Nuckler ?

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Serengeti, 25. Oktober 2003.

  1. Hallo Petra,

    euer Forum wurde mir von meiner Freundin empfohlen. Sie ist total begeistert und darum bin ich nun hier.
    HALLO !!!!
    Hier ist unser "Problem":
    Unser :-o Sohn ist sechseinhalb Monate alt. Er wurde 6 Monate voll gestillt und bekommt nun Mittags Brei (abends noch nicht).
    Er wird nachts mindestens alle 2 h wach und schläft erst wieder ein, wenn ich ihn an die Brust nehme. Ich denke, daß er nicht wirklich Hunger hat, sondern einfach nur abchecken möchte, ob ich UND DIE BRUST :) noch da sind.
    Ich möchte nicht zuviel verlangen, aber so 3-4 h hintereinander schlafen, wäre mal nicht schlecht.
    Wir haben kommendes Wochenende vor, unserem Kurzen vorsichtig zu verstehen zu geben, daß er auch ohne Brust weiterschlafen muß.

    Soll ich ihm 1-2 "Mahlzeiten" in der Nacht lassen???
    Ich weiß auch nicht so richtig, wie ich es am schonensten anstellen soll.
    Ich hoffe, Du kannst uns helfen.

    Liebe Grüße Serengeti
     
  2. Hallo Wintermärchen,

    das ist echt lieb, daß Du gleich geantwortet hast.
    Die Seiten habe ich mir durchgelesen. Sie haben mir sehr viel gebracht.
    Heute Nacht war er jede Stunde wach.
    Mich irritiert immer nur, daß er neben dem Nuckeln auch noch 2-4 Minuten trinkt. Aber ich denke, daß ist schon Gewohnheit und er braucht es wirklich nicht mehr.
    Ich fange jetzt abends mit Milchbrei an. Wenn sich dann nichts ändert (was anzunehmen ist), dann ziehe ich es durch. Ich versuche ihn zu trösten und da zu sein, ohne ihm die Brust zu geben.
    Er nimmt nämlich auch keine Alternative an (Nuckel, Schmusetier...).
    Wie Petra Dir schon damals antwortete: Dann kann das Saugbedüfnis nicht so groß sein.
    Nochmals lieben Dank.

    Viele Grüße Serengeti
     
  3. Ja, hier bin ich nochmal und wollte eigentlich nur noch ein paar andere Mamis und Petra bitten auch noch ein paar Zeilen zu schreiben, ob es z.B. vom Alter usw. okay ist, das Serengeti der Nuckelei an Mamas Brust ein Ende setzt.
    Findet sich noch jemand?

    Ansonsten, liebe Serengeti, dir alles Gute, wenn du deinen kleinen Sohn zeigst, das du nicht mehr sein Nuckel für die Nacht bist.
    *Daumendrück* und liebe Grüße vom Wintermädchen
     
  4. hallo serengeti,
    wenn es dich wirklich stört, glaube ich ziemlich sicher, dass es jetzt genug mit nachts nuckeln ist. Unserer Großen haben wir das damals mit fünf Monaten abgewöhnt und es hatte den netten Beieffekt, dass sie durchgeschlafen hat. Das hat damals drei harte Nächte gedauert und dann war es überstanden. Ich habe mich anschließend wie ein neuer Mensch gefühlt - unbeschreiblich. Unserem Lütten habe ich das ständige Brustnuckeln auch mit fünf Monaten abgewöhnt, hat eine Nacht gedauert. Er nimmt seitdem einen Schnuller. Leider will er trotzdem (sechseinhalb Monate ) noch immer zweimal nachts gestillt werden. Mein Kinderarzt hat mir nun gestern einen netten Vortrag darüber gehalten, dass damit Schluss sein sollte, sofern es mich stört. Und das tut es. Er sagt, da soll mal der Vater drei Nächte Babydienst machen und ich soll schlicht und einfach konsequent nichtstillen. Es sei ihm kein Fall bekannt, dass ein Baby daran verhungert sei und ich hätte meine Stillpflicht gewissenhaft erledigt, nun seien meine Bedürfnisse auch mal wieder wichtig. Das hat mir gut getan. Jetzt warte ich auf eine starke Nacht und dann gehts los. Mal sehen was die anderen zu Deinem Problem so schreiben.
    Viele Grüße Juhoh
     
  5. Hallo an alle,

    diesen Beiträgen ist ansich nichts hinzuzufügen:

    Wenn die Mama den Eindruck hat, unter tag die Ernährung stimmt und es wird nachts nur genuckelt, darf und soll sie sich ruhig von ihrem Bauchgefühl leiten lassen und das nuckeln abgewöhnen.

    Dazu braucht es einen Anlauf, der nicht abgebrochen wird. Nachts gibt es keinen Busen mehr und Ende der Diskussion. Wer dazu zu weichherzig ist, lässt erstmal die Stillmahlzeit so um 2 Uhr weg, stillt also noch um Mitternacht und dann wieder so um 4 Uhr früh (kann man bei gutem Willen ja schon als morgens bezeichnen)

    Einzigen wichtigen Punkt den es zu beachten gilt: Ein Baby mit 6 Monaten sollte man nicht alleine und ungetröstet weinen lassen. Dabei bleiben und trösten, alles ist erlaubt nur nicht Busen geben.

    Alles Liebe
    Petra
     
  6. Hallo an alle,

    es gibt Neuigkeiten von mir.
    Ich habe nun abend den Milchbrei eingeführt und was soll ich sagen: es es nachts echt gut geworden.
    Für alle, die das gleiche "Problem" haben:
    Ich kann mal kurz schildern. Seit dem Milchbrei abends ist es so:

    1. Nacht:
    8:00 - 00:00 durchgeschlafen
    dann gestillt (er trank auch die Brust leer, machte sich selbst ab und schlief weiter)
    02:00 hab ihn meckern lassen und getröstet, gekuschelt, getröstet...
    03:00 schlief erschöpft wieder alleine ein
    05:00 gestillt
    05:15 - 07:30 durchgeschlafen

    2. Nacht:
    08:00 - 00:00 geschlafen
    dann gestillt
    03:30 - 04-30 meckern gelassen und getröstet...
    04:30 - 07:30 geschlafen
    08:00 gestillt

    3. Nacht
    08:00 - 00:00 geschlafen
    dann gestillt
    03:30 10 Minuten gemeckert und weitergeschlafen
    04:00 -04:30 gemeckert und getröstet...
    04:30 - 07:30 geschlafen
    08:00 gestillt
    Nun kommt die vierte Nacht. Die Nächte sind echt gut geworden und wir schlafen beide mehr als sonst. Ich denke, dass er bald richtig durchschlafen wird.
    Ich bin so froh, dass er nun alleine einschlafen kann und auch länger durchzieht. Man ist nach fast 7 Monaten Müdigkeit total erholt.
    Ich bin super- glücklich. :?

    Eure Serengeti
     
  7. Serengeti :bussi:, mehr fällt mir dazu nicht ein, außer der hier noch :bravo: ....bis zum nächsten Posting.
    LG vom Wintermädchen
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...