nicht in seinem bett ohne mama schlafen wollen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Ignatia, 5. September 2004.

  1. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    weiß nicht genau wo ich es reinschreoben soll, würde auch ins schlafforum passen.
    Also es ist so das wir seit dem letzten Vollmond extreme Schlafprobelme haben die wir so nicht kannten bisher.
    Wir haben den gleichen Ablauf wie jeden Abend, also nix besonderes. Er schläft auch nicht zuviel da ich ihn morgens und mittags wecke.
    Also, er wird bettfertig gemacht, alles wie immer, Kind schläft auf dem Arm fast ein. Aber wehe ich will ihn ins Bett legen, direkt wieder wach, hysterisch, kreischend etc. Sobald ich ihn auf dem Arm habe ist Ruhe. Wenn ich mich mit ihm zusammen in unser Bett lege schläft er auch recht zügig ein. Deswegen liegen wir im moment zusammen in Bett oder ich trage ihn in den Schlaf.
    Ja ich weiß, beides ist nicht die ideale Lösung, will ich auch beides so nicht haben. Melissenöl, baden etc hatte ich alles versucht, bringt gar nichts.
    Eben war es sogar so weit da kam er ins Wozi, ich sagte er solle wieder in sein Zimmer gehen. NEIN :heul: Mama nein, streckt den zeigefimnger nach vorn, schreit dadadada ud rennt in unser großes Bett. Dort dann mit mir eingeschlafen, in sein bett gelegt, wachgeworden, geheult.
    Eben ist er wieder von selber aufgestanden und wortlos in unser großes Bett gelaufen. Da leigt er nun und weint.
    Jemand einen Tip für mich?
    Ich weiß, nureinephasenureinephase. Aber wie lange wird die dauern? Das ganze Spiel zieht sich oft locker auf über 2 Std 8O
     
  2. Suum

    Suum Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. November 2002
    Beiträge:
    3.110
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im tiefsten Osten
    hallöchen,

    also im prinzip weißt du ja woran es liegt... :jaja: ...er schläft bei dir ein...kommt irgendwann in den halbschlaf und vermisst dich..also dann zu dir ins bett... :)

    wenn er nicht allein in seinem bettchen einschlafen kann und du ihn auch nicht meckern lassen willst, bis er einschläft..... :???: dann würde ich ihn bei mir im bett schlafen lassen..... :jaja:

    meine große hat auch am liebsten bei mir geschlafen...mit 3j..hatten wir dann vereinbahrt das sie kommen kann, wenn es draußen langsam hell wird :-D .....das hat sich dann irgendwann auf um 5 eingepegelt.....und noch heute schläft sie am liebsten in meinem bett...und jule mags überhaupt nicht...sie braucht ihr bettchen..halt so verschieden die kinder

    lg susi
     
  3. Alexanders' Mami

    Alexanders' Mami Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo,
    wir hatten mit alexander auch lange so eine phase. von jetzt auf gleich wollte er nicht mehr in seinem bettchen schlafen und hat gebrüllt wie am spieß. er hat dann eine weile bei uns im bett geschlafen. er hat sich auch von nix davon abbringen lassen.
    dann hat er mal bei oma im reisebett im eigenen zimmer geschlafen und seitdem schläft er wieder ohne probleme in seinem bettchen. allerdins mußte die erste zeit immer jemand neben seinem bettchen liegen und die hand halten. vielleicht versuchst du das mal? vielleicht braucht er im moment extrem deine nähe? drücke dir die daumen, daß der kleine mann sich bald wieder an sein bettchen gewöhnt und nicht so jämmerlich weinen muß. ich weiß, daß das keine einfache situation ist.
    liebe grüße
    steffi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...