nur einmal milch mit 7 monaten???

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von vvv, 29. Oktober 2003.

  1. vvv

    vvv

    Hallo!

    Also, Moritz wird am 4.11. 8 Monate alt. Vor einer Woche waren wir messen und wiegen bei der Kinderaerztin, die meinte: Vormittags Milchflasche bis ca. 10 Monate...!

    Sein "Tag" sieht essenstechnisch so aus: Nachts wird er leider manchmal x mal gestillt, weil er nicht durch- und anders nicht wieder einschlaeft...aber das ist ja ein Thema fuers Schlaf-Forum! ;-)
    Er duerfte da wohl auch nicht so viel Milch bekommen, denke ich...mehr nuckeln...!

    Also wird er morgens nochmal im Bett gestillt, vor dem Aufstehen (also ze. 6 und mit viel Glueck halb 8! ;-)...dann hat er nach spaetestens 2,5 Stunden wieder Hunger und bekommt seit einigen Tagen 200ml Aptamil 2..damit ist er immerhin 3 Stunden satt...dann mittags so ein Glaeschen halt, eben Gemuese, Fleisch, Kartoffeln oder so...dann eigentlich nachmittags Obst-Getreidebrei und abends Griessbrei oder sowas...allerdings erst direkt vor dem Schlafengehen, weil das Teil des "Rituals" ist...also ergibt sich daraus (alle Breis halten bei ihm ca. 3 Stunden satt..), dass ich ihm den Obst-Getreide-Brei erst relativ spaet nachmittags geben moechte, damit er eben bis zum Abendbrei aushaelt...also gegen halb 5 oder 5...er schlaeft meistens ungefaehr gegen 8 oder so...!
    Also: Nun ist die Pause zw. Mittagessen und Nachmittagsbrei ja zu lange!
    Die Aerztin sagt, einfach ein bisschen Banane oder Obstglaeschen geben...!

    Nun meine Frage: Kriegt er mit nur einer Flasche taeglich nicht viel zu wenig Milch???
    Sollte ich nicht lieber, z.B.: 12 Uhr Mittag, 3 Uhr Brei, Abends Brei und vor dem Schlafengehen noch eine Milchflasche???
    Bin eben unsicher...weil ja zu viel Milch schlecht fuer die Nieren ist...!
    Aber erstens macht das Obst zwischendurch auch nicht gerade satt und 2. isst er so einfach echt viel Obst, scheint mir!

    Was meint ihr???
    Danke fuer Tips und Meinungen!
    Vera
     
  2. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Vera,

    also bei uns sieht es so aus...

    morgens gg. 8 Uhr Flasche Milumil
    mittags gg. 12 Uhr Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei
    nachmittags gg. 15.30 Uhr Obst-Getreidebrei
    abends gg. 18.30 Uhr Milchbrei
    vorm Zubettgehen 20 Uhr Flasche Milumil (wird meistens nur zur Hälfte getrunken)

    Da der Milchbrei ja auch "Milch" ist, ist das von der Menge her denke ich genug. Vielleicht wäre ja das auch eine Lösung für Euch?

    Liebe Grüße
     
  3. vvv

    vvv

    Ja, am besten ausprobieren, denke ich...!

    Hallo!

    Danke fuer Deine Schilderung!
    So hatte ich mir das auch gedacht...!
    Inzwischen ist mir nur aufgefallen, dass dann wieder ein "Problemchen" da ist...naemlich: Eigentlich putze ich Moritz ja nach seinem Brei schon seine 2 Zaehnchen ;-) pingelig, ich weiss ;-) aber ich will ihn dran gewoehnen..und er mag es wegen des Zahnens gerne..!
    Bei der Vormittags-Flasche schlaeft er aber regelmaessig ein...das kaeme mir zugegebenermassen abends ja entgegen...aber dann bleibt das Abend-Ritual und das Zaehneputzen irgendwo auf der Strecke...!

