Nussallergie!

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Safiyya, 24. Februar 2007.

  1. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    Hallo zusammen :winke:


    Ich hatte schon im Dezember darüber geschrieben, das Sarah einmal mit Nesselsucht regiert hat, als sie Erdnussbutter nur angefaßt hat. Gegessen hat sie noch nie etwas mit Nüssen. Damit wäre es eh noch zu früh.
    Jetzt sind die Erbenisse von ihrem Allergietest da und die Erdnussallergie hat sich nun bestätigt. Wir werden zu einer Ernährungsberatung gehen, damit wir einen Einblick bekommen, worauf wir nun alles achten müssen.

    Nächste Woche bekommen wir ein Paket mit Notfallmedikamente, die wir hoffentlich nicht brauchen werden. Fenistiltropfen war bis jetzt das einzigste, was wir gebraucht haben.

    Wer lebt selbst mit einer Nussallergie oder hat ein Kind, welches eine hat? Bei uns in der Familie gibt niemand, der eine solche Allergie hat. Deshalb wäre ich froh, wenn jemand die Erfahrungen schreiben kann, die man so macht.
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Nussallergie!

    Nüsse kann ich nicht anbieten, aber Apfel. Das Prinzip hat sich gleich, nur ist es bei Nüssen wohl noch einen Tick schärfer.

    Jedes Lebensmittel auf Inhaltsstoffe prüfen. Auf Nüsse wird - da seid ihr im Vorteil - eigentlich immer hingewiesen. Sogar dieses "kann Spuren von Nüssen enthalten", ist für euch ein "NO" im Bezug auf dieses Produkt. Auf Apfel wird leider weniger hingewiesen, der kann sich auch in "Aroma" verstecken.

    Für euch ist jetzt folgendes wichtig:

    ALLE informieren, die mit dem Kind umgehen und die Ernsthaftigkeit des Ganzen herausstellen. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Lebensmittelallergien ernster genommen werden als die Bitte nicht in Anwesenheit des Kindes zu rauchen. :umfall:

    Die Ernährungsberatung ist eine gute Idee auch im Bezug auf Kreuzallergien. Dort wird euch auch noch mal gesagt, dass ihr die Lebensmittel genau im Auge behalten müsst, jedes neue Produkt auf Inhaltstoffe prüfen müsst, wo versteckt Nüsse drin sein können ...

    Ansonsten ist das Leben das normale, man muss nur bei der Ernährung aufpassen. Was ich aber prinzipiell auch vermeiden würde, ist Seife und Kosmetikprodukte mit Nussduft, falls es sowas gibt. Ariane reagiert selbst auf Shampoo mit Apfelduft ... dabei sollte man meinen, dass ist "nur" Chemie.
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Nussallergie!

    Hallo Andrea

    Ich habe vorhin etwas in Net darüber gelesen und ich war wirklich überrascht. Sogar in Kosmetikprodukten können Bestände von Nüssen enthalten. Auch in Broten, weil in den Bäckereien viel mit Erdnüssen, oder generell Nüssen gebacken wird.
    Und das nicht überall hingewiesen wird, das eventuell Nussprotiene enthalten sind. Auch bei Pflanzliche Fette können Nussproteine enthalten. Alles unter 5% muß leider nicht angegeben werden :ochne:
    Ich bin jetzt schon etwas beunruhigt. Was ich machen werde, ist erst mal so weiter machen, wie bisher. Sarah bekommt die Sachen, die sie schon immer bekommt und werde erst mal nichts neues versuchen. Mal sehen, wann ich einen Termin beid er Ernährungsberatung bekomme. Ich glaube, das ich doch noch paar mal groß schauen werde:verdutz: . In der Kidergruppe habe ich es schon gesagt, als nur der Verdacht im Raum stand. Und im Urlaub habe ich niemanden Sarah etwas an Gebäck geben lassen. Zu Hause bekommt sie auch keines.
    Das Problem ist auch, das viele nicht daran denken und ruck zu bekommt Sarah einen Keks in die Hand gedrückt, ohne zu Fragen, ob dies überhaupt ok ist. Klar meint man es nur gut, kann aber auch nach Hinten los gehen. Und da denken die wenigsten dran.

    Hast du auch so ein Notfallset zu Hause? Wie äußert es sich bei Ariane? Eine Kollegin erzählte mir, das bei ihr auch schon der Hals bei Äpfel zugeschwollen ist, sodaß sie einen Luftröhrenschnitt bekommen mußte.
     
  4. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Nussallergie!

    Das mit dem mal eben was in die Hand drücken, kenn ich leider nur zu gut. Gummibärchen, Lolli ... alles tabu bei uns, wenn nicht von mir geprüft. Haribo geht schon mal gar nicht, viele Lollis haben keinen Aufdruck der Inhaltsstoffe, sind also auch tabu. Und besonders den von allen als soooooo gesund eingestufte Apfelschnitz ...

    Ariane war mit meiner Ma und ihrem Freund im Urlaub, da gab es immer morgens Büfett. Und da steht das Mädel und sagt, sie will einen Apfel und der Opa meint dann, dass sie dass nicht darf. Also lud sie den Teller voll mit anderem Obst und war zufrieden (sie wusste ja, dass sie keinen Apfel darf). Aber der Opa musste sich doch allen Ernstes von anderen Gästen anpflaumen lassen, wieso er dem Kind den Apfel nicht gebe, wo das doch das Gesündeste ist ...

