Neue Diagnose-asthamtisch

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Reni, 23. Juli 2008.

  1. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    Neue Diagnose-asthamtisch--Hannah

    Wir kommen gerade wieder vom Kinderarzt, neue Diagnose, asthmatisch, sie muss 3 Tage lang Cortisonzäpfchen nehmen und sollte es morgen früh nicht besser sein müssen wir wieder hin. Es hört sich so schlimm an, sie bekommt so schlecht Luft und jetzt wird es auch noch warm draussen.

    Man sie ist doch noch so klein :(

    Reni
     
    #1 Reni, 23. Juli 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juli 2008
  2. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Ach Reni :troest:.

    Das geht aber nun schon lange :(. Du wirst sehen, mit dem Zäpfchen wird es ihr bald besser gehen.

    Aber sag´ mal, inhaliert Ihr nicht mit dem Pariboy und Zusätzen (Salbutamol, Atrovent, inhaltives Cortison) :???:? Das ist doch das A und O bei asthmatoider Bronchitis.

    Und lass´ Dich bitte nicht wegen dem "asthmatisch" verunsichern - das hat nix zu bedeuten. So wird halt der Husten bezeichnet - wie auch spastisch oder obstruktiv (das ist eigentlich die "gelungenere" Bezeichnung).

    Alle Liebe!
     
  3. AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Hallo,

    ich bin auch seit meiner Kindheit asthmatisch, da ich auch allergisch bin. Es ist schrecklich als Mutter zu erfahren, dass ihr Kind asthmatisch ist, aber man lebt damit und heutzutage gibt es doch soviele Medikamente, die das Leben leichter machen!

    Kopf hoch!!!
     
  4. Fynny

    Fynny Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    1.854
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bottrop
    AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Och mensch , das ist doch echt der Hammer , sonne Lütte soo krank neee ,also ich kenne das auch nur mit den inhalativen Geschichten , hat bei uns zu der Grundtherapie/ Flutide 125 , immer gut geholfen , haben die uns auch in der Asthmaklinik gesagt , wo wir zu Reha waren ......
     
  5. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.257
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Bis jetzt haben wir für den Pariboy nur Kochsalz bekommen zum inhalieren. Das Rectodelt heute mittag hat nichts gebracht, null, sie hat ca. 45 Minuten Mittagsschlaf gemacht, mit Husten, und dann wurde er so schlim, das sie nicht mehr zur Ruhe kam. Sie hat jetzt eins von den verschriebenen bekommen, Prednisolon 0.3 mg. Sollte es damit nicht besser werden muss ich sowieso morgen früh wieder hin. Ich denke dann wird sie mir wohl etwas anderes zum inhalieren geben müssen, wenn sonst nichts hilft! Wenn nicht, werde ich danach fragen oder einen zweiten Kinderarzt konsultieren.

    Liebe Grüße
    Reni :winke:
     
  6. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.735
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Oh jeh. Gute Besserung für Deine Maus.

    Ich drücke Euch die Daumen, dass sie es bald überstanden hat, soetwas nicht öfter bekommt und es sich ganz schnell bei ihr verwächst. :bussi:
     
  7. Britta

    Britta Nordsee Tieffluggeschwader

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    9.768
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der schönsten Stadt der Welt
    AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Ich wünsch der Maus ganz schnelle, gute Besserung :troest:

    Zum Inhalieren reicht bei der Diagnose mMn Kochsalz nicht mehr. Wir haben das hier ja auch sehr lange immer wieder mal gehabt. Mit Salbutamol gings Paddy ziemlich schnell wieder besser :jaja:

    Und ja, man leidet immer mit den Zwergen mit :(

    Es wird bestimmt bald besser :bussi:
     
  8. Finele

    Finele Fitznase

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    5.396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    in der Heimat
    AW: Neue Diagnose-asthamtisch

    Reni,

    ich will Dich nicht verrückt machen, aber Inhalieren ist wirklich das A und O. Im Akutfall (wie bei Euch grad) halt auch mit Salbutamol und inhalativem Cortison - das wird Dir jeder Experte bestätigen.
    Ich würde auf alle Fälle darauf drängen - so bekommt Ihr die Bronchien weitgestellt mit "relativ einfachen Mitteln" - das Cortisonzäpfchen ist schon einen Zacken härter. Ich finde die fehlende Kombination einfach komisch - das Zäpfchen sollte ja wirklich ein NOTFALLzäpfchen sein, die bronchienerweiternden Inhalationen sollten ihr eigentlich Erleichterung bringen :roll:.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...