Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Inka, 12. Mai 2006.

  1. Hallo ihr!
    Hab da mal ne Frage zum Thema Abstillen bzw. Sojamilch einführen.
    Joshua ist fast 13 Monate und hat noch nie eine andere Milch als meine gute Mumi bekommen. Da er mit ca. 4/5 Monaten eine leichte ND entwickelt hat und seine Eltern leider beide ziemliche Allergiker sind (möge ein Gewitter mir endlich die Birkenpollen wegwischen - das nur am Rande), habe ich mit dem Beifüttern erst ab dem 7. Monat begonnen und nie auf eine Folgemilch umgestellt. Dies wahrscheinlich schon intuitiv, denn vor kurzem wurde bei Joshua eine Kuh- und Ziegenmilchallergie festgestellt, auf Soja hat er (zum Glück) nicht reagiert.
    Wir 2 genießen zwar beide das Stillen, aber so langsaaaaam spiele ich mit dem Gedanken nach und nach eine Stillmahlzeit durch Sojamilch zu ersetzen. Wie mache ich das?

    Hierzu noch ein paar Infos, kombiniert mit meinen Fragen:

    1. Abends:
    Abends gebe ich milchfreien Grießbrei und stille danach oder davor (noch); Joshua bekommt auch noch etwas Brot, aber da tut er sich noch recht schwer (es landet meist mehr auf dem Boden, als in seinem Magen ;) ) Kann ich nun in Zukunft versuchen, ihm einfach einen Becher Sojamilch zum Brei zu geben? Es ist Monate her, dass er mal abgepumpte Mumi aus der Flasche getrunken hat, und ich denke, dass er mit 13 Monaten schwer einen Flaschensauger akzeptieren wird, zumal das doch in dem Alter nicht mehr unbedingt notwendig ist, oder? (Ich meine, den einzuführen, um dann in Kürze eh auf Becher umzustellen)

    2. Morgens:
    Hier werde ich noch gern weiterstillen, solange es noch geht. Ist einfach so schön gemütlich und einfach...

    3. Nachmittags:
    Ja, ich weiß, jetzt fragt ihr euch bestimmt: "Wieso stillt die denn noch nachmittags?" Nachmittags bekommt Joshua natürlich auch seinen OGB, da ich aber 3x die Woche bis 15 Uhr arbeite, quengelt Joshua so sehr, er verlangt geradezu meine Nähe und "seine" Brust, da kann er auch, so wie neulich, gerade vorher 200g Brei und eine Banane verdrückt haben, die Mama wird dann auch noch leer getrunken :nix: Da ich meine, dass ich ihm die vermisste Nähe geben sollte und ich andererseits auch froh bin, meine Milch loszusein, weiß ich z.Zt nicht, wie ich dies anders handhaben sollte. Bin aber für Tipps sehr dankbar.

    4. Was für Sojamilch?
    Was kaufe ich denn da überhaupt? Folgemilch auf Sojabasis oder "normale" Sojamilch ausm Reformhaus bzw. Supermarkt:-? ?

    Sorry, ist ein bisschen lang geraten, aber aufgrund all dieser Umstände (Allergie, ND, Arbeiten etc) musste ich wohl etwas ausholen. Außerdem macht mir gerade ein Milchstau zu schaffen, vielleicht hab ich dewegen verstärktes Interesse an dem Thema :???: ...

    Vielen Dank im Voraus :thx: .
    Lg,
    Inka
     
  2. AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    Hallo,

    Linus hat eine Laktoseunverträglichkeit und hat auch ab dem Alter von 1 Jahr Sojamilch bekommen. Wir nehmen Humana SL und die trinkt er auch heute mit fast 4 Jahren noch moregns und abends. Ich würde auf jeden Fall Säuglingsnahrung nehmen, denn Ute hat mal irgendwo geschrieben, daß normale Sojamilch Mangelerscheinungen bei den Kids verursachen kann.

    Ich würde es schon aus dem Becher oder einer Trinklerntasse versuchen. Wenn er aber ein großes Saugbedürfnis hat fine ich, kannst Du es auch mit den Avent-Flaschen versuchen, die sind der Brust sehr ähnlich...

    Tja, mehr kann ich Dir leider nicht helfen, viel Glück bei den Versuchen
    Grüße
    Katja
     
  3. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    :winke:

    Joshua wurde bis vor wenigen Tagen noch mehrfach Tag und Nacht gestillt und hat zusätzlich immer noch eine Flasche angeboten bekommen.

    Vor ein paar Tagen hab ich dann den Entschluß gefasst, abzustillen. Von heute auf morgen ginge es nicht, daher ist jetzt erstmal tagsüber Schluß damit. Abends und nachts wird er aber weiterhin gestillt. Tagsüber bekommt er als Alternative weiter die Milch auf Sojabasis (Lactopriv v. Töpfer), die er jetzt auch gerne annimmt.

    Zum Deiner Frage bezüglich der Flasche: Ich würde ihm die Milch auch erstmal im Becher anbieten.

