Nahrungsumstellung

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von SumSum, 11. September 2003.

  1. Hallo Ihr Lieben,

    ich hoffe, Ihr könnt meinen neuen "Essensplan" abnicken bzw. habt nützliche Tipps oder Verbesserungsvorschläge für mich:

    Katharina ist jetzt knapp 13 Monate alt.

    Morgens hat sie normalerweise immer 220 ml Hipp 2 getrunken. Am Montag habe ich auf Vollmilch umgestellt, da sie auch Joghurt etc. gerne isst. Das hat problemlos geklappt. Allerdings trinkt sie jetzt weniger - ca. 150, max. 200 ml. Aber die auch aus der Flasche - schäm!
    Kann ich ihr nicht auch bedenkenlos H-Milch geben? Ich meine, Gabriela hat mal sowas gepostet. Die trinken wir nämöich selber, damit ich nicht jeden 2. Tag frisch kaufen muss. (Ich bin "Fußgänger" und der Großeinkauf erfolgt am Wochenende, wenn Männe mit dem Wagen parat steht)

    Als 2. Frühstück isst sie Brot, mit Margarine und Marmelade oder Honig (natürlich dünn).

    Seit 2 Wochen koche ich nicht mehr extra für sie, sondern lasse sie mittags oder abends normal mit uns mitessen. Ich koche einfach ganz normal, worauf wir Appetit haben und würze nur anders. Ich salze jetzt weniger und nur noch mit Kräutersalz. Mit Pfeffer bin ich auch ganz sparsam und setze stattdessen mehr Kräuter ein.
    Ist das in Ordnung? Oder kann ich auch mit Kräutern was falsch machen?
    Jedenfalls schmeckt es ihr sehr gut. Sie haut ordentlich rein.
    Saucen dicke ich mit Mehl an, wenn sie mir zu flüssig sind. Sonst habe ich immer Saucenbinder benutzt. Geht das jetzt theoretisch auch, oder ist das nichts für Kleinkinder?

    Wenn sie 200 ml Milch am Morgen trinkt, bekommt sie dafür keinen Joghurt mehr. Ansonsten bekommt sie zwischendurch immer mal Naturjoghurt mit Traubenzucker. Den liebt sie. 100 g werden da locker weggeputzt. Ansonsten isst sie zwischendurch Obst - Banane, Apfel und / oder Birne.

    Und abends isst sie dann Brot mit Käse. Und sie klaut sich neuerdings gern Mettwurst und macht ein Riesentheater, wenn ich sie nicht lasse. Ist das sehr schädlich, oder kann sie davon eine Scheibe pro Tag vertragen?
    Für Käse lässt sie alles stehen und liegen. Allerdings will sie von den milden Sorten, die ich ihr anbiete nichts wissen. Zu ihrem Brot ist Leerdammer zum Beispiel noch gerade in Ordnung. Aber wenn der Papa dann den scharfen Tilsiter auspackt (den ich nie esse, weil er so scharf ist, das er auf der Zunge brennt - zumindest auf meiner), dann flippt sie völlig aus. Je würziger, desto besser. Den würde sie essen wie Brot, wenn ich sie ließe.
    Darf sie auch scharfen Käse, wenn sie danach verlangt, oder schadet das irgendwie?

    Und wie behalte ich die Übersicht bei der Milchprodukte-Zufuhr?
    Laut Ute sind ja 400 ml pro Tag in Ordnung. Milch und Joghurt habe ich im Griff. Und auch ihre Käsescheibe kann ich ungefähr einschätzen. Aber was ist mit den zusätzlichen Kinkerlitzchen, wie geriebener Käse auf Nudeln oder vor allem Sahne oder Creme Fraiche etc. in Saucen. Da kann man die Menge ja nicht sooo genau einschätzen.

    So, ich hoffe, ich habe nicht zuviele Fragen gestellt, die sich schon durch alte Postings beantwortet haben. Aber zu den meisten Themen habe ich nichts gefunden.
    Und ich hoffe, ich habe es nicht zu kompliziert / wirr aufgelistet.

    Lieben Dank schon mal.
     
