nachts zu aktiv

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Nilly, 10. April 2004.

  1. Nilly

    Nilly Familienmitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    am Bodensee
    Homepage:
    Hallo,

    Marius ist inzwischen fast 8,5 Monate alt und kullert inzwischen durch unsere Wohnung.
    Seither haben wir nachts wieder unruhigere Nächte. Dazu kamen noch Zähnchen, aber die sind jetzt durch.
    Habe ja schon öfters gehört, daß die Nächte wieder turbulenter werden sobald sich die Zwerge bewegen.
    Bei uns sieht es so au. Beim Umzug von der Wiege zum Gitterbett habe ich ihm noch ein Stillkissen reingelegt, damit er sich in dem gr. Bett nicht so verloren vorkommt. Als er begonnen hat sich zu drehen, hab ich das eben wieder entfernt, weil ich dachte er bräuche jetzt mehr Platz und aus Sorge er könne sich drunter vergraben. Stattdessen hab ich ein normales Nestchen angebracht.
    Ja und jetzt turnt er jede Nacht in seinem Bett rum, daß er sich quer im Bett und meistens eingekeilt in der linken Ecke wiederfindet und sich kein cm mehr rühren kann.
    Er dreht sich im Bett nicht wie es vielleicht logisch wäre, sondern schiebt sich mit dem Po so lange in der Gegend rum bis es nicht mehr weiter geht.
    Wenn es soweit ist geht natürlich das Geschrei los und zw. 1 Uhr und 4 Uhr sitz ich dann schon mal für 1,5 Stunden an seinem Bett.
    Kind wieder in Ausgangspostion bringen, Schnulli rein und in den Schlaf streicheln.
    Bei mir ist nach 1,5 Stunden natürlich auch erst mal nicht an Schlaf zu denken.

    Wie ist/war das bei Euch, was habt ihr dagegen unternommen ?

    Viele Grüsse und schöne Ostern

    :blume: Nilly
     
  2. nici

    nici keiner Titel

    Registriert seit:
    2. März 2003
    Beiträge:
    10.434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Nilly,

    bei uns war es ähnlich, aber das bessert sich, sobald sie sich besser drehen können. Luca ist jetzt 21 Monate und hin und wieder vermanövriert er sich in seinem Bettchen noch und ich muß das schreiende Kind, dann wieder aus seiner misslichen Lage befreien :-D , kann ja schon mal vorkommen so im Dunkeln :-D .

    Ich weiß, daß hat dir jetzt gar nix geholfen, aber sehr viel tun kannst du da glaub ich erst mal nicht.

    Liebe Grüße und baldige ruhige Nächte
    Nicole
     
  3. Hallo Nilly!

    Marlene dreht sich nachts öfters mal auf den Bauch und kommt dann meistens nicht mehr zurück auf den Rücken, weil sie an der Seite des Gitterbettes ansteht. Dann gibt es meistens auch Gebrüll.

    Ich hab aufgegeben, sie ihn ihrem Bettchen wieder zum Schlafen zu bringen, denn das dauert zu lange und ist mir zu nervenaufreibend. Ich nehm sie meistens mit ins Ehebett, wenn sie nachts wach wird und dort schläft sie meistens gleich wieder ein.

    Das ist der einzige Tip der mir außer abwarten einfällt.

    Alles Liebe und ruhige Nächte,

    Johanna
     
  4. Das kenne ich, :-?

    Noah ist gestern 8 monate alt geworden, er rollt sich immer so daß beide Füße in den Gitterstäben klemmen :jaja: , dann muß Mama ihn retten.
    Mit einem 2. Nestchen geht das nun nicht mehr. :-D

    Dafür hat er seit 3 Nächten :-? Durchfall, Rotznase und ist nachts 3-10x :-( schreiend wach und schläft iimmer nur wenige minuten ein, dann :heul: und läßt sich zwar beruhigen, schläft ein und wieder :heul:
    Zuvor schlief er fast 2 wochen supi :bravo:

    Ich weiß nicht was los ist :( , da wir noch keinen Zahn haben :???: , denke ich, daß es vielleicht daran liegt, er isst auch schlecht seit den 3 Tagen, ist tags unausgeglichen und nur aufm Schoß :-? ist die Welt super.


    Wie lange kämpft Ihr denn schon???
    Wurde es schon etwas besser???

    ich lese in dem Buch "Oje, ich wachse!, vielleicht ist es auch der nächste Wachstumsschub???


    Wünsche Dir bessere Nächte


    yvonne
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...