    Joshua hat sich jetzt übrigens tagsüber nur durch einen Trick abstillen lassen: Ich hab beide Brustwarzen mit Klebeband abgeklebt und jedesmal wenn er kommt und sich in Stillposition legt, zeig ich ihm das Pflaster :-D Klappt wunderbar :heilisch:

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  4. AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    @Katja: Mit deinen Infos hast du mir aber doch schon geholfen :) !! Du (und so ja auch Jenni) ratet mir eher zum Becher, das war auch meine bevorzugte Entscheidung. Da Joshua auch nachts mindestens einmal kommt, habe ich dann ja immer noch eine Saugmahlzeit". Mal sehen, was die Zukunft bringt.

    @Jenni: Erstmal liebe Grüße an deinen Joshua; schon ein schöner Name, gell?!
    Das mit dem weniger stillen kann ich gut nachvollziehen. Seit ein paar Tagen meint unser kleiner Herr hier, mir das Shirt/die Bluse hochziehen zu dürfen, um sich nach seinem Belieben an der Milchbar bedienen zu können :bruddel: . Habe das aber auch sofort unterbunden (zumal es nicht wirklich Hunger sein kann.) Wie klappt denn so das Nicht-mehr-Stillen am Tag (für beide Beteiligten ;-) ?! Dein Abstilltipp klingt echt interessant und so simpel. Werde es mal testen!
    Ist die von dir empfohlene Sojamilich auch eine Säuglingsmilch, zu der Katja bzw. Ute rät? Ich werde mich die Tage mal im Handel umschauen.

    Euch beiden nochmals :thx: und eine schöne Woche!
    Lg,
    Inka
     
  5. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    :winke: Inka

    Ja, Joshua ist wirklich ein toller Name ;-)

    Aber jetzt mal zu Deinen Fragen: Lactopriv ist eine Anfangsmilch, die vom ersten Tag an gegeben werden kann. Ute hat - wenn ich mich recht erinner - auch auf ihren Seiten einen kurzen Hinweis dazu. Geschmacklich ist sie sicherlich nicht ganz so süß, wie die normale Säuglingsmilch, aber sie ist weder bitter noch sonst irgendwie ungenießbar (ich hab selbst probiert - man muß ja wissen, was das Kind so futtert :-D )

    Das tagsüber Nicht-Stillen klappt ganz gut. Allerdings ist das Pflaster unbedingt nötig, Joshua muß sozusagen sehen, daß es nichts gibt. Sonst hängt er den ganzen Tag jammernd an mir und will gestillt werden. Wenn ich aber verpflastert bin, zeig ich ihm die Pflaster und damit ist das Thema erledigt :) Ich werd jetzt auch nachts noch eine Weile weiterstillen, zumindest so lange, bis sich die Milchproduktion etwas reduziert hat und dann auch nachts abstillen. Bin ja mal gespannt, wie das dann klappt, werd ich halt nur mit Pflastern rumlaufen :)

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  6. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    Ich wuerde es mit Milupa SOM probieren, das kann bis zum Kleinkindalter gegeben werden und entspricht mehr den Naehrstoffbeduerfnissen als ganz normale Sojamilch aus dem Reformhaus. Ich finde selbst dass das SOM gut schmeckt. Es gibt bei SOM uebrigens nur eines, also keine Anfangsmilch, Folgemilch etc.

    Noch was:

    Was meinst du mit einem milchfreien Grissbrei? Einfach Getreideflocken (da wo Griessbrei draufsteht - meist sind das Weizenflocken) mit Wasser angeruehrt? Eigentlich ist das naehrstoff- und kalorienmaessig nicht geeignet. Wenn du danach stillst muesste es eigentlich wieder stimmen, aber ich glaube auch die Kombination Getreide-Milch in einem ist wichtig. Auf jeden Fall wuerde ich nicht zu dem Weizen-Wasser-Gemisch seperat einen Becher Sojamilch geben sondern dann gleich die Flocken mit Sojamilch anruehren und dann Wasser dazu.
     
  7. AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    :winke: Vanessa!
    Sorry für die etwas späte Rückmeldung. Manchmal kommt man tagelang nicht zum Schnullern ... !
    Du hast völlig recht! Solange Joshua noch nicht sein Brot abends (richtig) isst und er Brei bekommt, werde ich den bald mal mit einer der von euch vorgeschlagenen Sorten Sojamilch anrühren. So ist es beim Milchbrei ja auch eigentlich gedacht.
    Bis jetzt habe Joshua Vollkrongrießbrei von Alnatura gegeben und wie erwähnt gleich danach gestillt.
    Welchen Getreibebrei gibst du/gebt ihr denn abends als Milchbrei? Als OGB tagsüber nehme ich meist Hirse oder Hafer; Alnatura hat da ne ganz gute Auswahl.
    Sei(d) gegrüßt :)
    Inka
     
  8. Denise

    Denise Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    6.353
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Zwischen Darmstadt und Aschaffenburg
    AW: Nach Abstillen Sojamilch - wie verfahren?

    Wir haben den "milchfreien" Grießbrei von Alnatura am Anfang mit Sojamilch angerührt....
    Das war aber stinknormale Sojamilch z. B. von Alnatura.

    Und ich würde nicht mehr auf eine Flasche umstellen :nix:
    Wenn, dann gib ihm das Wasser/Milch aus dem Becher

    lg denise
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...