  2. Shun-kun

    Shun-kun Rising Sun

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    1.985
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Suedkyushu
    Hui! Ich finde, das hoert sich nicht schlecht an, aber ich bin ja auch bloss blutiger Laie . :oops: Fuetterst du denn gar keinen Milchbrei/Babymilch mehr?
    Ich fuettere zZt morgens Milchbrei, solange bis der bestand aufgeraucht ist. Danach plane ich haferflocken mit verduennter Vollmilch.
    babymilch gibts nachmittags um 3. Die wuerde ich aber gerne gegen Soyamilch eintauschen.(trau mich bloss noch nicht) Die gibts im tetrapack mit Strohhalm, das kann shun schon gut, daraus trinken meine ich 8)
    Bei uns gibt es mittags und abends warm. Brot sogut wie gar nicht. Wir essen sehr viel Fisch, dazu mache ich eine Yoghurtsauce mit frischen Kraeutern (stehen bei mir vor der Tuer, basilikum, Dill, Schnittlauch) Kraeutersalz benutze ich nicht, habe aber ab und zu einen Klecks Mayonaise oder ketchup oder Soyasauce benutzt....
    Ich meine Gabriela hat mal irgendwo geschrieben, das Honig tabu ist bis 3 oder 4 Jahren? wegen irgendwelcher bakterien? Berichtige mich jemand wenn ich da Falsch liege
    Benutze ich auch! Fuer Cremesaucen fuer Auflaeufe. Shuns Auflauf kommt in eine kleine Form, wenig gewuerzt, unser Auflauf in eine Grosse Form mit Viel Gewuerzen....Macht auch nicht mehr Arbeit, bloss mehr abwasch... :jaja:
     
  3. Hallo Annette,

    danke schon mal für Deine Infos.

    Milchbrei hatte Katharina früher immer zum Abendbrot. Seit Wochen will sie ihn nicht mehr, wenn sie uns Brot essen sieht. Seitdem gibt es halt abends auch Brot für sie - falls wir nicht sowieso gerade warm essen.

    Ich glaube, mit Joghurt, Käse und Milch ist ihr Eiweißbedarf auch ohne den Brei gut abgedeckt. Ich hab halt eher Angst, dass es zuviel wird.

    Das mit dem Honig ist ein guter Hinweis. Das wusste ich überhaupt nicht. Vielleicht melden sich die "Profis" ja hierzu noch zu Wort.

    Mein Mann und ich sind beide nicht so die Fleischesser. Fisch gibt es noch seltener. Wir essen viel Pasta oder Gemüseaufläufe. Da entnehme ich dann Katharinas Portion früher (dann kann sie schon etwas abkühlen) und würze für uns dann nach. Bzw. bei Aufläufen würzen wir am Tisch nach (wegen der Abwaschfaulheit :cool: )

    Viele Grüße
     
  4. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Entwarnung! Das Honigproblem gilt für Babies. Der Darm einjährige Kinder vernichtet die Honigbakterien problemlos!
    Mit der Wurst kenn ich mich nicht aus, ansonsten klingt Euer Plan doch gut. Mit den würzigen Käsen würde ich einfach zusehen, daß sie die nur ausnahmsweise und nicht täglich ißt. Käse über Nudeln und Sahne in Soße habe ich einfach nicht zu unserem Milchbedarf dazu gerechnet, auch nicht die Scheibe auf dem Brot. Levin nimmt 300-350 ml/g Milch oder Joghurt zu sich, der Rest des Koningents wird dann mit Käse und Sahne nach bedarf und frei Schnauze aufgefüllt. H-Milch ist ok, jedoch bevorzuge ich frische. Beim salzen solltest Du noch aufpassen und Euer Essen lieber nachwürzen wenn ihre Portion rausgeholt ist. Durch Käse, Wurst und Brot kriegt sie ja auch Salz.
    Lulu
     
  5. Na, da bin ich aber beruhigt. Ich hatte mir wegen der Honig-Geschichte schon richtig den Kopf gemacht und heute morgen richtig :heul: :heul: :heul: am Frühstückstisch, weil sie keinen bekommen hat!

    Kann denn jetzt noch jemand was zum Soßenbinder sagen???
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...