Noch etwas zu Vornamen

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Phoenix, 22. November 2008.

  1. Phoenix

    Phoenix Familienmitglied

    Registriert seit:
    18. November 2008
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,

    weil hier einige Namensthemen sind und diese Wahl uns den letzten Nerv raubt, frage ich jetzt auch mal hier nach.
    Fakt ist, wir haben noch keinen Namen. Einen Mädchennamen hätten wir gehabt [Rosalie], aber es wird ein Junge. Und die Zeit drängt. Anfang Dezember ist er da.
    Wir haben einen eher ausgefallenen Namensgeschmack. Mögen's gerne nicht zu häufig, aber nichts Unaussprechliches. Unsere Tochter heißt Gwendolin.
    Wir haben Namensbücher durchwälzt, im Internet gesucht, Filmabspanne geguckt, Zeitung gelesen. Nichts. Nichts, was uns umhaut, begeistert. Hin und wieder ein "Ganz nett...", aber der Name soll keine halbe Sache sein. Bei Gwendolin war es auch der Name, wo wir wussten, der ist es und kein anderer.
    Und damit kommen wir zum nächsten Problem. Eigentlich, ja ganz eigentlich gibt es diesen Namen für uns schon. Aber dieser Name ist so selten und gewagt, dass wir es uns irgendwie nicht trauen. Dummerweise, weil wir blöde Reaktionen von außen fürchten. Wir möchten ja keinen Namen, der unserem Sohn eine Bürde ist. Es geht um den Namen Friedensreich. Ja, wir sind Hundertwasser-Verehrer. Aber auch lautmalerisch und von der Bedeutung her ist es einfach der perfekte Name für uns. Gwendolin und Friedensreich, das klingt wunderbar poetisch. Ich stehe sehr auf sowas.
    Man muss dazu sagen, dass wir - von Beruf beide Künstler - viel in Künstlerkreisen verkehren, wo solche Namen - ganz dem Klischee entsprechend - in der Tat keine Seltenheit sind. So gibt es im Bekanntenkreis einen Amadeus, einen Goldmund, eine Medea und einen Archimedes. Aber letztlich wird unser Sohn ja irgendwann alleine in die Welt spazieren und wir fragen uns, ob der Name Friedensreich nicht einfach zu viel Hänselpotential bietet. Oder ob es reicht, dem Sohn einfach ein so gutes Selbstbewusstsein zu vermitteln, dass eventuelle Bemerkungen an ihm abprallen.
    Tja, ein Dilemma. Und es vergeht kein Tag mehr, an dem wir uns die Köpfe hitzig diskutieren. Jetzt dachte ich, nachdem ich hier die Namensthemen gelesen habe, dass es vielleicht helfen könnte, einfach mal die Meinung von Außenstehenden zu hören.
    Oder, falls ihr habt, weitere Vorschläge einzusammeln. Uns gefiele Augustin noch gut. Aber der reimt sich auf Gwendolin. Auch suboptimal.
    Und irgendwie ist Friedensreich dann doch mehr der Name. Also der wirklich perfekte. Aber eben vielleicht zu abgedreht?
    [Ich glaube, wenn ich in den Physikerkreisen damit ankommen würde, würden die uns alle für völlig bekloppt halten.]

    Danke und Gruß, Janus
     
  2. FELEO

    FELEO Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    7.788
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Auf dem Boden der Tatsachen
    AW: Noch etwas zu Vornamen

    Hallo Janus,

    ich kenn den Namen gar nicht erst und finde ihn gewöhnunsbedürftig Nennen würde ich mein Kind so nicht. Hänseleien sind da sicher vorprogrammiert. Ob euer Kind so selbstbewusst sein wird dies wegzustecken, keine Ahnung...

    Rosalie finde ich übrigens sehr schön. Also Ro sa li e ausgesprochen.

    Wenn ihr doch auf nicht so gewöhnliche namen steht, warum lest ihr nicht mal online in alten kirchenbüchern? Da findet man einige sehr schöne Namen.
     
