nachts flasche trinken

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Tulpinchen, 30. August 2004.

  1. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Gut, daß Du es erwähnst...ich wollte Dich immer mal fragen, wie Du ihm das "abgewöhnt" hast oder kam das von selbst?
    Äh...oder soll ich dazu ein neues Posting aufmachen? :???: Paßt ja eigentlich nicht so ganz zum Thema hier... :eek:
     
  2. @katja

    abgewöhnt ist gut... ICH habe das nicht geschafft, ER war endlich soweit. ich habe schon so oft probiert die nachtsflaschen wegzubekommen, er hat auch nach wochen jede nacht mehrmals geweint, das war nicht mehr auszuhalten. im januar haben wir (zusammen!) einfach die flaschen für die kleinen babys vor die tür gestellt und sie wurden abgeholt. es gab nur wenig geschrei deswegen, weil laurin selber die nachtflaschen satt hatte oder zumindest eine gewisse einsicht in der sache. er hat zwar seitdem immer wieder mal nachts etwas haben wollen, aber nie richtig verbissen, wie die 2 jahre davor, sondern eher halbherzig, aus gewohnheit. deswegen hatten wir keinen einzigen rückfall :) es war aber ein laaanger leidweg. mein kind hat ausdauer... :eek:
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Hach...dann besteht ja noch Hoffnung! :-D
    Vielleicht wird bei uns dann der Nikolaus die Babyfläschchen mitnehmen, wenn Marlene zwei Jahre alt ist.
    Im Augenblick läßt sie sich durch nichts dazu bewegen, ohne Fläschchen ins Bett zu gehen. Wenn sie nach "mehr" verlangt, fülle ich ihr die alte Flasche oft schon nur mit warmem Wasser auf, aber Pulle muß nun mal sein.
    Danke, Gabriela...ich denke in ein paar Monaten ist Marlene vielleicht/hoffentlich dann auch so verständig, daß die Flaschen "abgeholt" wurden - die Idee ist super!
     
  4. wenn sie nur eine flasche abends bekommt, kannst du sie ihr noch eine weile lassen, auch bis im frühjahr. wenn sie sie nicht freiwillig abgibt, zumindest zähneputzen NACH der flasche einführen, das bricht ein teil der gewohnheit ab und macht den entzug leichter. flasche im bett wie gehabt, dann ab ins bad und zähneputzen, als übergangsritual. anstatt wasserflasche, stelle ihr eine siggflasche mit wasser neben dem bett. bei manchen kindern funktioniert es besser, wenn man erst ein paar details verändert und nicht alles gnadenlos streicht.
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Äh...und wenn sie mit der Pulle einschläft? :oops:

    Hmhm...hört sich einleuchtend an. Ich denk mal drüber nach, welche Alternative ich ihr anbieten kann...

    Danke! :)
     
  6. DAS würde ich als erstes abgewöhnen! flasche geben, dann zähne putzen oder irgendwas machen, damit sie nicht mehr damit einschläft. erstens damit sie leichter von der flasche wegkommt, zweitens wegen der zähne!! sie soll besser mit schnuller einschlafen.
     
  7. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    Ich weiß...:oops:...aber wie?! :heul:
    Sie hat zwar ein paar Schnuller, aber die benutzt sie nur ganz selten mal für ein paar Minuten tagsüber zur "Zierde". Abends/nachts kann ich ihr die gar nicht schmackhaft machen.
    Im Augenblick ist es wie gesagt ganz schlimm, weil sie selbst spätabends/nachts immer wieder Milch statt Wasser haben will.
    Ich hatte gehofft, daß sich das mit der Zeit reguliert und daß sie die Pulle von sich aus nicht mehr möchte, aber im Augenblick sieht das nicht wirklich danach aus... :-?
    Nicht, daß ich nerven möchte, aber wenn Du eine Idee hast....ich nehm sie gern! :-D
     
  8. die milch nachts ist ein thema für sich, siehe oben. du sollst zuerst das einschlafen von der flasche abkoppeln. laurin trinkt bis heute noch milch vor und nach dem schlafen, aber er ist nie mit dem busen oder flasche im mund eingeschlafen. darauf habe ich geachtet. wenn die flasche zum einschlafhilfe mutiert, must du ein paar tage durch und ihr das abgewöhnen. auch wenn es :mad: gibt.

    wie sieht euer abendritual aus? den must du verändern! am besten wäre, zuerst flasche, zähne putzen, dann geschichte/singen und dann heia. wenn sie mit der flasche einschläft, würde ich sie sanft aufwecken indem ich sie ins bad trage und nochmal die zähne putze, auch wenn es nur symbolisches wischi-waschi ist. wenn es geht, gebe ihr die flasche früher, während du ihr eine geschichte vorliest.

    erkläre ihr immer wieder, dass sie nicht mehr mit der flasche einschlafen darf, weil es ihre zähne kaputt macht. besorge dir das buch von karius und baktus, oder als hörkasette. hauptsache aber, DU stehst dahinter und bist bereit diese schlechte gewohnheit zu durchbrechen. auch wenn es hart klingt - die hast DU sich einschleichen lassen, du must also auch aushalten, bis sie wieder ausgeschleicht ist. manchmal bedeutet mutterliebe eben strenge, nicht nur nachgeben.

    wenn sie zum einschlafen keinen schnuller benutzt, den würde ich ihr jetzt nicht mehr angewöhnen. nur wenn sie danach ausdrücklich verlangt geben. sonst kuscheltier in die hand drücken, kopfstreicheln, leise auf sie einreden und einfach da sein wenn sie weint. sie wird vielleicht brüllen, wenn du sie aus dem schlaf reisst, aber wenn du es nicht schaffst die flasche vorzuverlegen, dann eben zuerst aufwecken nach der flasche und nach ein paar tage die flasche in einem abgewandelten ritual einbinden.

    die zweite phase wird dann die flasche nachts abzugewöhnen, dafür must du auch schauen, dass sie tagsüber ausreichend isst! vielleicht habt ihr glück und sie ist im züge der umstellung der einschlafgewohnheit soweit, auf die nachtflasche zu verzichten. sei einfach bereit falls... - den richtigen zeitpunkt darf man nicht verpassen.

    viel erfolg!
    gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...