    Bei uns äusserte sich das bislang je nach Menge. Also Apfelspuren in Tee oder ähnlichem führen zu einem wunden Intimbereich. Unangenehm, aber bislang unkritisch. Puren Apfel hatten wir ausversehen einmal vor 2 Jahren, weil die KiGa Erzieherin krank war und die Aushilfe den extra großen Zettel auf dem Tisch nicht gesehen hat. Damals gab es "nur" Wundsein und Ausschlag bis in die Kniekehlen. Allerdings ist die Zukunft: entweder es verwächst sich oder es verschlimmert sich, dann kann Luftnot dazu kommen.

    Ein Notfallset haben wir nicht daheim, da Arianes Allergie nicht als anerkannt gilt. Sie reagiert, das ist zweifelsfrei. Aber sie ist zu klein für den Pricktest lt. den Ärzten hier bei uns und der Bluttest hat nichts ergeben - kann er auch nicht, wenn der Apfel als Kreuzallergie zur Birke auftritt, dass hat mir die Allergologin erklärt. Kreuzallergien sind nach ihrer Aussage nicht testbar.

    Stimmt, an die 5 % hab ich nicht gedacht. Ich teste wenig neues und wenn, dann schreib ich vorher den Hersteller an. Es gibt welche, die nett und ausführlich antworten und welche, da hört man keinen Laut. Letztere haben dann einen Zonk, denn das Produkt kauf ich dann ganz sicher nicht.
     
  5. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Nussallergie!

    Die Allergie ist NICHT anerkannt? Also, so wie meine Kollegin es beschrieben hat, kann es doch schon lebensgefährlich sein. Oder sie hat halt auch auf zwei Stoffe reagiert. Sie war da noch ein Kind, als das passierte.

    Wenn die Hersteller nicht auf eine Anfrage reagieren, haben sie es auch nicht verdient, das man das Produkt kauft. Fertig.

    Mein Mann bekommt bei manchen Apfelsorten (eigendlich bei fast allen) ein Brennen der Mundschleimhaut. Und bei Sarah habe ich auch gemerkt, das sie fast alle Äpfel erst klein kaut, dann aber wieder ausspuckt. Vielleicht reagiert sie auch mit Brennen, wie bei Papa. Ich kann zum Beispiel keine frische Ananas essen. Durch die Säure bekomme ich eine ganz wunde Mundschleimhaut, wo ich dann paar Tage mit Probleme habe. Aus der Dose habe ich keine Probleme.

    Sarah hat auch ab und an Hautprobleme. Es stand ja auch mal im Raume, das sie veilleicht eine ND haben könnte. Ich habe eine leichte Form davon, was sich aber meist nur hinter den Ohren begrenzt. Bei Sarah wollte man erst abwarten. Die Haut ist schon besser, aber ab und zu bekommt sie vor allem an den Armen rötlich raue Stellen, die ich dann mit Linola eincreme.

    Diese 5%-Regel finde ich ganz schlecht. Ok, dann würde eine Liste mit den Inhaltsstoffen wohl oft ellenlang, aber für Allergiker ist es so einfacher. Aber wahrscheinlich würden viele Sachen gemieden werden, wenn man ganz genau wüßte, was alles auch nur in Spuren enthalten ist.
     
  6. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Nussallergie!

    Genau das ist das Problem - die einen kriegen Probleme mit den 5 % und die anderen würden Umsatz einbüßen ... Ich kauf Früchtetee für Ariane auch nur lose im Teeladen - da kann ich dann nämlich auf den Tisch klopfen, wenn da doch Apfel drin war ... Ist bisher aber nie passiert, die haben da durchaus Respekt vor.

    Anerkannt als Allergie ist es nicht, weil es als solche nicht nachgewiesen ist ... Aber Ariane hat auch Asthmaanfälle ohne Asthmadiagnose, weil sie für Lungentest etc. zu jung ist und der Allergietest keine Allergien zutage brachte ... *seufz*
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Nussallergie!

    Dazu von mir eine Info: Seit November 2005 müssen auf Lebensmittelverpackungen für die häufigsten Allergene (u.a. Ei, Milch, Nüsse, Gluten) Angaben gemacht werden, wenn diese auch nur in Spuren enthalten sein könnten (schau mal auf Schokoladenverpackungen z.B.). Für Nussallergiker ist es seitdem also deutlich einfacher geworden. Vorsichtig muß man allerdings z.B. mit Eis sein - hier würde ich kein Milchspeiseeis als Kugeleis oder Softeis geben, da sind oft Nussspuren enthalten. Solche offen verkauften Lebensmittel bedürfen diese Deklaration meines Wissens nach nicht.

    Zum Thema Ananas: Das wird keine Allergie sein. Ananas enthält Bromelain, ein eiweißspaltendes Enzym. Das sorgt beim Verzehr roher Ananas dafür, daß die Mundschleimhaut wund wird, wenn man zu große Mengen ißt (und auch dafür, daß Milch und Quark, die in Kontakt zu roher Ananas oder auch Kiwi kommen, bitter werden). In der Dose ist dieses Enzym durchs Erhitzen zerstört.

    Liebe Grüße, Anke
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    75
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Nussallergie!

    Danke, Anke. War mir doch so, als hätte ich diese Hinweise auf Nusspuren schon öfter gesehen.

    Auch wenn sie uns nicht weiterhelfen. ;)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wo urlaub mit nussallergie

    ,
  2. Gummibärchen nussallergie

    ,
  3. nussallergie eis

    ,
  4. schokoladeneis bei erdnussallergie
Die Seite wird geladen...