Nachmittagsmahlzeit wichtig (vielleicht auch ute?)

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Nicoletta, 17. August 2004.

  1. hi,

    wir haben im moment ein echtes problem: die nachmittagsmahlzeit

    leonie ist jetzt 7 monate alt
    sie ißt nachmittags kien obst.....keins, wir haben alles probiert, eine löffelspitze, dann ist schluß, keinen ogb.... nix...... grießbrei oder joghurt oder so was würde sie nehmen, flasche nicht.

    sonst ißt sie
    8.00 150ml Milumil 2
    11.30 100-140g menue aus dem gläschen
    12.30 100-150ml milumil 2 (das würde ich ja auch gerne weglassen)
    15.30/16.00 tja wenn sie kriegt brei, joghurt oder so was, wenn nicht nix
    18.30 100g grießbrei
    19.00 100ml milumil 2
    23.00 tee (lieber hätte sie milch)
    2.00 100ml milumil 2
    wenns sein muß noch um 5.30 100ml milumil 2

    ich hätte insgesamt gern, dass sie ogb isst, die flasche um 12.30 und die flasche um 2.00 ausfallen läßt.......zu viel verlangt??
    ihr fehlen so ja einfach die milchfreien mahlzeiten...... ich weiß aber nicht was ich machen soll

    gruß
    Nicoletta
     
  2. grüß dich, nicoletta!

    anna-lena ißt ihr obst immer am vormittag, vielleicht mag sie ja da? ansonsten könntest vielleicht probieren, in ihren grießbrei obst "reinzuschmuggeln"??

    busserl,

    karo
     
  3. Hallo Nicoletta,
    ich kann gut verstehen, dass Du etwas entnervt bist wegen der vielen Mahlzeiten. Mir ging es mit Henrik ähnlich.
    Mein Rat ist nicht sehr kurzfristig wirksam, aber einfach die Zeit machen lassen hilft bei den meisten.
    Henrik hat irgendwann auch von einem Tag auf den anderen ein ganzes Gläschen gegessen und vorher immer nur die Hälfte.
    Ich würde den OGB immer wieder anbieten, auch zu anderen Zeiten, und wenn sie nicht mag, an Tagen, an denen Du Zeit und Nerven hast, einfach nichts anderes geben. Du kannst das ja aussitzen. Nach 3 h isst sie dann vielleicht doch.
    Wenn sie erst mal mehr Beikost isst, wird sie die Nachtmahlzeit wahrscheinlich weglassen. Und wenn nicht kannst Du dann ja auch irgendwann mal stur sein, wenn Du weisst, dass sie tags genug kriegt.

    Also, viel Geduld,
    Silke
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo nicoletta,

    an deiner stelle würde ich ersteinmal auf die einser milch zurück gehen.
    die trinkmengen sind zu gering und sättigen, so wies aussieht viel zu lange!

    sie isst den ogb wahrscheinlich aus zwei gründen nicht:
    wahrscheinlich ist sie pappsatt von mittagesse und anschließender zweier milch und du hast als alternative yoghurt geboten, was natürlich viel besser schmeckt als der gesunde flockenbrei :)

    also, ich würde folgendes machen:
    auf einser zurück (vielleicht nur abends eine zwier)
    dann isst sie wahrscheinlich auch mehr vom gemüsebrei. denkst du ans öl?
    die flasche danach: streichen. solange sie weiß, dass sie noch milch hinterher bekommt, löffelt sie nicht die komplette mahlzeit. und sie lässt die flasche nur ausfallen, wenn DU sie streichst. sollte sie aufhören, nach einem dreiviertel gläschen, nimmst du sie vom essensplatz weg. signalisiert sie: ich hab noch hunger, setzt du sie wieder hin und bietest ihr den rest an. keine milch! eventuell erhöst du auch mit der zeit die mengen....

    ogb, wenn sie wirklich partout kein obst will, kannst du ihn auch mit gemüse (karotte zum beispiel) anrühren. auch hier: öl nicht vergessen.

    milchbrei. auch hier werden sie mengen größer, wenn sie anstatt milch den ogb bekommt.

    und eventuell vor dem schlafen noch eine flasche (einser oder zweier, musst du ausprobieren. je nach resthunger).

    http://www.babyernaehrung.de/zwischenmahlzeiten1.htm
    zum thema yoghurt.

    liebe grüße
    kim
     
  5. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo nicoletta,

    an deiner stelle würde ich ersteinmal auf die einser milch zurück gehen.
    die trinkmengen sind zu gering und sättigen, so wies aussieht viel zu lange!

