neuer tiefpunkt erreicht...

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von rabe socke, 30. August 2010.

  1. rabe socke

    rabe socke Familienmitglied

    Registriert seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    im süden ;-)
    hallo ihr,
    ich hab vor ca. einem monat hier einen thread geschrieben und viele antworten von euch bekommen.
    mir ist das alles lange durch den kopf gegangen und ich bin zu dem schluß gekommen, daß ihr recht hattet, daß ich hier "fern der heimat" ;) nicht unbedingt eine allerbeste freundin brauche, weil ich die ja in meiner heimatstadt habe.
    daß es eigentlich auch reicht, wenn ich gute bekannte habe, mit denen ich ab und zu was unternehmen kann.
    ich hatte wieder richtig gute laune und war positiv drauf.

    soweit die vergangenheit....... :(
    die gegenwart sieht leider seit ein paar tagen wieder ganz anders aus.
    zwei gute bekannte haben mir innerhalb weniger tage erzählt, daß sie wegziehen.
    die eine 300km weg im nächsten frühjahr, die andre 700km bereits anfang oktober
    :ochne: :ochne:

    mich macht das grad so fertig.
    ich hab mich richtig wohl gefühlt die letzten 3 wochen.
    ich bin gut zurechtgekommen mit den "nur" bekannten und jetzt ist es wieder sense.

    morgen fängt nach 4 wochen ferien wieder der kindergarten an und das ist immer das allerschlimmste für mich, wenn ich seh, wie die andren mütter alle zusammenglucken, kichern und treffen ausmachen und ich steh blöd daneben.
    ich wohn leider in einem kleinen dorf, wo jeder jeden kennt und alle miteinander aufgewachsen sind.
    da gehört ein "reingeschmeckter" einfach nicht dazu.

    mann !!!!!
    ich hock wieder ganz schön tief im loch.

    kann mir jemand bitte ein langes seil zuwerfen und mich rausholen.

    ich spiel schon mit dem gedanken eine kontaktanzeige aufzugeben.
    meint ihr, das hat sinn ????

    traurige grüße
    silvia
    :ochne:
     
  2. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.723
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    Ich reich dir mal Seil und Leiter. Und was das Dorf betrifft: bei uns hier ist das leider auch oft so, das Zugezogene es schwer haben sich einzufinden. Hier ist es hilfreich, wenn man sich zu Veranstaltungen blicken lässt, sich engagiert. Mein Mann war lange lange Jahre Zugezogener und Außenseiter. Manchmal half es, dass er sich ne Einheimische geangelt hat, aber zum Dazugehören reichte das nicht aus. Seit er hier und da mal einem mit dem PC aus der Patsche geholfen hat, ist sein Stand ein ganz anderer. Er wird sogar weiterempfohlen.
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    ja wenn ich Dir jetzt erzähle dass Anfang nächsten jahres meine einzig richtige Freundin hier (bin auch zugezogen) über 700 km wegzieht, weißt du wenigstens dass Du nicht alleine bist :troest:

    ich kenn das auch in den Dörfern, dass man ewig aussen vor bleibt.
    ich würd es vielleicht wirklich über eine Anzeige versuchen, warum nicht. Oder eine Interessensgemeinschaft suchen, wo Du beitreten könntest, Sportverein, Walkinggruppe, Basteln, Nabu, was ihr halt so habt und was Dich interessiert.

    manchmal muß man dem Glück auch auf die Sprünge helfen, wenns nicht von alleine kommt.
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    809
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    Ich bin ja auch "tief aus dem Süden" und kenne das
    im Dorf.

