Nurofen-Fiebersaft

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von jayjay0707, 23. Juli 2003.

  1. Hallo,

    hat zufällig jemand von Euch Erfahrung mit Nurofen Fiebersaft?
    Ich habe ihn damals vom KIA verschrieben bekommen und sollte ihn einsetzen, wenn die Zäpfchen mal wieder nicht richtig wirken wollen (sie hatte zum einen mal einen Fieberkrampf und wenn sie fiebert, dann meist direkt sehr hoch. Zäpfchen wirken bei ihr nicht immer).
    Trotz Zäpfchen habe ich das Fieber heute nicht unter 38,7°C bekommen und als es dann heute abend innerhalb von noch niemals einer halben Stunde plötzlich auf 40,4°C stieg habe ich Cora nun anstatt eines weiteren Zäpfchen den Saft gegeben.
    Der hat auch sehr gut gewirkt, sie hat nun 37,5°C, doch habe ich gerade einen ganz schönen Schrecken bekommen, als ich ins Zimmer ging. Sie war total verschwitzt und kreidebleich um die Nase. Ist das normal?
    Ich hoffe ja, ich muss ihr bis wir morgen beim Arzt sind nix mehr geben, aber man weiss ja nie. Ich bin wirklich am Zweifeln, ob ich den Saft nochmal einsetzten soll.
    Der soll doch eigentlich sogar besser verträglich sein, als die Zäpfchen Und dann so eine Reaktion?

    bye,
     
  2. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    ZU dem Saft kann ich leider nix sagen aber Lsia hatte so was ähnliches mal mit den Zäpfchen.
    Die waren noch etwas zu hoch dosiert für sie. Aber der Arzt meinte sie hätte wohl einen Fieberanstieg unter dem Zäpfchen gehabt. Mein Mutterinstinkt sagt aber sie waren einafch zu hoch dosiert.

    Ich würde sie beobachten und sonst lieber ins KKH fahren.
    Was hat sie denn?

    lg Alex und gute Besserung
     
  3. Ich hoffe, es sind "nur" die Zähne, da scheint was im Anmarsch zu sein, wenn ich es richtig gesehen habe, aber genau weiss ich es nicht, denn Madame lässt mich ja nicht in den Mund schauen. :eek:
    Ich werde trotzdem morgen sicherheitshalber zum Arzt gehen, denn sie hat ja von Geburt an dieses Problem mit der Harnblase/Harnleiter. Eine Deiner beiden Süssen hat doch das Gleiche, wenn ich mich jetzt nicht mit den Namen vertue, wir hatten diesbezüglich glaube ich schonmal zusammen gepostet, oder?
    Nicht, dass es wieder ein Harnwegsinfekt ist, kann ja eigentlich nicht sein, denn sie ist ja wieder unter Antibiotikaprophylaxe, aber ich gehe lieber auf Nummer sicher. Nachdem wir versucht hatten, es abzusetzen, hatte sie ja prompt zwei Wochen später einen Harnwegsinfekt samt Fieberkrampf. :( Na ja, wie gesagt, nun muss sie wieder Antibiotika nehmen, bis sie drei Jahre alt ist, dann wird nochmal nachgeschaut, obs rausgewachsen ist.
    Oder aber sie hat sich vorgestern beim Planschen ne Erkältung zugezogen, aber ausser dem Fieber hat sie sonst nix.
    Na ja, mal sehen, was der Doc morgen sagt. *hoff*

    bye,
     
  4. AlexLiLa

    AlexLiLa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    6.933
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    Ja stimmt wir sind das mit den HWI.

    Lisa nimmt ja auch noch das Antibiotika. Das ist ja doof das sie es noch so lage nehmen muß. :-?
    Bei Lisa wird es bald auch kontrolliert.

    Mein Arzt hat gesagt sie können trotz dem Antibiotika was bekommen es ist ein gewisser Schutz aber nciht gegen alles.

    Drücke alles Daumen.