    Vielleicht sollte ich halt nach dem Brei Zaehneputzen und mir ein anderes Abendritual ausdenken, das halt die Flasche mit einschliesst...?!
    Aber krieg ich ihn dann noch zum ohne-Flasche-einschlafen..??? ;-)

    Hab´s naemlich eben erst zum ersten mal geschafft, ihn schlafen zu legen, ohne ihn dabei herumzutragen...!! ;-)

    Fragen ueber Fragen....das IST aber auch alles schwierig! ;-)
    Muss mir eine Loesung ausdenken! ;-)

    Danke, Vera
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
  5. vvv

    vvv

    Danke aber nochmal eine Frage dazu! ;-)

    Hallo schon wieder! ;-)

    Danke fuer Eure Antworten erstmal!
    Hab inzwischen ein bisschen umgestellt und es sieht jetzt so aus:
    Morgens wird im Bett gestillt, vor dem Vormittagsschlaefchen (meistens so gegen halb 9 bis 9...) 200ml Aptamil 2, mittags Glaeschen, nachmittags Obst-Getreide-Brei, frueher am Abend den Milchbrei, danach Zaehneputzen und vor dem Schlafen noch eine Milchflasche..meistens aber auch nur 100ml...!
    Komischerweise klappt es zum Glueck so, dass er erst trinkt und dann in seinem Bettchen einschlaeft, worueber ich sehr froh bin. ;-)

    Jetzt meine Frage, nochmal, weil Moritz ja nachts auch noch oefters gestillt wird...kriegt er jetzt zu viel Milch???
    Oder anders: Wie viel Milch braucht ein Baby mit 8 Monaten denn pro Tag nun?
    Und vor allem: Ich weiss doch nicht, wieviel Milch in seinem fertigen Milchbrei drin ist...nur ab und zu, wenn ich den selber anruehre..!
    Und ich weiss ja auch nicht, ob er nachts viel Milch trinkt, oder mehr nuckelt..! ;-)

    Und was anderes: Soll ich auf Aptamil 3 wechseln? Macht die laenger satt, vor allem abends?

    Und: Hatte am Anfang, als Moritz noch HA haben sollte, mal BEBA HA start pre oder so gekauft, aber die hat er absolut abgelehnt. Damit ich sie nicht wegschmeissen muss, mach ich jetzt manchmal den Abendbrei fuer Moritz damit...mit etwas Obst, so akzeptiert er dann die Milch.
    Ist das schlecht, weil ich 2 Milchsorten so "mische"?
    Moritz scheint allerdings bisher damit klar zu kommen...!

    Gestern hat er uebrigens abends komischerweise die ganzen 200 ml getrunken, aber als ich ihn dann zum Aufstossen hochgenommen habe, ist mit dem Ruelpser die gesamte Flasche wieder als Schwall entgegengekommen!
    Wie kann sowas passieren?
    Er hat danach noch mal 100ml bekommen und gut vertragen!
    Wollte ihn nicht mit leerem Bauch ins Bett stecken! ;-)

    So...vielleicht kann mir ja wieder jemand helfen! ;-)
    An Ute: Vielen Dank fuer die Links. Die Seiten waren sehr informativ!

    Vera
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Vera,

    400 ml Milchnahrung bzw. Milchbrei sollte ein Baby mit 8 Monaten haben, solange keine Vollmilch verwendet wird dürfen die Mengen auch größer sein.

    Das nächtliche Hungerstillen kannst Du natürlich beibehalten. Wieviel Mumi kommt ist schwer abzuschätzen - aber auch nicht wirklich wichtig zu wissen wenn der Beikostplan stimmt.

    Manche Babys überfressen :-D sich auch schon mal und dann kommts schwupps wieder raus. KIinder regulieren das selbst :wink: Nach der Erfahrung einfach nur 100 anbieten und abwarten ob tatsächlich höherer Bedarf besteht.
    Ich würde bei der 2 bleiben solange gestillt wird. Sie hat ein adaptiertes Eiweiß was in dieser Situation von Vorteil ist.

    Die HA Nahrung in Brei umzuwandeln ist kein Problem. Wenn es geschmacklich akzeptiert wird brauche einfach deine Vorräte auf.

    Grüßle Ute :blume:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. wieviel milch braucht baby 7 monate

    ,
  2. wie viele milchmahlzeiten mit 7 monaten

    ,
  3. baby 7 monate wieviel milchmahlzeiten

Die Seite wird geladen...