Nabelbruch----Was tun?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von snoopy, 2. Februar 2006.

  1. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    Hallo in die Runde.

    Ich war gestern mit Leonie beim Kinderarzt. Eigentlich *nur* zur Kontrolle ob alles in Ordnung ist, da wir ja im KH waren. Es passt alles.

    Aber, Leonie hat einen sehr *komischen* Nabel. Ich hab die KÄ schon mal gefragt und da meinte sie, das passt so.....

    Aber viele haben mich auf den Nabel angesprochen. Ist zwar ein blöder Vergleich, aber kennt jemand das Video vom *Crazy Frog*??? Genauso, wie das Männchen den Nabel hat, hat ihn auch die kleine....der hängt sehr weit raus und man sieht ihn durch den Body durch.

    Also, fragte ich gestern nochmals nach, und da schaute die Ärztin genauer hin und meinte, ja da ist viel zu viel Haut noch dran und das wird halt immer *unästhetisch* aussehen und ausserdem hat sie nen leichten Nabelbruch....

    Ich *Hä, wie Jetzt* :bruddel: :bruddel: Ich hab doch schon vor Monaten gesagt das dass komisch aussieht.......

    Naja, meine Frage jetzt, was tun?? Die KÄ sagt, das die kleine zwar später sollte sie mal schwanger sein massive Probleme bekommen könnte, ich soll mir jetzt aber keine Sorgen machen, weil wir sehen später weiter......*mal eben aus der Haut fahr*

    Ich hab das meiner Freundin erzählt und die meinte das man das schon operativ richten müßte......

    Was tun? Soll ich nochmal einen Arzt in Österreich aufsuchen, oder wächst das von alleine zusammen? Muß ich etwas besonderes beachten??

    Vielen Dank für die Hilfe.

    LG Jenny
     
  2. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nabelbruch----Was tun?

    Genau sagen kann ichs Dir leider auch nicht. Nur aus Erfahrung berichten.
    Die Tochter meiner Freundin hat auch einen Nabelbruch und das wurde nicht operativ gerichtet.

    Genaueres weiß ich leider auch nicht.
    Da gibts bestimmt auch verschiedene Gradeinteilungen, von leicht bis schwer....geh doch mal zu einem anderen Arzt. Ne zweite meinung hol ich mir nach der Sache mit Yamila`s Polypen OP jetzt auch immer ein.
     
  3. KätheKate

    KätheKate Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. April 2005
    Beiträge:
    5.309
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nabelbruch----Was tun?

    Hallo,
    ich habe einen Nabelbruch und hatte in den Schwangerschaften keine Probleme.

    Meine Tochter hat auch einen, der ebenfalls gut sichtbar ist.
    Unsere Kiä sagt, den könnte sie sich selber einmal schön operieren lassen, wenn sie dann mal möchte.

    Wenn du dir unsicher bist, ist eine zweite Meinung von einem anderem Arzt nicht verkehrt.

    Liebe Grüsse
     
  4. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: Nabelbruch----Was tun?

    Ah, also ist es nicht IMMER so, dass da dann Probleme auftauchen????
    Und stimmt es, das dass bis zum dritten Lebensjahr noch verheilen kann??

    LG Jenny, die mit dieser doch eher positiven Antwort ne Freude hat

    @ Carina: Ich trau mir nix sagen, weil ich die Geschichte mit den Polypen irgendwie nicht mitbekommen hab und ich will mich jetzt nicht grad in die nesseln setzen....
     
  5. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Nabelbruch----Was tun?

    :)

    ich war mit Yamila beim HNO Arzt, der mir sagte, es wär ganz dringend ihr die Polypen operieren zu lassen(dieser Arzt hätte selbst operiert!). Schwupp hatte ich nen OP termin und die einwillogung in der Hand.
    GsD hat Yamila die Windpocken bekommen und die OP mußte abgesagt werden. So bin ich zu HNO Arzt Nr. 2 gekommen. Der mir sagte, die Polypen wären gar nicht vergrößert und eine OP wäre völlig unnötig(dieser Arzt hätte nicht selbst operiert, sondern hätte Yamila in ein KH überweisen müssen!!).

    Deshalb ist mir ne 2. Meinung mittlerweile superwictig!!!

    Vorher würd ich mich gar nicht verrückt machen.
     
  6. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Nabelbruch----Was tun?

    Jepp, Eric hatte auch einen leichten Nabelbruch, das ist jetzt völlig weg.

    Lg,
    Michaela
     
  7. snoopy

    snoopy Proseccobläschen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    8.793
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    mitten im Leben
    AW: Nabelbruch----Was tun?

    oh, das freut mich zu hören.....also brauch ich da jetzt nicht in der Sekunde handeln, sondern kann wirklich noch zuwarten......

    LG Jenny und danke für die Antworten
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. nabelbruch unästhetisch

Die Seite wird geladen...