Nasenbluten

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Sonja, 17. Oktober 2003.

  1. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Liebe Petra,

    ich frage für den Sohn meiner Schwester.

    Er ist so alt wie Tim, also zwei und hat zeitweise jede Nacht und auch tagsüber (meistens nach dem Mittagsschlaf oder währenddessen) Nasenbluten.

    Der KiA meint, ausser veröden (dazu würde er aber nicht raten) kann man nichts machen.

    Jetzt unsere Frage: Wie kann man das Nasenbluten wenigstens schnell stoppen? Er blutet wohl sehr viel und lang.

    Was ist richtig? Kopf in den Nacken? Kalter Waschlappen in Nacken? Oder ist das schon wieder überholt :???:

    Liebe Grüße
     
  2. Stef

    Stef Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    5.071
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Sonja,

    ich habe seit meinem 7. Lebensjahr sehr oft Nasenbluten. Ich würde auf keinen Fall den Kopf in den Nacken legen. Das ist erstmal super eklig und es wird auch davon abgeraten. Man würde das Blut ja schlucken und davon wird einem schnell schlecht.

    Das beste ist, wenn man das Blut vornübergebeugt rauslaufen läßt. Ein kalter Lappen im Nacken soll helfen. Ich konnte das allerdings nie feststellen.

    Was auch funktioniert ist, wenn man ein halbes Taschentuch zusammenrollt und in die Nase steckt. Durch den Druck auf die blutende Stelle, hört es ziemlich schnell auf.

    Ich habe hauptsächlich in den Erkältungszeiten Nasenbluten. Die Schleimhäute sind einerseits durch das häufige Naseputzen und den Schnupfen allgemein und andererseits durch die trockene Heizungsluft angegriffen. Vielleicht kann man die Nase mit einer Fettsalbe pflegen. Ich würde aber auch mal einen HNO-Arzt fragen.

    Verödet wurde bei mir übrigens schon 3 mal. Das bringt irgendwie gar nichts.

    LG STeffi
     
  3. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Ich kenne es auch nur so: Kopf auf keinen Fall im Nacken, sondern vornübergebeugt und ein kalter Lappen im Nacken!
     
  4. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ...den kalten Lappen kann sie parallel auch noch direkt auf die Nase legen, wenn der Kleine das mit sich machen lässt- das lässt die Gefäße sich schneller zusammenziehen :jaja:

    ...ich selbst hatte übrigens die komplette Kindheit mit Nasenbluten zu tun :eek: :-?

    :winke:
     
  5. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    Danke für eure Antworten :bravo:

    Ich geb das so weiter.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...