Nachts das viele Trinken abgewöhnen

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von tanja_m, 10. April 2010.

  1. Hallo erstmal. Ich bin neu hier und hoffe, dass mir hier geholfen werden kann...
    Also, mein Sohn ist jetzt 13 Monate alt und hat sich vor ungefähr 1 1/2 - 2 Wochen angewöhnt, nachts immer wieder aufzuwachen und was zu trinken. Es hat damit angefangen, dass er halt des öfteren aufgewacht ist, und hat immer so, naja wie soll ichs beschreiben.... immer so geschmatzt und man hat auch gemerkt das sein mund trocken ist und da hab ich ihm halt dann was zu trinken (wasser) gegeben.

    Tja, und das geht halt jetzt schon die besagten knapp 2 Wochen so, jede Nacht fängt er ca. 3-4 mal an zu weinen und hört erst auf wenn er ein paar schlücke gemacht hat. Ich muss dazu sagen, er hat einen Schnuller, den er rausspuckt zum weinen, nach dem trinken auch wieder nimmt und weiter schläft. Flasche bekommt er auch keine mehr, er isst bei uns mit und bekommt nach dem "Familien-Abendessen" auch noch etwas Brei.

    Und dieses ständige aufstehen und was zu trinken geben, geht mir so langsam auf die nerven, da ICH immer aufstehen muss, mein Mann bekommt von dem geplärre nämlich nix mit, der tiefschläfer...:ochne:

    Wie gewöhne ich meinem Kleinen nun das viele nächtliche trinken wieder ab??? Hoffe mir kann jemand weiterhelfen... Bin nämlich schon am verzweifeln......:(
    lg, tanja
     
    #1 tanja_m, 10. April 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. April 2010
  2. AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    Hallo Tanja,

    du bist quasi eine Leidensgenossin von mir. Mein kleiner ist auch 13 mon alt hat auch die angewohnheit nachst 2-3mal wach zuwerden und muß dann trinken. Er macht nichtmal die UAgen auf, trinkt etwas und will dann den schnuller und schläft weiter. Ich glaube das ist einfach so und sie gewöhnen sich das selber wieder ab. Ich meine trinken ist ein bedürfnis und abgwöhnen sollte man das nicht, auch wenn es nervt.

    Ich denke wir müssen einfach gute nerven haben und es dauert eben so lange wie es dauert.

    lg Petra
     
  3. AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    Hallo Petra,:winke:
    schon mal gut zu hören, dass ich im Moment nicht die einzige mit diesem Problem bin... Mein Kleiner ist auch nicht richtig wach wenn er was zu trinken möchte. Aber vielleicht hast du ja recht und es gibt sich von alleine das er nicht mehr so viel trinken möchte. Ich mein, komplett abgewöhnen möchte ich ihm das trinken ja auch wieder nicht, ich weiß ja schließlich selber wie es ist, wenn man nachts aufwacht oder halt noch so im Halbschlaf ist und man einen trockenen Mund und nen riesen Durst hat. Passiert mir ja auch und ich denk des kennt sonst auch jede/r. Also, dann werd ich jetz wohl sagen müssen::warten:

    lg, tanja
     
  4. AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    HUhu,

    letzte NAcht hatte ich mal Glück und er hat sich nur 1x gemeldet. Richtig wach ist meiner auch nciht, er hat die augen zu und wenn ich dann gehe geht das auch ohne das er knatscht oder so. Ich glaube auch, das es evtl. mit dem Zahnen zusammenhängt.
    lg
     
  5. hokasa

    hokasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    2.454
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    OWL
    AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    Kevin wird zwischendurch immer noch wach und möchte trinken. Mal meldet er sich garnicht und mal sogar 2-3 mal die Nacht (man sollte dazu sagen, das er noch bei uns im Bett schläft). Damit hat er auch so ungefähr in dem Alter angefangen und es wurde dann mit der Zeit so, wie ich es oben beschrieben habe :zwinker:
     
  6. AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    Guten Morgen! Also bei uns war es heut nacht so, er ist erst (!) um 0.30 Uhr aufgewacht bzw wollt was trinken (sonst kommt er meist scho so um 22.30Uhr/23.00 Uhr) und dann wollte er erst wieder was um ca 5 Uhr und hat dann bis 8 Uhr geschlafen... Also etwas besser als die nächte davor war es schon.:bravo: Mein Großer mit 4 Jahren hat immer ein Becher in seinem Zimmer mit Wasser auf seinem Tisch stehen. Manchmal trinkt er ihn aus, manchmal auch nicht. Hat sich halt so bei uns eingebürgert, dass er einen Becher bekommt, weil er nämlich auch ständig wieder aufgestanden ist und hatte durst.
    Naja, mal schauen, vielleicht wirds ja nächste nacht nochmal besser...:baby:

    Schönen Sonntag euch allen...
    lg, tanja
     
    #6 tanja_m, 11. April 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. April 2010
  7. AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    :winke:
    So, die erste nacht seit fast drei Wochen mal wieder super geschlafen!!!!!:bravo::bravo: Muss zugeben, hab mir ne kleine Hilfe genommen... War gestern so mit den nerven fertig, weil Jonas von 21 Uhr bis 23 Uhr ca. jede viertel Stunde/zwanzig minuten geweint hat und nur trinken wollte und mein Mann war auf arbeit...:ochne:
    kaum hat man es sich wieder auf der Couch gemütlich gemacht, konnte man auch schon wieder aufstehen... Hab ihm dann mal 4 Globuli (Chamomilla D12) gegeben, und siehe da, der knirps hat bis heut morgen um 5 uhr geschlafen!:umfall: Ob das vielleicht aber nur ein Zufall war? Glaub ich aber ehrlich gesagt nicht...
     
  8. AW: Nachts das viele Trinken abgewöhnen

    :motzbaer: HORRORNACHT!!!!!!!!!!!! Die letzte Nacht war die schlimmste in den letzten vier Wochen... zumindest bis jetzt... Irgendwie hat Jonas seit ca 1 woche einen total unruhigen schlaf. Die 3 Wochen davor hat er immer nur geweint, weil er durst hatte. Und jetz? Er wälzt sich von einer Seite zur anderen, strampelt mit den Beinen, heult bis zum geht nix mehr und hat aber dabei seine Augen zu. Letzte Nacht bin ich mit ihm auf die Couch "gezogen", damit wengistens mein Mann weiter schlafen kann, ICH war sowieso scho wieder hellwach... Irgendwann nachts wollte er dann auf dem Boden weiterschlafen,:???: und kurz danach hat er sich an der Couch angelehnt und wollte im Stehen schlafen...:piebts:
    Ich hab keine Ahnung was zur zeit los ist. Am Wochenende haben meine beiden Kids bei Oma+Opa geschlafen, ha, jetz weiß meine Mutter wenigstens auch mal, wie es mir seit 4 Wochen geht... ;) Sonst, wenn er (als er noch kleiner war) nicht gut geschlafen hat und mal übers WE bei denen war, hat er super geschlafen :bruddel: Irgendwie bin ich froh, das er jetz bei denen auch so schlecht geschlafen hat. Sonst hätte ich mir nämlich mal ernste gedanken machen sollen...
    lg, die müdemama tanja
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby nachts wasser trinken abgewöhnen

    ,
  2. nachts trinken abgewöhnen

Die Seite wird geladen...