Muttermilch in die Nase?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Alina, 7. März 2009.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    :winke:

    Inja hat seit gestern die Nase zu :( Die Nacht war dementsprechend bescheiden für mich. Jetzt hab ich gehört das ich Muttermilch in die Nase machen kann. Nur verklebt das dann nicht noch mehr? Und wie stell ich das an? Ich hab jetzt keine Pipette da. Außer von Johannas Nasentropfen (unbenutzt) Kann ich die einfach abwaschen und dann Milch damit in Inja's Nase tropfen lassen?

    Oder hol ich doch lieber Säuglingsnasentropfen weil Muttermilch gar nicht hilft? Ich habs noch nie Probiert.

    lg
     
  2. AW: Muttermilch in die Nase?

    Also,

    bei meinen dreien hat das mit MM überhaupt nicht funktioniert.:ochne:
    Ich hab es dann erst mal mit Kochsalzlösung probiert. Bei den beiden
    Großen ging das auch sehr gut. Bei Timon allerdings nicht. Der bekommt
    im Moment Säuglings-Nasentropfen sobald die
    Nase wieder ganz zugeht. :umfall:

    Hoffentlich geht es deiner Maus bald wieder besser.
     
  3. Sonna

    Sonna W(ö)rlds best Coach

    Registriert seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    14.692
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Muttermilch in die Nase?

    Ja das kannst Du so machen! :jaja:
    Ich habs auch mal probiert, kann aber gar nicht mehr sagen ob es geholfen hat... ich glaub aber schon. Einen Versuch ist es wert bevor Du Nasentropfen nimmst würd ich sagen.
    Pipette hab ich in der Apotheke geholt, kannst aber auch sicher Deine auswaschen, würd ich mal behaupten.

    Lieben Gruss und schnell wieder eine freie Nase für die Süße!
     
  4. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Muttermilch in die Nase?

    versuchs mal- bei Noah hats Wunder bewirkt, bei Felix nicht- Pipette kannste Deine nutzen, weil unbenutzt- ansonsten gibts welche in der Apo
     
  5. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Muttermilch in die Nase?

    Hmmm, bei Nils hats geholfen. Die Pipette von den Nasentropfen von Johanna würd ich aber nicht nur auswaschen, sondern kurz auskochen. Nur so zur Sicherheit - Inja ist noch sooo klein. Und das ist auch der Grund, warum ich mit Nasentropfen vorsichtig wäre und die nur mit ärztlichem Rat geben würde - Ich weiss nicht mehr genau warum, aber da war was mit Nasentropfen und Neugeborenen bzw. SÄuglinge in den ersten 6 Lebensmonaten :???:

    :winke:
     
  6. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Muttermilch in die Nase?

    claudia, die ist doch unbenutzt- und je nachdem könnte die platzen, manche sind soo dünn

    zur Not ginge auch so eine Einwegspritze ohne Kanüle- Mumi in den Becher, hochziehen per Spritze und in die Nase gben ganz vorsichtig
     
  7. Claudia

    Claudia glücklich :-)

    Registriert seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    18.301
    Zustimmungen:
    51
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    zu Hause....
    Homepage:
    AW: Muttermilch in die Nase?

    Meinste? Also meine Pipette - hab grad mal geguckt - von den Otriven für Säuglinge (die hab ich einfach am liebsten, weils die einzige mit Plastikpipette ist, Glas hab ich nicht so gern, weil ich immer denke, Nils wehrt sich mal heftig und dann geht die Glaspipette kaputt) ist schon recht dick im Plastik und ich hab sie selbst auch schon in kochendes Wasser gepackt für ne Minute. Einfach dass das Nasentropfenzeugs komplett weg ist. Vielleicht bin ich da auch übervorsichtig, wenns um so "frische" Minis geht. ABer Einwegsprutze ist auch ne gute Idee, muss m an halt gaaaaaaanz langsam drücken.

    Alina, wie gehts der Maus denn?

    :winke:
     
  8. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Muttermilch in die Nase?

    Na, Plaste mag ja gehen- ich hatte damals nur Glaspipetten und war leider so blind und legte sie ins kochende Wasser ;)
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. muttermilch ohne pipette

    ,
  2. muttermilch in die nase

Die Seite wird geladen...