nicht saures obst gesucht

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von rethschi, 5. Juli 2006.

  1. ich brauch mal ein paar ratschläge von euch bezüglich obst:

    unser kleiner ist "übersäuert" und darf zur zeit nicht säuerndes obst essen. da scheiden leider alle meine bisherigen zutaten meiner obstbreie aus: nicht nur äpfel und kirschen und maracuja, sondern auch bananen (wird braun und man bekommt stumpfe zähne davon) und birnen.

    momentan bin ich bei pfirsich und melonen (letzteres habe ich noch nicht ausprobiert).

    kurz zu nik´s problemen: er hat durchschlafprobelme und eine sehr trockene, teilweise fleckigen hautausschlag und alles soll zusammenhängen.
     
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: nicht saures obst gesucht

    :winke:,

    von Alnatura (dm) gibt es Birne(n)mus. Wäre das evt. was für euch :???: ?

    Wie wurde denn die Übersäuerung festgestellt? Und seine Probleme hängen damit zusammen?

    LG Wencke
     
  3. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: nicht saures obst gesucht

    Hallo,

    kannst du mir kurz erzählen, wer was warum wieso weshalb?
    Warst du beim Kinderarzt?

    Ich versteh im Moment die Frage nicht ganz :oops:
     
  4. AW: nicht saures obst gesucht

    ich traue mich nicht so ganz das zu erzählen. also gut: nik hatte totale schlafprobleme. da alles nichts half, (und der hausfrieden zu kippen drohte) habe ich den tipp einer freundin befolgt und bin zu einer "heilerin" gefahren.

    die stellte sofort fest, dass er eben übersäuert war und auch schon antibiotika bekommen hatte. also innen drin wohl alles durcheinander.
    nebenbei hatte sie auch noch eine blockade gelöst. ich konnte mich selber davon überzeugen, da er sich hinterher wie eine eule umdrehen konnte und vorher nicht.

    nun ist alles wieder gut, er schläft wirklich besser. allerdings auch nicht von heute auf morgen.

    er wirkt wesentlich ausgeglichener, kann aber auch fast gleichzeitig sitzen und hat jetzt endlich die oberen zähne in angriff genommen, wovon einer durch ist.

    so gesehen habe ich keinen wirklichen beweiss, dass es tatsächlich funtkionierte oder er einfach einen entwicklungsschritt weiter ist aber seine haut ist definitiv nicht mehr so fleckig trocken.
    diese nicht mehr so durcheinander obst essen scheint ihm deutlich gut zu tun. und ich verzichte soweit ich kann eben auf saures und könnte mich an dieser stelle wieder über alle gläschenhersteller aufregen, die meinen alles mit Vitamin C anreichern zu müssen...

    daher die frage: welches heimische nicht saure obst kann man noch füttern??

    (ich möchte an dieser stelle auch keine diskussionen über heilerinnen auslösen. Ich habe bloß das gefühl, dass es was gebracht hat.)
     
  5. AW: nicht saures obst gesucht

    Ich dachte eigentlich immer, dass Birne das "unsauerste" Obst ist. Meine Tochter wird nämlich ansonsten von allem wund :(
     
  6. Minisister

    Minisister Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. Januar 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    AW: nicht saures obst gesucht

    Wenn Du das Gefühl hast das die Heilerin geholfen hat dann ist es doch okay...

    Also mir fällt noch ein: Erdbeeren, GELBE Kiwi´s, Melone ( Wasser und Honig)

    Tja und dann hört es schon auf.

    Als gläschen gibts noch Edrbeer mit Heidelbeer
     
  7. NicoleW

    NicoleW Geliebte(r)

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    bei Frankfurt
    AW: nicht saures obst gesucht

    :winke:

    hab mal kurz gegooglet und dies gefunden: Oanas Säure-Basen-Ausgleich. Demnach wäre:

    1. Saures Obst: unreifes Obst, Obstkonserven
    2. Neutrales Obst: Erdbeeren, Preiselbeeren, Äpfel, Johannisbeeren, Kirschen, Birnen
    3. Basisches Obst: sonnengereiftes Obst, vor allem Feigen, reife Trauben, Orangen, Zitronen und Bananen

    Ich kenne diese Seite aber nicht wirklich - daher solltest Du vorher vielleicht noch mal ein wenig darauf rumlesen und Dir ein Bild davon machen, ob Du sie vertrauenserweckend findest oder nicht. Das Orangen und Zitronen basisch sind, kommt mir nämlich eher komisch vor. Allerdings kenne ich mich damit nicht wirklich aus.

    Ich hoffe, es hilft ein wenig.

    Gruß,
    Nicole
     
  8. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: nicht saures obst gesucht

    Hallo,

    alle Obstsorten, die du unter Ernährung in den Rubriken Beikost 1 und 2 findest, dürfen im ersten Lebensjahr gefüttert werden.
    Grundsätzlich sind das milde Obstsorten.
    Zitrusfrüchte sind so oder so tabu (Allergien), teilweise sogar über das 2. Lebensjahr hinaus.

    Ich bin grundsätzlich erstmal vielem gegenüber offen, alllerdings finde ich, dass eine Heilerin, die eine Diagnose stellt dir auch sagen können muss, wie du mit ihrer Diagnose nun umgehst. Sie muss dir also auch sagen können, wie du die Ernährung so umstellst, dass keine Übersäuerung stattfindet, ohne das im Plan was fehlt.

    Was hat sich denn Gewichtstechnisch getan bei euch?

    Liebe Grüße
    Kim
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. mildes obst

    ,
  2. nicht saures obst

    ,
  3. säuerndes Obst

    ,
  4. mildea obst,
  5. saures obst
Die Seite wird geladen...