Nahrungsunverträglichkeit Dringend!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Leasmile, 28. Juli 2003.

  1. Hallo,
    also unsere Milena ist jetzt 17 Tage alt und hat seit etwa eineinhalb Wochen Verstopfung. Hinzu kommt, dass sie einen großen Teil ihrer Flasche schwallartig gleich nach dem Trinken wieder spuckt. Sie bekommt die Pre Nahrung von Beba. Ich mache die Flaschen schon nur noch mit Fencheltee an und habe auch Milchzucker mit drin. Zwischendurch (wenn sie mal wach ist) bekommt sie Fencheltee mit Milchzucker zum Trinken, den sie sehr gut verträgt, also kann es ja nicht der Milchzucker sein, der sie zum Erbrechen bringt (habs auch ohne probiert).
    Wenn sie genügend zusätzlich trinkt (ist echt schwer, weil sie ja nur zum Flaschetrinken mal kurz wach ist) ist der Stuhl auch weicher und es klappt ganz gut, was aber das Spuckproblem noch nicht löst.

    Bei Lea hatte ich ähnliche Probs, nur dass sie die Hipp Nahrung gespuckt und Milchzucker nicht vertragen hat. Bei ihr habe ich dann die Beba Start HA pre geholt und das Prob war weg, da aber keinerleiAnzeichen einer Allergie oder so vorhanden ist, habe ich bei Milena gar nciht erst mit HA angefangen.

    Sorry, bin total fertig, sie hat durch die Verstopfung Schmerzen und schläft nachts nicht gut, weint sehr viel und lässt sich nur rumtragen. Ich bin total übermüdet.

    Soll ich die Nahrung wechseln?? Könnte da auch die Ursache des ganzen Problems liegen?? Welche Nahrung dann am Besten?? Doch HA??

    Hoffe, jemand hat Tipps für mich, vor allem was ich gegen die Verstopfung machen soll, will nicht schon wieder zum KiA rennen.

    In der Apotheke hat man meinem Mann Sab simplex angedreht, is doch nix für Verstopfung?????


    LG und Danke schonmal
    Jessica
     
  2. hallo jessica,

    in jeder normalen babynahrung ist milchzucker drin! du must schon spezialnahrung füttern, damit es milchzuckerfrei ist :!:

    HA bringt jetzt, nachdem du schon normale babymilch gegeben hast, nichts. die prophylaxe ist hin. warte ab was ute dazu sagt, aber bitte lass bis dahin den fencheltee und vorallem den milchzucker weg! sowas gehört NICHT in einer babyflasche!

    schreib bitte für ute wie es dazu kam, dass du milchzucker geben musstest. das ist mir nicht so klar. milena ist erst 17 tage jung und du hast schon einiges ausprobiert, ich weiss nicht recht ob man schon nach ein paar tage von verstopfung sprechen kann, oder von unverträglichkeit.

    wenn ich richtig in errinerung habe, haben einige mamas verstopfungprobleme durch beba gehabt, vielleicht liegt es daran? ute empfehlt meistens aptamil pre als anfangsnahrung, bei erbrechen gibt es spezialnahrung. warte aber ab, bis ute sich meldet und stelle dann um, wenn sie zu etwas rät.

    sab simplex ist gegen blähungen, würde ich noch nicht geben, erst wenn die nahrungsfrage geklärt ist. www.babyernaehrung.de/verstopfung.htm und www.babyernaehrung.de/sorgenkinder.htm

    liebe grüsse,
    gabriela
     
  3. Hi,
    den Fencheltee habe ich auf Anraten meiner Hebi reingemacht, weil Milena sich mit dem Stuhlgang so schwer getan hat. Milchzucker habe ich angefangen reinzumachen, weil Fencheltee alleine nix gebracht hat und sie mittlerweile alleine fast gar keinen Stuhlgang mehr hat. Mit Massieren und ab und zu zur Hilfenahme des Fieberthermometers klappts dann nach langem drücken. Sie hat aber eindeuutig Schmerzen, wenn ich ihr nicht helfe und da mich das bis Morgens vier Uhr wach hält bin ich für jede Hilfe dankbar.


    Jessica
     
  4. hast du schon kirschkernkissen probiert? massieren mit kümmelöl? wenn du ein bisschen ruhe hast jetzt, lies bitte die links die ich dir gegeben habe. verstopfung und unter sorgenkinder, "speikinder" wäre für dich interessant. ich weiss dass es sehr schwer sein muss, so schnell nach der geburt und dann zwei kleine kinder. ute meldet sich bestimmt bis heute abend :tröst:
     
  5. Hallo Jessica,

    es gibt einige Babys, die Fencheltee absolut nicht vertragen - davon Bauchschmerzen, Erbrechen oder Verstopfung bekommen. Ich würde den auf jeden Fall mal weglassen. Die Vorschläge von Gabriela sind schon mal sehr gut und Ute antwortet bestimmt auch bald.

    Liebe Grüsse
    Ulla
     
  6. Hi,
    heute hat sie zwischen 18h und 21h etwa 60ml Fencheltee getrunken und hat selbständig Stuhlgang gehabt. Sie hatte den Darm zwar nciht vollständig entleert, das kann aber daran liegen, dass mein Mann sie unterbrochen hat (versehentlich natürlich) Leider ist sie nciht immer so viel wach wie heute Abend. Ich gebe ihr also weiterhin Fencheltee zum Trinken, lasse ihn aber aus der Flasche weg. Ich denke, ich kaufe morgen mal das Babywasser, vielleicht ist unser Wasser ja nciht so toll.

    Auf jeden Fall hat zusätzliche Flüssigkeit was gebracht, zumindest scheint es zu stimmen, dass die Verstopfung durch zuviel ausschwitzen von Flüssigkeit ausgelöst wurde.


    Mal sehen
    Jessica
     
  7. probiere bauchwehtee anstatt fenchel. ich glaube es heisst inzwischen wohlfühltee, ist von milupa (kleine, braune flasche). ich fand ihn besser als fencheltee, das hat laurin (auch flavia) bei bauchschmerzen bekommen und ute empfehlt ihn auch.
     
  8. Hallo,

    den Bauchwehtee kenn ich auch, der ist gut. Nico trinkt ihn heute noch ab und zu, wenn ich das Gefühl habe - er hat Blähungen. Ist übrigens der einzige Tee, den er mag.

    Liebe Grüsse
    Ulla
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. fenchel unverträglichkeit baby

    ,
  2. baby verträgt tee nicht

    ,
  3. fencheltee unverträglichkeit

    ,
  4. unverträglichkeit pre nahrung,
  5. beba pro pre erbrechen,
  6. von pre nahrung mit fencheltee gespuckt,
  7. fenchelbrei unverträglichkeit baby,
  8. unverträglichkeit fencheltee in Flasche bei Säuglingen,
  9. fencheltee baby erbrechen ,
  10. baby übergibt sich nach fencheltee
Die Seite wird geladen...