    Alex
     
  5. Leonie

    Leonie Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    es muß nicht unbedingt eine Nebenwirkung sein vom Nurofen, es kann auch einfach mit der Erkrankung zusammenhängen. Ein ständiges auf und ab von Fieber und einer Fiebersenkung ist auch nicht gut, da es den Kreislauf belastet, deshalb würde ich normalerweise bei einer fiebersenkenden Behandlung darauf achten, das Fieber dann nicht mehr auf 39 Grad steigen zu lassen. Vielleicht war es so eine Kreislaufreaktion ? Das Wetter tut ja sein übriges ....
    Wie eine Unverträglichkeit hört es sich für mich nicht an, schreibe uns mal, was der Arzt gesagt hat.
    Liebe Grüsse und toi toi toi Leonie
     
  6. Hallo Ihr Lieben,

    zu diesem Thema ein Erfahrungsbericht von mir und gleich auch eine Frage an Leonie.

    Unser Kinderarzt hat uns beim letzten Infekt von Nico auch Nurofen-Fiebersaft verschrieben, weil der besser wirken soll wie Paracetamol-Zäpfchen. Ich kann das bestätigen und war wirklich erstaunt. Nico hatte abends um 20 Uhr 40,2 Grad Fieber. Eine halbe Stunde nach Nurofen-Saft-Gabe fühlte er sich schon nicht mehr so heiss an. Eine Stunde danach habe ich Fieber gemessen - es war auf 37,8. Das fand ich schon sehr krass. Paracetamol drückt das Fieber nicht so weit herunter. Ich hab ziemlich viel Erfahrung mit Fieber, mein grosser Sohn ist auch ein "hochfieber" Spezialist.....

    Nico hat, nachdem der Nurofen-Saft gewirkt hat - auch sehr doll geschwitzt.

    Bei der Dosierung musste ich mir selbst behelfen. Liebe Leonie, vielleicht hast Du einen Rat? Auf dem Beipackzettel steht: von 5 - 12 kg 2,5 bis 5 ml als einmalige Gabe. Es ist aber so, dass Nico 9 kg hat. Weil ich mir dachte, dass 2,5 ml nicht ausreichen bei 40 Grad Fieber - habe ich das umgerechnet und Nico anderthalb kleine Löffel (da ist so ein Messlöffel dabei mit zwei verschiedenen Löffeln). Also bekommt er ca. 3,5 bis 4 ml.

    Ist das zuviel? Ich dachte mir, wenn ich einmal 2,5 ml gebe und muss wieder 8 Stunden warten, bis ich das nächste Mal den Saft geben darf, dann lieber auf das Gewicht umgerechnet dosieren. Oder?

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  7. ich finde Nurofensaft ziemlich blöd :jaja: Meine beiden Mäuse fiebern schnell und wenn auch sehr hoch.Der Saft hat bei uns immer höchsten für zwei Stunden gewirkt,was ja dann doch keine Erleichterung ist.Joyce fand´ihn natürlich ziemlich lecker,da er ja nach Orangen schmeckt.Aber in Punkto Fiebersenken,habe ich gern Säfte(meine wollen keine Zäpfchen mehr)die auch über einige Stunden eine kleine Abhilfe bringen!
     
  8. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ich bin mit dem Nurofen Saft eigentlich sehr zufrieden. Kira nimmt in gern(was bei quengeligen kranken Kindern sehr hilfreich ist) und er wirkt auch ziemlich lange. Das Schwitzen hatten wir allerdings auch, aber das habe ich auch, wenn ich Fieber habe und etwas genommen hab.

    Viele Grüsse
    Claudia
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wirkt auch 1 teelöffel nurofen junior

    ,
  2. nurofen saft schwitzen

    ,
  3. nach nurofen schwitzen

    ,
  4. nurofen junior fiebersaft erfahrungsberichte,
  5. wie lange wirkt nurofensaft,
  6. ibuflam kindersaft 2 erfahrungen,
  7. nurofen saft 2 wie oft,
  8. ibuflam fiebersaft wie lange wirkt er,
  9. nach fiebersaft schwitzen,
  10. nebenwirkung ibuflam saft svhwitzen
Die Seite wird geladen...