Nun auch wir...

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Cornelia, 30. Januar 2004.

  1. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hallo,

    jetzt sind wir dran, und ich habe gleich zwei Probleme auf einmal:

    1. Annika schläft mittags nur noch zufällig 8O, und dass wo sies eigentlich noch braucht, da sie ohne Schlaf ab 17 Uhr "abdreht". Ich hole sie morgens schon eher raus, aber das interessiert sie nicht. Sie schläft nachts ca. 11-12 Stunden (meistens durch). IST DAS NUR EINE PHASE?
    Bitte, bitte.

    2. Zur Krönung hat sie jetzt rausgefunden, wie sie ihr Bett (im Dunkeln 8O ) selbstständig verlassen kann - nur ich weiß noch nicht, wie sie das geschafft hat ... Sie schläft ja seit 5 Wochen im großen Kinderbett und hat bis vor zwei Tagen dieses, trotz meiner Befüchtungen, nicht eigenständig verlassen. Nun gehts doch los :eek:

    Wer hilft mir mit guten Ratschlägen, Trösterlis oder sonstigen Ideen? Ich möchte meine Mittagsruhe wiederhaben :heul: ....

    :winke:

    Conny
     
  2. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    Ein Trösterli hab ich auf jeden Fall, komm ich knuddel dich erstmal! :tröst: Kann mir gut vorstellen wie sehr du dir gerade jetzt diese mittägliche Auszeit zurückwünscht!

    Wie war das bei Lukas in dem Alter nochmal, grübel. Ich glaub er hatte auch so Phasen wo er nicht schlafen wollte. Die Kinder wissen nun einfach wieviele andere tolle Dinge man machen kann, die viel viel spannender sind! Der Verstand wächst und macht es nicht immer nur einfacher! Ich weiß das Lukas zwischendurch auch ausgetestet hat, was ist wenn er bockt, Theater macht und nicht schlafen will. Ich glaub ich hab immer liebevolle Konsequenz angewandt. Ihn wieder ins Bett gesteckt, mehrfach und nicht aufgegeben, nachgegeben. Irgendwann hat es dann wieder aufgehört. Teilweise lag er 1 Std. wach und hat sich was erzählt, aber er mußte weg. Ich hab ihm auch da schon versucht zu erklären, das ich die Zeit brauche, das Mama müde ist und auch schlafen will. Wichtig ist den Kindern auch zu sagen, das man selber Bedürfnisse hat. Sie verstehen doch viel mehr als man glaubt. Du merkst ja sie braucht den Schlaf noch. Also ich würde sagen, so schwer und nervig es ist, zieh es durch, sei liebevoll streng, immer wieder zurück ins Bett. Laß sie ruhig trampeln, du bist der Boss! Ich denke wenn sie das kapiert hat das sie nicht durchkommt wird es wieder klappen!

    Ich drück die Daumen!

    lg Tami
     
  3. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Ich sach nur LOUISA ! Ist Dir das Trost genug ?

    Bei meiner Lotte ist das Schlafen ein ewiges Hin- und Her ! Mal schläft sie durch, mal nicht; dann will sie gar nichts ins Bett usw.usf !!

    Ja Conny, es ist eine Phase !

    Ich knuddel Dich mal durch, solltet ihr am 08.02.04 kommen, okay ???
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    @ Tami: :bussi: Ich bin die Konsequenz in Person, aber langsam nervt es. Dann werde ich halt weiter hart bleiben. Zumindestens habe ich jetzt herausgefunden, wo sie aus dem Bett klettert, der Weg ist nun enttarnt :-D und abgebaut....

    @ Helga: das war mir klar, dass Louisa die gleiche Macke hat :-D . Hat sie vielleicht auch grade ne Trotzphase aller erster Güte? Wenn nicht, kommt das bald :jaja:

    Knuddeln darfst Du mich, wenn Du um meinen Bauch rumkommst :-D . Ich hoffe ja noch und freu mich so, wenns klappen würde. Momentan gehts mir ja ganz gut.

    :winke:

    Conny
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.334
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ein bisschen hausgemacht ist das Problem ja schon :-?.
    Sie ist einfach noch sehr jung für ein großes Bett. Keine Frage, natürlich können auch kleine Kinder darin schlafen. Aber wenn ich ein Mittagschläfchen brauche, Levin aber nicht, dann kuckt er Bücher im Gitterbett, während ich im Bett des großen Bruders ratze. Wenn er nach 45 Minuten immer noch wach ist ("Aufteeehn Mama. All done Bett"), darf er runter zum Spielen. Aber diese Zeit habe ich, und danach auch noch ein bisschen :D, dann darf er halt das Spielzimmer alleine verwüsten.
    Lulu
     
  6. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    Hmm, Lulu, ich weiß, dass Du das mit dem Umquartieren anders siehst, aber es ist jetzt 5 Wochen gutgegangen und das Nicht-Schlafen-Wollen kann daher nicht mehr unbedingt damit zusammenhängen.

    Sorry, Deine Lösung wäre auch nichts für uns, weil Annika 1. im Gitterbett niemals lesen würde (zumal sie das Zimmer auch Dunkel hat, im Hellen gäbe es erst Recht Rabatz) und 2. wenn ich daneben liegen würde (was gar nicht geht in Ermangeleung einer Schlafstatt) würde sie mich nur vollquatschen 8O .

    Wie schon mal vorher geschrieben habe ich zumindestens den Weg aus dem Bett gefunden, so dass ich diesen wieder verbauen konnte.

    Irgendwie scheint sie auch andere Probleme zu haben, seit zwei Nächten weint sie jetzt auch, will wieder ne Pulle (alle paar Monate wieder) und heute Nacht war sie auch noch am Klammern :???: . Komisch, komisch.

    Liebe Grüße

    :winke:

    Conny
     
  7. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Als ich das las, dachte ich sofort, dass ist die Lösung. Annika merkt sicherlich, dass Du zur Zeit viele andere Gedanken hast, die sich ja auch mit Baby No.2 und mit Dir selber beschäftigen ! Vielleicht hat sie ein indirektes Gefühl, dass sie sich "aussen vor" fühlt ? Kinder haben ja eine ganz feine Antenne für Gefühle und Stimmungen ! Kann das vielleicht damit zusammen hängen ?

    Als es mir im November seelisch so schlecht ging, war Louisa ziemlich umgänglich, so als ob sie spüren würde "Mama gehts nicht gut, ich muss lieb sein". Ich habe nie geschimpft oder sie angepampt, aber sie scheint es gemerkt zu haben !

    Ich denke auch, dass ANnika zu Dir möchte und wieder die Flasche möchte, weil sie weiß, dass Du dann 1000 % für sie da bist und Du ihr Deiner volle Aufmerksamkeit schenkst !

    Ich hoffe, dass ihr schnell wieder ein für Euch vertretbaren ZUstand herstellen könnt !

    Knuddler an Euch und schönes WE noch !!
     
  8. Tami

    Tami Partyschnecke

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    9.820
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sauerland (NRW)
    Jo, Helga könnte richtig liegen mit ihrer Interpretation. Schwierig schwierig...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...