Nachts alle 2 Stunden stillen

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Sabine3578, 2. Juni 2004.

  1. Hallo,

    hier gleich noch eine Frage. Wollte sie von der anderen Frage trennen, damit nicht eine Frage in der anderen untergeht.

    Meine Tochter ist wie gesagt jetzt 6 Monate. Sie ist von Anfang an mit einer Stillmahlzeit nachts ausgekommen. Aber seit ca. 6 Wochen will sie nachts ca. alle 2 Stunden gestillt werden.

    Am Anfang habe ich versucht, sie durch Streicheln, den Schnuller (aber den "hasst" sie sowieso und schreit gleich noch empörter, wenn ich damit nur in die Nähe ihres Mundes komme) usw. zu beruhigen, aber nichts hat geholfen. Also habe ich sie gestillt, weil sie dann ruhig war.

    Das Ganze läuft nun schon 6 Wochen und nichts ändert sich. Sie braucht sowieso nur sehr wenig Schlaf, aber damit kann ich leben (lässt sich ja doch nicht ändern), wenn sie nur mal etwas länger am Stück in der Nacht schlafen würde.

    Woran kann das liegen?

    Vielen Dank für die Antwort.

    Tschüss

    Sabine3578
     
  2. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    zwischen 4. und 6. Monat liegen zwei Wachstums- und Entwicklungsschübe und in dieser Phase reicht vielen Kindern die Muttermilch nicht mehr aus. Durch häufiges Stillen, in kurzen Abständen wird zwar die Mumi angeregt, aber wenn keine Zufriedenheit mehr nächtens eintritt sollte man schlicht vlon Hunger ausgehen. Eine Wiegekontrolle kann diesen Verdachtsmoment entweder stärken oder ausschließen.
    Eine optimale Gewichtszunahme beträgt zwischen 4. und 6. Monat immer noch mind. 120 g die Woche - viele Kinder sind aber nur mit höheren Zunahmen wirklich zufrieden. Erfahrungsgemäß liegen viele Stillkinder mit der Gewichtszunahme in dieser Zeit niedriger - das wäre dann das Hungerzeichen.

    Ich würde, wie in der anderen Frage beschrieben, mit dem Milchbrei gegen Abend anfangen, zügig löffeln und schnell die Mengen steigern.

    Grüßle Ute
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...