nächtliches Stillen

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Stine, 20. November 2004.

  1. Finn (13 Monate) ist immer noch ein absolutes Stillkind und trinkt auch nachts mehrmals um dann problemlos weiterzuschlafen. In mir wächst allerdings der Wunsch abzustillen. Ich hab jedoch eine heiden Angst vor den Nächten. Hat jemand ähnliches schon gehabt und kann mir vieleicht vom Ausgang der Geschichte berichten? Wäre sehr dankbar, da ich mir total unsicher bin. Liebe Grüße Stine
     
  2. gummibär

    gummibär Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    2.619
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: nächtliches Stillen

    Hallo,
    ich habe mit 12 monaten abgestillt und auch nachts Stillen durch Fläschen ersetzt.Bei uns ging das gut.Wobei ich auch heute noch oft nachts eine Flasche mache-was mich aber nicht stört.
    mit dem Fläschen hat Nikolai aber deutlich besser/länger geschlafen als mit Stillen.
    VG-Claudia
     
  3. AW: nächtliches Stillen

    Vielen Dank für deine Antwort. Ich werd wohl in den sauren Apfel beißen müssen und es einfach ausprobieren. Hoffe auf ein happy end, liebe Grüße Stine :schnarch:
     
  4. AW: nächtliches Stillen

    Hallo,

    Habe Paul nach knapp 6 Monaten abstillen müssen, da er a) Zähne bekommen hat und b) nach einer Scharlch-Erkrankung ich keine Milch mehr hatte. Ich habe ihn noch nachts gestillt, habe aber auch auf Flasche umgestellt (1 Flasche pro Nacht), da er meine Brustwarze wundgebissen hat.

    War schon etwas traurig über das Abstillen, das mit der Flasche klappt gut.

    Ich bereite sie am abend vorher wie folgt vor: Pulver in die Flasche, kaltes abgekochtes Wasser (50%) in eine extra Flasche und das heiße Wasser (die restlichen 50%) beim mixen in der Nacht dazu. Das Wasser (100%) zum Pulver und fertig ist die Flasche, die auf Trinktemperatur dann ist.

    Mache ich schon im Schlaf:)

    Beste Grüße,
    Andrea
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...