Mutermilchunverträglichkeit?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von C300577, 5. Februar 2006.

  1. Hallo,

    meine kleine Tochter ist 8 Wochen alt und leidet seit ca. 2 Wochen an Magenkrämpfen und Blähungen, die komischerweise meistens nur abends auftreten (immer so gegen 18 Uhr bis 22 Uhr). Die Schmerzen treten oft auch schon während dem trinken auf. Aus diesem Grund trinkt sie sehr unruhig (meistens) und schluckt viel Luft. Ihr Stuhl ist grünlich und riecht leicht säuerlich.
    Da meine Tochter gleich nach der Entbindung für längere Zeit in die Kinderklinik musste und dort von Beginn an die Flasche gewöhnt wurde, will sie einfach nicht mehr von der Brust trinken. Aus diesem Grund pumpe ich meine Milch ab und gebe sie ihr im Fläschen. Sie bekommt eine Fertigmilch wenn meine abgepumpte Milch mal nicht ausreicht.
    Da mein Mann meinte, dass zwischen den Magenkrämpfe und meiner Muttermilch vielleicht ein Zusammenhang besteht, gaben wir ihr gestern nur Fertignahrung - und siehe da, die Blähungen und Magenkrämpfe blieben fast aus. Auch ihr Stuhlgang war lang nicht mehr so grünlich wie die Tage zuvor. Kann es sein, dass meine Tochter meine Muttermilch nicht verträgt? Sie hat an den Wangen und am Kinn seit neustem auch einen Ausschlag.

    Grüße

    Claudia A.
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mutermilchunverträglichkeit?

    hallo claudia und willkommen in der schnullerfamilie!

    sei doch so lieb und schreibe mir mal die gewichtsentwicklung deines babys auf, alle daten die du hast inklusive wiegedatum.
    welche säuglingsmilchnahrung fütterst du zu?
    kannst du mir einen ungefähren trinkplan aufschreiben? was, wann udn wieviel?

    lieben gruß
    kim
     
  3. AW: Mutermilchunverträglichkeit?

    Hallo Kim,

    meine Tochter wog bei der Geburt (09.12.05) 3.120 g. Bei der U2 (18.12.05 wog sie dann bereits 3.360 g. Die U 3 hatten wir am 12.01. und da wog sie 4.130 g. Ich füttere Milumil Pre zu.

    Trinkplan:
    so ca. gegen 6 Uhr etwa 100 ml
    zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr ca. 180 ml
    ca. 14.00 Uhr ca. 180 ml
    dann wieder um 18.00 Uhr zwischen 50 und 100 ml (da fangen dann die Magenschmerzen an)
    so gegen 24 Uhr zwischen 100 ml und 150 ml

    zwischen 18 Uhr und 24 Uhr bekommt sie nur Fencheltee, da sie was anderes nicht will

    Grüße
    Claudia
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mutermilchunverträglichkeit?

    hallo claudia,

    und welche mahlzeiten fütterst du die muttermilch / welche pre?

    ehrlich gesagt, kann ich mir eine unverträglichkeit gegen muttermilch nicht vorstellen bei euch.
    wenn, würden eventuell einzelne bestandteile deiner ernährung blähungen verursachen oder deine maus hat schlichtweg hunger, was sich fast genauso wie blähungen zeigt.

    die zunahme ist zwar okay, allerdings trinkt sie ja abends nicht viel
    ist bei der flasche etwas anders als sonst?
    fütterst du nach bedarf, oder nach uhr?

    eigentlich ist das auch die typische zeit, in der babys den tag verarbeiten.
    bei uns hat da einfach nur geholfen, sich ruhig in einen abgedunkelten raum zu setzen, emil festzuhalten und tief ein und auszuatmen. keine weiteren reize wie licht, schuckeln, gehen, singen.

    das kommt zuletzt für mich in frage. vorher schau mal bitte hier
    http://www.babyernaehrung.de/blaehungen.htm

    wie ernährst du dich?
    http://www.babyernaehrung.de/stillfutter.htm

    eventuell nimmst du einfach nur ein nahrungsmittel zu dir, dass nicht vertragen wird.

    du siehst, es ist nicht leicht, das problem zu diagnostizieren. aber vielleicht hast du so ein paar anhaltspunkte es einzukreisen.

    wegen dem ausschlag lass am besten mal den kia draufschauen.

    lieben gruß
    kim
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...