    Als ich ganz frisch mit meinem Schatz zusammen war (stammt auch
    aus einem Kuhdorf), waren wir auf eine Hochzeit eingeladen.
    Er hat mit einem Mädchen aus seiner Clique getanzt und schwuppdiwupp
    waren plötzlich alle (ausser mir) vom Tisch verschwunden.
    Es war eine große Tafel und ich habe ganz schön dumm aus der Wäsche
    geschaut:umfall:

    Als Trost: Wie Schäfchen schon sagt, es hilft, wenn Du Dich in einem Verein
    etc. engagieren würdest.
    Speziell auf den Kindergarten bezogen:
    Wäre es eine Option für Dich in den Elternbeirat zu gehen?
    Meiner Erfahrung nach lernst Du dadurch ganz schnell einige
    Mütter evtl. auch Väter besser kennen und bekommst Anschluss.

    Kopf' hoch, es wird bestimmt bald besser!
     
  5. AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    Ich werf Dir auch mal ein Seil zu.

    Ich kann Dich gut verstehen. Ich bin auch vor fünf Jahren zu meinem Mann gezogen, hier nach Essen. Bis heute kenne ich so gut wie niemanden hier und wenn, dann sind es Freunde meines Mannes.

    Als unser Sohn ca. drei Monate alt war, habe ich in einem Forum eine andere Mutter aus Essen kennen gelernt. Mit ihr gehen wir zum Babyturnen und schwimmen und treffen uns auch so recht oft. Aber sie ist auch die Einzige und das, obwohl hier in der "großen" Stadt nicht jeder jeden kennt....

    Heute beim Babyturnen waren lauter neue Mütter. Meine Bekannte musste leider absagen, weil sie krank war. Die anderen kannten sich aber untereinander und man steht total verloren daneben...

    Kopf hoch! Probier mal aus, was Schäfchen vorgeschlagen hat.
     
  6. Nirina

    Nirina Für immer in unseren Herzen 2015†

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Down Under
    AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    Ich habe meine erste Freundin hier auch durch eine Kontaktanzeige kennengelernt :jaja:
     
  7. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    Huhu Silvia,

    kannst Du nicht mal für Dein Kind ein Treffen ausmachen- vielleicht mag es ja mal mit jemandem spielen und Du hast so die Möglichkeit, die Mutter des Besucherkindes ein bißchen näher kennen zu lernen....?!

    Wir haben hier 9 Jahre gebraucht, bis wir von der Dorfgemeinschaft aufgenommen waren. Erst als meine Kinder in den Kindergarten kamen, lernte ich so peu a peu die anderen Eltern kennen.

    Hab Geduld, aber Du mußt auch ein bißchen was dafür tun. Sprich andere an, die meisten freuen sich, wenn man sie anspricht und Interesse an ihnen zeigt.

    Eine Kontaktanzeige ist doch auch möglich, ich habe vor Jahren mal auf eine geantwortet und dadurch zwei kennengelernt- mit einer habe ich keinen Kontakt mehr und die andere ist in die USA gezogen, aber mit letzterer habe ich noch Kontakt.

    Rückschläge gibt es immer wieder- Kopf hoch! Wenn Du es geschafft hast, zwei Leute kennenzulernen, dann klappt es auch bei anderen....

    Liebe Grüße

     
  8. Die Solistin

    Die Solistin Familienmitglied

    Registriert seit:
    12. August 2010
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    In der Diaspora
    AW: neuer tiefpunkt erreicht...

    Die Idee mit der Anzeige finde ich gar nicht so schlecht. Dann fühlen sich vielleicht andere ebenfalls hinzugezogene Frauen angesprochen. Ich kann es übrigens gut nachempfinden. Vor Jahren stand ich auch allein auf weiter Flur - Gott sei Dank in einer Stadt. Aber es war erst ein harter Kampf, zumal Vertrauen und Sicherheit ja auch erst wachsen müssen. Heute merke ich es oft noch, dass z.B. die Familie arg fehlt, wenn mal mit meiner Maus (2 Jahre) mal etwas ist...und dann alles über einem zusammen bricht...
    Ich grüße die Einzelkämpferin, schicke Dir ein wenig Kraft...
    Und fühl Dich umarmt von
    Marah
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...