Nach der Geburt nach Hause

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Bidu, 17. September 2007.

  1. Bidu

    Bidu Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    1.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Halli hallo.Da es bei uns auch nicht mehr sooo lange dauert habe ich mal ein paar Fragen an die Mamis die ambulant entbunden haben.Wie war das?Wie lange musstet ihr in der Klinik noch bleiben?2Stunden oder länger?Und wie wars dann zuhause?Wars nicht stressig?
    Ich würde nämlich wenn alles gut verläuft und mit Jule und mir alles in Ordnung ist nach ein paar Stunden wieder nach Hause gehen.Wie ist das wenn man nen Dammschnitt hat kann man dann trotzdem gehen?
    Ich dank euch schon mal für eure Antworten.:winke: Dankeee:merci:

    Ach so und wie ist das mit dem anmelden des Kindes.Wie lange hat man da Zeit und was braucht man dazu alles.
    Unseren Kiarzt hab ich schon gefragt der würde zu uns nach Hause kommen oder wenns mir gut geht gehen wir zu ihm für die U2.

    So nochmal daaaanke
     
  2. Nunzia

    Nunzia im Bilde

    Registriert seit:
    31. März 2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wieder zuhause!!!
    AW: Nach der Geburt nach Hause

    iCH HABE AUCH AMBULANT ENTBUNDEN UND ICH WÜRDE ES IMMER WIEDER TUN.
    Ich musste nach der entbindung noch 4 Std zur beobachtung bleiben und durfte dann nach hause. Ich fand es garnicht stressig, ganz im gegenteil der kleine konnte sich direkt an den Geruch von Mama und Papa gewöhnen an den Geruch von zu Hause und musste sich nicht erst umstellen(vom Krankenhausaufenthalt)
    Und die große Schwester fand das auch ganz toll.
    Viel Glück das es klappt!!
     
  3. Astrid66

    Astrid66 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    3.580
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Euskirchen
    AW: Nach der Geburt nach Hause

    Ich habe mein viertes Kind auch ambulant entbunden.Saskia war um 18 Uhr geboren und um 21 Uhr war ich schon zu Hause.
    Dazu muß ich sagen das der Vater der Kinder wirklich soviel es ging geholfen hat.Natürlich ist er nach ne Zeit auch wieder arbeiten gegangen aber ich habe von Anfang an alles gemacht was ging.Und ich habe Bianca in die Schule gebracht und Mark und Julia in den Kiga.Im Schepptau immer das Baby dabei.Ich bin auch schon am nächsten Tag nach der Geburt mit den Kids spazieren gegangen.
    Also mir ging es Sau gut.
    Und wenn ich heute noch ein Kind bekommen könnte würde ich es immer wieder so machen.


    LG
     
  4. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: Nach der Geburt nach Hause

    Wenn alles gut geht, möchte ich auch ambulant entbinden.

    Soweit ich weiß lassen sie einen hier so nach ca. 4 Stunden nach hause.

    Heute habe ich grad mit unserer KiÄrztin gesprochen. Sie kommt auch zur U2 zu uns nach hause:), wobei das wohl die weiteste strecke bis jetzt für sie wäre:heilisch:

    Ich bin mal gespannt wie es wird.

    Was mich interessieren würde:
    Wie habt ihr das denn mit Geschwisterkindern gemacht bzw geplant?

    Kommen sie am selben Tag nach hause oder lasst ihr sie noch ein zwei Tage bei Oma oder????
     
  5. AW: Nach der Geburt nach Hause

    Hallo ihr Lieben,

    ich geselle mich mal zur Fragenden, da ich für die nächste Geburt auch eine ambulante Entbindung überlege. Mir ging's zwar gut im Krankenhaus (ich hätte sowieso bleiben müssen, da ich wegen eines schlimmen Dammrisses 3 Tage lang intravenös Antibiotika bekam...) aber ich muss das nicht unbeding beim nächsten Mal haben, wenn's auch anders geht...

    Daher auch von mir nochmal die Frage, wie das denn ist mit einem Dammriss? Kann man da in den meisten Fällen trotzdem nach Hause? Ich habe nämlich sonst von keiner gehört, dass sie nach einem Riss so lange Antibiotika bekam...
     
  6. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Nach der Geburt nach Hause

    Ich habe bei David eine ganze Nacht im Krankenhaus "ausgehalten", aber nur für Joe, der Sorge hatte, es könne sonst was mit dem Kind sein... :nix:

    Bei Dylan bin ich schon nach ein paar Stunden wieder wech, das konnte mir keiner nehmen!
    Und ich habe es in vollen Zügen genossen!!!

    Heimischer Herd, heimisches Bett, der Dammschnitt wurde eh von der Nachsorgehebi versorgt....

    Ich würde es immer wieder tun, das ist für mich die optimale Alternative zu der Hausgeburt.... Ich hatte allen klinischen "Komfort" und "Sicherheit" und anschließend die Geborgenheit des Eigenheimes!

    Das überträgt sich auch irre auf´s Kind und wenn Papa ein paar Tage zum Bekochen bleibt, ist das alles andere als stressig!

    Wichtig ist nur, daß du nie vergißt, daß du noch Wöchnerin bist! :zwinker:

    :winke:
     
  7. Corinna

    Corinna Forenomi

    Registriert seit:
    22. November 2003
    Beiträge:
    25.620
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Im wunderschönen Irland
    Homepage:
    AW: Nach der Geburt nach Hause

    :entsetzt:
    Womöglich hattest du es besonders heftig! :tröst:

    Ich hatte bei allen Entbindungen Schnitte/Risse und das auch nicht "wenig" und ich konnte dennoch gehen!

    Wichtig finde ich aber, daß du VORHER eine Nachsorgehebi organisierst und eventuell schon mal ein paar Gerichte vorkochst, die Papa der Mutter dann erwärmen kann.... :zwinker:

    Dann wird es auch kein Streß!

    :winke:
     
  8. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Nach der Geburt nach Hause

    Svenja wurde um 17 Uhr geboren und um 21.30 h standen wir beim McDrive ( :oops: ) und haben uns was zum Essen besorgt.
    Ich fand das sooo erholsam, mich dann zu Hause in mein Bett zu legen und meinen Rhythmus zu leben! Gerade die ersten Tage! Der Dammschnitt war kein Problem, besorge dir nur zum Nachhausefahren im Auto einen Schwimmreifen als Sitzring. Autositze können soooo hart sein!
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...