Nackenprobleme nach Polypenentfernung, wer hat Erfahrung?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von kilchenzie, 26. November 2006.

  1. Hallo an alle,

    meinem Sohn wurden am vergangenen Montag die Rachenmandeln (Polypen) entfernt. Seitdem hat er deutliche Probleme und

    Schmerzen seinen Kopf frei zu bewegen. Den Kopf nach hinten bewegen, kann er gar nicht mehr. Die Wunde im Hals heilt

    allerdings gut.

    Die Ärzte sagten, dass es in seltenen Fällen vorkommen kann, dass ein Überstrecken des Nackens nach hinten, während der

    Operation manchmal unvermeidlich sein kann. Hierbei kann die Nackenmuskulatur in Mitleidenschaft gezogen werden.

    Jedoch denke ich, dass sich eine solche "Stauchung" auch irgendwann einmal bessern sollte und zwar deutlich. Was aber bis

    heute ausblieb. Er hat Schmerzen beim Bewegen seines Kopfes und dies mit anzusehen, tut uns so unheimlich weh.

    Ich habe daher die Befürchtung, dass bei diesem Überstrecken während der OP, ein Halswirbel, oder eine Bandscheibe in

    Mitleidenschaft gezogen worden sein könnte.

    Es würde uns wirklich weiterhelfen, wenn jemand der Erfahrung mit einem solchen Problem gesammelt hat und uns diese

    mitteilen würde. Jeder Ratschlag und oder Erfahrungsbericht ist uns sehr willkommen.
    Vielleicht habt Ihr ja schon mal von soetwas gehört, oder ähnliches miterlebt.

    Wir bitten Euch also um Euren Rat und danken Euch im Voraus!
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Nackenprobleme nach Polypenentfernung, wer hat Erfahrung?

    Hallo,
    Ja, das kann durchaus so lange dauern. Als erste Maßnahmen würde ich jetzt schauen, den Hals/Nacken immer schön warm zu halten (einen breiten Schal, am besten einen dicken, gestrickten, um den Hals wickeln, das wirkt zusätzlich noch stützend wie eine Halskrause). Gib ihm ruhig mal für einen oder zwei Tage Paracetamol-Tabletten oder -Zäpfchen. Solche Schmerzen halten oft deshalb so lange an, weil man bedingt durch den Schmerz den Hals steif hält. Dazu werden wieder andere Muskeln überanstrengt, die sich dann auch wieder verkrampfen - man ist in einem Teufelskreis drin. Wenn das nichts hilft, würde ich zum Kinderarzt oder Orthopäden gehen.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. AW: Nackenprobleme nach Polypenentfernung, wer hat Erfahrung?

    Hallo, wir haben seit Montag dasselbe Problem mit unserem 4 Jahre alten Sohn…- alles ist so wie Du es beschreibst, und es tut unheimlich weh, das mitanzusehen.
    Bitte kannst Du mir verraten, ob sich das Nackenproblem Deines Sohnes wieder gegeben hat??? Wenn ja, würde mich das sehr beruhigen.
    Danke vielmals!

    Gonul
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    AW: Nackenprobleme nach Polypenentfernung, wer hat Erfahrung?

    Hallo Gomul,

    herzlich willkommen hier. Die Autorin des Beitrags ist hier nicht mehr angemeldet, deshalb wirst du hier keine Antwort auf deine Frage bekommen.

    Lieben Gruß :winke:
    Kathi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nackenschmerzen nach polypen op

    ,
  2. nackenschmerzen nach polypen op kind

    ,
  3. nach polypen op nackenschmerzen

    ,
  4. kopfschmerzen nach polypen op,
  5. nackensteifheit nach polypen op,
  6. nackenschmerzen kind nach polypenopetation,
  7. polypenentfernung bei kindern nacken schmerzen,
  8. Nackenprobleme nach polypen op,
  9. kind kopf-nackenschmerzen nach polypen op ,
  10. kopfschmerzen nach polypenentfernung
Die Seite wird geladen...