Neuro-pädiatrische Diagnostik

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Idefix, 28. Juni 2005.

  1. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!!

    Ich hatte ja schon mehrmals berichtet, dass Mayleen ein wenig entwicklungsverzögert ist. Nun waren wir gestern beim HNO zur Kontrolle und der fand, dass sie sehr grosse Fortschritte gemacht hat, was ich nur bestätigen kann. Trotzdem sagte er dann, dass er eine Neuro-pädiatrische Diagnostik (habe ich das jetzt richtig geschrieben?) empfehlen würde. Da mir der Arzt sehr unsympathisch war und allem anschein nach keine Zeit hatte, hatte ich keine Lust, ihn zu fragen, was das ist. Kann mir jemand von Euch sagen, was das ist und was da gemacht wird? Und ist so etwas überhaupt sinnvoll? Ich meine, Mayleen bekommt nun schon Logopädie, Ergotherapie und Krankengymnastik. Dann die ganzen Untersuchungen immer (Orthopäde, HNO,...) Ich möchte ihr nicht einfach noch eine Untersuchung zumuten, die vielleicht unsinnig ist.

    Vielleicht kennt sich ja jemand von Euch damit aus und kann mir helfen.

    Vielen Dank
     
  2. mit Neuro-pädiatrische Diagnostik meint er sicher, daß u dich einem Neurologen vorstellen sollst. Ich würde am besten mal mit dem Kinderarzt darüber reden, der kann es dir erklären. Oder wenn ich oft so worte an den kopf geschmissen bekomme, dann google ich, da findet man immer was!
    Was hat dein sohn genau?
     
  3. Hallo

    Da Deine Maus schon optimal gefördert wird, stellt sich die Frage ob Du ihr so eine Abklärung überhaupt zumuten willst. Du erfährst denn womöglich die Gründe der Entwicklungsverzögerung, aber im Endeffekt ändert es nichts an der Therapie.

    Liebe Grüsse

    Rachel, die sich das auch schon überlegt hat, aber dann wieder verworfen hat.
     
  4. Idefix

    Idefix Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    3.877
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Genau das wollte ich ausdrücken. Und wahrscheinlich werde ich den wahren Grund nie erfahren. Bei den ganzen Ärzten teielen sich nämlich die Meinungen. Die einen sagen, es liegt an der Schwangerschaftsvergiftung, die anderen sagen, das hat überhaupt keine Auswirkungen auf das Kind, das kommt nur daher, weil sie 4 Wochen zu früh gekommen ist. Aber ich muss gestehen, mir ist es einfach schnurspipegal, warum sie die entwicklungsverzögerung hat, ich möchte ihr nur die optimale Förderung geben und ihr nicht mit unnötigen Untersuchungen das Leben noch schwerer machen.

    Viele Grüße
     
  5. Unser KiA (Entwicklungsspezialist) sagte mal während einem Gespräch, dass 90% der neurologischen Problemen in der Schwangerschaft entstehen, und zwar wegen Gründe für welche die Mutter gar nix kann. Insofern war ich damit "zufrieden".

    Die Möglichkeit besteht eben auch dass bei einer Untersuchung gar nix festgestellt wird, weil das Gehirn sehr wenig erforscht ist.

    Liebe Grüsse

    Rachel
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...