  3. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Noch etwas zu Vornamen

    Also erstmal find ich den Namen wirklich sehr außergewöhnlich!

    Wenn ihr euch nicht traut den Namen zu nehmen, dann schlag ich euch vor dem Kind einfach einen zweiten Vornamen zu geben.

    Ihr könntet ihn dann Friedensreich nennen, wenn ihm selber der Name aber später nicht mehr gefällt so kann er den anderen Namen als Rufnamen auswählen.

    Viell wär das ja was für euch.

    Ansonsten würden mir noch Tillmann, Titus, Ronald, Roland, Gernot, Gerold einfallen.

    :winke:Tina
     
  4. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
  5. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Noch etwas zu Vornamen

    Huhu Janus :winke:

    Zuerst muß ich sagen,mein Fall wäre dieser auch nicht und das erste was mir einfiel war "Künstlernamen" :oops:

    ABER: wenn ihr Euch einig seid,nehmt ihn. Vielleicht auch mit einem zweit-namen falls er später ändern möchte.
    Natürlich fällt man damit auf,ich denke jedoch immer,dass es gewöhnungssache ist. :jaja:
    wenn ich heute zurückdenke an unsere Namenswahl damals,könnte ich mir heute nicht mehr vorstellen,das Joèlle eine Isabelle ist. Das würde irgendwie nicht passen,weißt du was ich meine?
    Ich denke,man wächst in den namen rein.

    Und wenn es wegen der Hänseleien ist...find ich als absoluten Quatsch.
    Wenn es nicht der Name ist,dann vielleicht weil er Locken hat, oder ein besonderes Hobby,vielleicht hat er Sommersprossen oder brauch eine Brille.
    Ja,Kinder sind grausam,aber wenn sie etwas finden wollen,tun sie es auch.

    Und je öfters ich mir den Namen gerade vorspreche...sooo "schlimm" find ich ihn gar nicht mehr. :jaja:
     
  6. Janine83

    Janine83 nette arschige Rolle

    Registriert seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Duisburg
    AW: Noch etwas zu Vornamen

    Achja, noch was.
    Ich weiß ja nicht,wie deine Frau heißt,aber deinen Namen kenne ich so z.Bsp. gar nicht.

    Janus, finde ich schön -aber wie gesagt noch nie gehört und somit für mich zumindest selten und außergewöhnlich.
    Genauso Gwendolin mit dieser Schreibweise.
    Ich finde, Sohnemanns Name sollte dazu passen,und das tut er in meinen Ohren. :jaja:

    Gebt nicht soviel auf die Außenstehenden. Geschmäcker sind verschieden,ich glaube das erleben alle werdenden Eltern.:rolleyes:
    Andererseits könnte man auch fragen: Wie werden die Leute in Euren Künstlerkreisen auf "normale" Namen reagieren?
    Wirklich jedem recht machen kann man es eh nicht.;)
     
  7. Anouschka

    Anouschka Lexikon der 1000 Vornamen

    Registriert seit:
    29. April 2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    am richtigen Ort!
    AW: Noch etwas zu Vornamen

    wie wärs mit

    Quirin
    Quentin
    Corvin
    Finley
    Devin
    Emilian
    Jamil
    Ruwen
    Tristan
     
  8. Biggi

    Biggi Mozartkugel

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    8.055
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Noch etwas zu Vornamen

    da Gwendolin ja ein keltischer Vorname ist würden folgende keltische Jungennamen find ich sehr gut passen:

    Cedric
    Kilian
    Lennox
    Korbinian

    Konstantin fänd ich auch schön

    oder vielleicht

    Bernardo
    Frederick
    Cornelius
    Emanuel
    Julius
    Laurenz
    Leonardo
    Theodor
    Valentin
    Vincent

    Friedensreich wäre für mich nicht vergebbar, mit diesem Namen verbind ich einen alten Mann, kein Baby.
    Da würde mir Fridolin viel besser gefallen.

    Viel Spaß weiterhin beim aussuchen! :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...