Nochmals wegen Trinkproblemen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von 5MädelHaus, 15. Juni 2005.

  1. Hallo

    Schon wieder ich, aber ich weiss echt nicht mehr weiter.

    Die Stillberaterin sowie der Doc haben mir geraten, Zoé selber bestimmen zu lassen wann sie trinken will.

    So weit so gut. Mache ich das, schläft sie nachts 8 Stunden, dann weck ich sie trotzdem weils mit unheimlich wird. Tagsüber meldet sie 5 Stunden keinen Hunger an, wobei sie nach dem Trinken 1-1 1/2 Stunden wach und vergnügt ist. Aber ich muss sie nach 5 Stunden regelrecht zu trinken überzeugen, und dann trinkt sie aber nicht viel, und das geht dann so weiter.

    Ausscheidungsmenge ist inzwischen ca. 450 Gramm pro Tag. Stuhlgang hat sie jetzt schon 2 Tage lang keinen mehr gehabt. Von Sonntag bis heute, also 3 Tage hat sie gerade mal 20 Gramm zugenommen.

    Die Meinung der Stillberaterin und des Docs, ist dass sie zu schnell zugenommen hat. Sie ist auf der Kurve klein aber schwer, und dass sie sich jetzt angleicht. Andere Meinung ist ein Entwicklungsschub. Aber ich weiss nicht.... mir gefällt das alles gar nicht, wenn ich ehrlich bin.

    Ich bin beim 5. Kind total mit der Situation überfordert :(.

    Ich habe die Milch wieder angekurbelt, aber sie nimmt das Angebot nicht wahr. Auch wenn sie die Mumi von der Flasche nehmen soll, muss man sie davon überzeugen.

    Was soll ich bloss tun ? sie hat ja ein bisschen Reserven, aber die werden nicht ewig halten.

    traurige Grüsse

    Rachel
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Rachel,

    wenn sie sonst einen gesunden Eindruck macht, braucht sie im Moment grad ein bisschen weniger. Es ist gut dass du nach ihr so intensiv guckst - schließlich kann es beim Mäuschen schnell gehen mit dem Austrocknen. Aber gerade weil sie im Moment eine sehr gute Reserve hat - regelmäßig trinkt, wenn vielleicht auch etwas weniger oder mit mehr Motivation deinerseits - lass sie einfach ihren Tagesrhythmus selbst bestimmen.
    Dir sitzt der Schreck tief :tröst: aber du brauchst keine Sorge zu haben. Dir wird nichts wesentliches entgehen Und solange sie dir rosig und zufrieden erscheint, ihre gut nassen Windeln hat, zunimmt usw. ist alles im grünen Bereich.

    Ein Zuviel an Mumi lege einfach als Reserve an - irgendwann braucht sie es.

    Grüßle Ute
     
  3. Liebe Ute

    Danke!

    Ich hoffe sehr, dass mir nichts wensentliches entgeht, ich bin aber wahrscheinlich eher übervorsichtig :-?

    Ich habe eine Entscheidung getroffen: ich biete Zoé das Angebot an, sie muss davon Gebrauch machen. Wenn sie zickt, dann bekommt sie für diese MZ abgepumpte Mumi aus der Flasche. Ich habe auf empfehlung von Andrea Schäfchen *wink* eine Avent-Flasche besorgt.

    Ich glaube es tut uns beiden gut, an der Brust nur noch gute Erfahrungen zu machen, das wird der Druck etwas nehmen.

    Vor einer Saugverwirrung habe ich nicht so Angst, meine Kinder konnten alle gut mit Flasche und Brust umgehen, die Zwillinge konnten sogar innerhalb einer MZ vom einen zum anderen wechseln.

    Ich bin überzeugt, wenn sie nicht mehr so reizempfindlich ist, sie wieder ganz an die Brust zurückfindet.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...