Nachts stündlich schlafend schreien ???

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von lynn, 3. Oktober 2003.

  1. Hallöchen!

    Dank der Tipps von Petra und den vielen nachgelesenen Postings kann unser kleiner Mann (16 Wochen) endlich alleine einschlafen :bravo: . Bin echt stolz auf ihn. Nachdem er vollgestillt wird schläft er tagsüber so an die 4 Stunden, aber spätestens um 19.30 ist Sendpause, da kann er einfach nicht mehr. In der Nacht hat er schon fast durchgeschlafen, aber mittlerweile kommt er wieder so gegen 0.30 zum stillen in unser Bett und dannach ist aus für die Nacht. Auch Dauerstillen hat nichts gebracht, da ich Anfang dachte er hat Hunger, aber oft hat er sogar geweint, wenn ich ihn angelegt habe, nach einer 1/2 Stunde Schlaf in unserem Bett schreit er wieder wie am Spieß, hat aber die Augen meist zu, auch wenn ich das Licht einschalte macht er sie nicht wirklich auf. Ich nehme ihn dann meist auf den Arm, und gehe mit ihm ne Runde. Mir ist aufgefallen, dass wenn er aufwacht viel besser drauf ist und die Schreierei ein Ende hat. Ich lasse ihn dann am Arm einschlafen und wir legen und wieder gemeinsam ins Bett, aber dass geht wie gesagt 1/2 stündlich so weiter, bis er zwischen 4-5 aus dem Bett will und dann gut gelaunt ist. Tagsüber den Schlaf zu reduzieren bringt nichts, weil er dann immer extrem grantig ist.
    Was kann ich nur machen?? :???: Wir würde schon helfen, wenn ich wenigstens müsste was es sein kann, dann nehme ich den Schlafmangel schon mal gerne in Kauf.
    Danke für eure Tipps

    Lynn
    (Roman 10.06.200:relievedface:
     
  2. Hallo Lynn,

    Dein Roman macht grad einen großen Wachsstums- und Entwicklungsschub. Dieser Schub bringt nicht nur Länge und Gewicht sondern Dein Kind wird nachher die Welt ganz anders erleben als bisher, das Gehirn und die Wahrnehmung machen einen großen Sprung.

    Die Nachtruhe geht grundsätzlich meist nur 9 Stunden in diesem Alter, oft mit einer Stillpause.

    Zum stündlichen Aufschreien: bekommt er schon die ersten Zähne? Hörst Du was am Löffel klackern, merkst Du was am Busen?

    Wie sieht euer Einschlafritual aus? Schlaf unter tag kürzen würde ich erstmal nicht, in diesem Alter pendelt sich der Schlaf meist am besten von selber ein. Leg einfach nach Müdigkeitsanzeichen hin und schreib mir mal euer Ritual auf und vielleicht eueren Schlafrhytmus in 24 Stunden, wenn sowas schon erkennbar ist.

    Gruss
    Petra
     
  3. Hallo Petra!

    Danke für deine Antwort. Habe nur ein paar Tage gewartet, weil ich auch bei Ute gepostet habe, da es einfach nicht besser wurde und ich echt Hunger vermutet habe, da ein Entwicklungsschub ja nicht so lange dauern kann. Seit Sonntag gebe ich ihm jetzt abend nach dem Stillen ein Fläschchen, mal trinkt er mal nicht - immer so zwischen 30-80 ml. Also, ob dass wirklich Hunger war :???:

    Rhythmus hatten wir fast schon einen, als ich früher noch alle 2 Stunden gestillt habe, aber wie gesagt ist die mobile Tankstelle jetzt alle 1-11/2 Stunden im Einsatz :) und da ist zumindest ein Trinkrythmus nicht wirklich drin. Einschlafen tut er aber immer fast zur gleichen Zeit.

    Also wie gesagt um
    ca. 4.30 wacht er auf, dann stille ich ihn und manchmal schläft er noch ein bis ca. 5.30/5.45, aber meist nicht. Dann schalte ich dass Licht ein und er hat dann in unserem Bett noch eine Gaudi, bis ich ihn um ca. 6.00 Uhr stille.
    Um 7.00 Uhr ist er meist wieder so foxy, dass er bis 7.45 noch ein Schläfchen braucht.
    Dann stillen, anziehen, spielen, stillen und dann ab ins Auto zum spazierenfahren, meist schläft er schon im Auto ein.
    Leg in dann in den Kiwa (so gegen 10.15/10.30) und dann schläft er so bis 12.30/13.00
    Dann nach Hause wieder stillen, spielen.
    Um 15.15 bis ca. 16.00 Uhr noch ein Nickerchen, dann wieder stillen, spielen
    So gegen 18.30 ist er leider wieder so foxy, dass er nochmal eine halbe Stunde am Arm schläft, weil ins Bett geben zahlt sich da ja nicht mehr aus, denn bis er einschläft dauert es halt viel länger und dann könnte ich ja gleich ihm zum Schlafen niederlegen, aber das ist mir halt zu früh, dann steht er vermutlich schon um 3.00 auf. (Vermutlich ist dass schon mein Problem, aber er kann einfach nicht mehr, länger hinausgezögert werden, auch nicht durch baden oder so. Und am Arm einschlafen lassen um diese Zeit möchte ich ihm auch langsam wieder abgewonnen)
    Um ca. 18.45/19.00 umziehen zum schlafengehen, gehen dann immer noch zum Waschbecken um ihn zu waschen (dass machen wir extra nur am Abend zum schlafengehen), dann Schlafanzug an und ab in Zimmer. Dann machen wir gemeinsam dunkel, legen uns in Bett und stillen im dunklen. Dann mach ich die Spieluhr an, nehm im am Arm, geb ihm den Schnuller und ein Schmusetuch, sag ihm gute Nacht und geb ihm einen Kuss und dann ab zwischen das Stillkissen ins Bettchen. Manchmal meckert er mal nicht, aber eigentlich schläft er immer ohne schreien ein. Aber ich gehe nach dem reinlegen gleich raus und wenn er meckert, dann geb ich ihm halt den Schnulli, oder halte sein Händchen oder klopfe seinen Popo und dann wieder raus, solange halt bis er dann schläft.

    Und seit dem ich zufüttere, kommt er noch früher in der Nacht meist schon um ca. 23.00 Uhr und dann gehts wie gesagt stündlich weiter bis ca. 4.30 Uhr und es wird einfach nicht besser mit dem schreien.

    Bin schon ein wenig foxy und hoffe, dass du noch welche Tipps hast.

    lg
    Lynn
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...