    sie isst den ogb wahrscheinlich aus zwei gründen nicht:
    wahrscheinlich ist sie pappsatt von mittagesse und anschließender zweier milch und du hast als alternative yoghurt geboten, was natürlich viel besser schmeckt als der gesunde flockenbrei :)

    also, ich würde folgendes machen:
    auf einser zurück (vielleicht nur abends eine zwier)
    dann isst sie wahrscheinlich auch mehr vom gemüsebrei. denkst du ans öl?
    die flasche danach: streichen. solange sie weiß, dass sie noch milch hinterher bekommt, löffelt sie nicht die komplette mahlzeit. und sie lässt die flasche nur ausfallen, wenn DU sie streichst. sollte sie aufhören, nach einem dreiviertel gläschen, nimmst du sie vom essensplatz weg. signalisiert sie: ich hab noch hunger, setzt du sie wieder hin und bietest ihr den rest an. keine milch! eventuell erhöst du auch mit der zeit die mengen....

    ogb, wenn sie wirklich partout kein obst will, kannst du ihn auch mit gemüse (karotte zum beispiel) anrühren. auch hier: öl nicht vergessen.

    milchbrei. auch hier werden sie mengen größer, wenn sie anstatt milch den ogb bekommt.

    und eventuell vor dem schlafen noch eine flasche (einser oder zweier, musst du ausprobieren. je nach resthunger).

    http://www.babyernaehrung.de/zwischenmahlzeiten1.htm
    zum thema yoghurt.

    liebe grüße
    kim
     
  6. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo nicoletta,

    an deiner stelle würde ich ersteinmal auf die einser milch zurück gehen.
    die trinkmengen sind zu gering und sättigen, so wies aussieht viel zu lange!

    sie isst den ogb wahrscheinlich aus zwei gründen nicht:
    wahrscheinlich ist sie pappsatt von mittagesse und anschließender zweier milch und du hast als alternative yoghurt geboten, was natürlich viel besser schmeckt als der gesunde flockenbrei :)

    also, ich würde folgendes machen:
    auf einser zurück (vielleicht nur abends eine zwier)
    dann isst sie wahrscheinlich auch mehr vom gemüsebrei. denkst du ans öl?
    die flasche danach: streichen. solange sie weiß, dass sie noch milch hinterher bekommt, löffelt sie nicht die komplette mahlzeit. und sie lässt die flasche nur ausfallen, wenn DU sie streichst. sollte sie aufhören, nach einem dreiviertel gläschen, nimmst du sie vom essensplatz weg. signalisiert sie: ich hab noch hunger, setzt du sie wieder hin und bietest ihr den rest an. keine milch! eventuell erhöst du auch mit der zeit die mengen....

    ogb, wenn sie wirklich partout kein obst will, kannst du ihn auch mit gemüse (karotte zum beispiel) anrühren. auch hier: öl nicht vergessen.

    milchbrei. auch hier werden sie mengen größer, wenn sie anstatt milch den ogb bekommt.

    und eventuell vor dem schlafen noch eine flasche (einser oder zweier, musst du ausprobieren. je nach resthunger).

    http://www.babyernaehrung.de/zwischenmahlzeiten1.htm
    zum thema yoghurt.

    liebe grüße
    kim
     
  7. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo nicoletta,

    an deiner stelle würde ich ersteinmal auf die einser milch zurück gehen.
    die trinkmengen sind zu gering und sättigen, so wies aussieht viel zu lange!

    sie isst den ogb wahrscheinlich aus zwei gründen nicht:
    wahrscheinlich ist sie pappsatt von mittagesse und anschließender zweier milch und du hast als alternative yoghurt geboten, was natürlich viel besser schmeckt als der gesunde flockenbrei :)

    also, ich würde folgendes machen:
    auf einser zurück (vielleicht nur abends eine zwier)
    dann isst sie wahrscheinlich auch mehr vom gemüsebrei. denkst du ans öl?
    die flasche danach: streichen. solange sie weiß, dass sie noch milch hinterher bekommt, löffelt sie nicht die komplette mahlzeit. und sie lässt die flasche nur ausfallen, wenn DU sie streichst. sollte sie aufhören, nach einem dreiviertel gläschen, nimmst du sie vom essensplatz weg. signalisiert sie: ich hab noch hunger, setzt du sie wieder hin und bietest ihr den rest an. keine milch! eventuell erhöst du auch mit der zeit die mengen....

    ogb, wenn sie wirklich partout kein obst will, kannst du ihn auch mit gemüse (karotte zum beispiel) anrühren. auch hier: öl nicht vergessen.

    milchbrei. auch hier werden sie mengen größer, wenn sie anstatt milch den ogb bekommt.

    und eventuell vor dem schlafen noch eine flasche (einser oder zweier, musst du ausprobieren. je nach resthunger).

    http://www.babyernaehrung.de/zwischenmahlzeiten1.htm
    zum thema yoghurt.

    liebe grüße
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...