
    das Obst mal weglassen.

    Die Frage is nur, kennt Ihr das auch ? Was habt Ihr da getan ?
    Kann man da vielleicht auch homöopathisch was geben ?

    Vielen Dank.

    Kebiha
     
  2. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Obstunverträglichkeit

    Unser Jüngster hat das: eine Fruchtzuckerunverträglichkeit. Wenn du einen klassische/n Homöopath/in hast, kann sie sicher auf die Konstitution einwirken. Bei uns ist es so, dass er alle Zuckerarten ausser Traubenzucker mit Bauchschmerzen und heftigsten schmerzhaften Blähungen quittiert. Das einzige was hilft ist konsequentes Meiden allen Zuckers oder ersetzen durch Traubenzucker.

    Unser Zwerg ist jetzt 2 Jahre und 5 Monate alt und es wird langsam besser. Da es sich um eine Unverträglichkeit handelt, wächst sich das aus.

    Soweit ich weiss machen die Ärzte bei so kleinen Kindern wie bei deinem keinen Test, da der Test äußerst belastend ist. Mein Arzt hat es nicht gemacht. Auch bei unserem Großen der eine Milcheiweißunverträglichkeit hatte, haben die Ärzte keine Tests machen wollen.
     
  3. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Obstunverträglichkeit

    Hallo,

    bei Fruktoseintoleranz würde lebenslänglich Fruchtzucker nicht vertragen! Auch der Traubenzucker oder Zucker welcher in Gemüse ist. Daher zweifle ich die Aussage ein wenig an. Das verwächst sich nicht ... wie man so schön sagt. Eine "Unverträglichkeit" ist mir in diesem Zusammenhang als medizinischer Begriff / Diagnose unbekannt.

    Auf der anderen Seite ist es so, wenn bei Dir Kehiba, Dein Kind nicht auf Gemüse und z.B. Traubenzucker in Milchbreien reagiert das auch nicht davon auszugehen ist dass es sich um eine Fruktoseintoleranz handelt. Es könnte sein dass Dein Kind auf die Säure reagiert. Und dabei hilft einfach das weglassen. Ob man das medizinisch diagnostizieren kann - weiß ich ehrlich gesagt nicht. Vieles wird einfach nur beobachtet und daraus die Entscheidung gefällt etwas zu vermeiden um es später wieder zu probieren.

    Ich wünsche gute Besserung in die Runde
    Ute
     
    #3 Ute, 6. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2011
  4. Carmen

    Carmen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Juni 2007
    Beiträge:
    3.178
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Obstunverträglichkeit

    Sorry Ute, aber es gibt sehr wohl ein Fruchtzuckerunverträglichkeit (Fructosemalabsorption) und die kann sich im Laufe des Wachstumsprozesses sehr wohl verbessern.

    Siehe auch hier!
     
  5. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Obstunverträglichkeit

    DAs ist was anderes als Du geschrieben hast :winke: oder ich herausgelesen habe

    Ich habe mal kurz draufgeschaut - aus der Kindermedizin ist mir dieses Phänomen unbekannt ..... und ich glaube ich bin wirklich sehr fit auf dieser Thematik ..... ist mir nicht ganz schlüssig was da erklärt wird ..... Aber wichtig ist, dass es deinem Kind gut geht.

    Grüßle Ute
     
    #5 Ute, 6. Oktober 2011
    Zuletzt bearbeitet: 6. Oktober 2011

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. obstunverträglichkeit baby

Die Seite wird geladen...