muss abstillen, dringend!!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Steffi, 16. August 2004.

  1. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    hallo

    ich komme gerade vom arzt, habe einen gehörsturz. mein arzt hat mir geraten, dass ich abstillen soll. 1. weil ich viel ruhe brauche, 2. weil das mittel, dass ich per tropf bekomme abstillend wirkt.
    wie mache ich das am schnellsten?
    welche babynahrung soll ich einführen?
    worauf muss ich achten?
    etc.

    steffi
     
  2. hi steffi,

    erstmal: gute besserung und das tut mir leid für dich daß du so von jetzt auf gleich abstillen mußt!!

    ich kann dir leider auch gar keinen guten rat geben - ich würd schnellstens eine stillberaterin aufsuchen, die kann dir da sicher helfen!!!

    ich will da jetzt bitte keine diskussion auslösen aber soweit ich weiß wird von ärzten oft geraten wegen bestimmten medikamenten abzustillen und es gäbe alternativen...

    ich denk mir auch, daß es für mich (das ist natürlich bei jedem anders!) mehr stress wäre, aprupt abzustillen und auf fläschchen umzustellen als weiterzustillen - bitte nimm das aber nicht als ratschlag oder sonstwas, wäre nur bei mir so!

    wie gesagt, ich würde eine stillberaterin aufsuchen!!

    toitoitoi und alles gute,

    karo
     
  3. Danielle

    Danielle allerweltbeste Wichtelfee und Opas Hosenscheisser

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    9.251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Unterfranken
    Ich kann Dir nur so viel sagen, dass die PRE Nahrung der Muttermilch am ähnlichsten ist! Sie ist auch dünnflüssig, so dass Du am besten mit 1er Loch fütterst!

    Aber ruf doch einfach mal Deine Nachsorge-Hebamme an, die kann Dir sicherlich helfen!

    Gute Besserung!
     
  4. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    O Mann, das ist ja was! Meine Freundin hat das beim ersten Kind auch gehabt und mußte abstillen. Bzw. ich glaub sie hat abgepumpt und hat das dann zum Anlaß genommen, weiter die Flasche zu geben (Eigenes Interesse und außerdem war das Kind schon 6 Monate alt) Ist nur leider im Urlaub, kann sie nicht fragen. Aber Deine Stillberaterin weiß da auf jeden Fall bescheid.

    Für mich stellt sich gerade die Frage, ob das Medikament in die Mumi übergeht und nicht gut ist fürs Kind, dann müßtest Du abpumpen während dieser Zeit, könntest Premilch geben und dann wieder weiterstillen, wenn die Therapie fertig ist. Ich glaub so war es bei ihr....aber frag auf jeden Fall nach.

    Ansonsten, wenn die Milch weggeht, dann kannst Du ja Premilch geben, wenn Deine Milch nicht reicht.

    Ganz abstillen würde ich mir überlegen, ich weiß nicht was mich mehr stressen würde, abstillen mit oder ohne Medikamente oder halt ggf die Zeit über abpumpen..du würdest ja eine automatische Pumpe bekommen, da läuft alles wie von selbst!

    Liebe Grüße

    Christine
     
  5. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also wenn du gaanz schnell abstillen mußt/willst, brauchst du eine Pumpe. Bei mir wärs ohne auf keinen Fall gegangen.

    So kann es theoretisch funktionieren:
    Trink ordentlich Pfefferminztee (oder Salbeitee :p ) und pumpe ab, wenn die Brust so richtig prall ist (dann klappt das Pumpen sowieso am besten).
    Allerdings pumpst du die Brust nicht jedesmal leer, sondern läßt nur den Druck ab. Nur einmal am Tag würd ich dann sogut es geht die ganze Brust leerpumpen. Ich hab auf diese Weise von 8-10mal stillen am Tag auf 1mal am Tag von jetzt auf gleich reduziert. Schon nach 2 Tagen brauchte ich die Pumpe nicht mehr und das obwohl ich am 1. Tag fast einen Liter abgepumpt habe (und sie waren immer noch voll und aua :heul: )

    Ich würd in jedem mal mit dem Frauenarzt sprechen, der kann dir auch helfen. Denn wenn man so plötzlich abstillt, riskiert man leicht ne Entzündung und das ist sicher das letzte was du zu deinem Problem brauchst.

    Alles Gute
    Jill
     
  6. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    achso wegen der Babynahrung

    Probier als allererstes Aptamil. Das ist der Muttermilch am nächsten und wird bestimmt am leichtesten akzeptiert. Wenn es damit gut läuft, kannst du später immer noch was preisgünstigeres ausprobieren. Ich würd aber keine Pre-Nahrung nehmen sondern die 1er Milch evt. die 2er. Dein Baby ist doch schon ein halbes Jahr alt, wenn ich richtig geguckt habe. Falls du noch keinen Brei fütterst, ist vielleicht die 2er Milch angesagt. Aber da läßt du dich am besten von Ute beraten.

    Gruß
    Jill
     
  7. Steffi

    Steffi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    2.444
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Ostfriesland
    hallo,


    also heute abend haben wir versuch janto die erste flasche zu geben. (aptamil 2)
    man mann sich mit ihm zurückgezogen und es versucht. janto hat 15 ml getrunken und dann war vorbei. er hat auch verschiedene flaschen ausprobiert...
    nach einiger zeit bin ich dann zu den beiden und hab es versuch aber es war nichts zu machen.
    janto war aber auch ziemlich müde. jetzt liegt er im bett und schläft. ich habe ihn nicht mehr gestillt. dacht mir, er denkt sonst, ich muss mich nur lange genug weigern und mama gibt mir dann doch die brust.
    habe mit meiner hebamme gesprochen und die hat mir ein paar tipps für mein abstillen gegeben. ich habe auch das gefühl, dass ich weniger milch habe.
    hoffe morgen klappt es besser. werde es besser morgens probieren, dann ist er ausgeschlafen und hat hunger.
    habe gestern auch eine mail zur La Leche Liga geschickt.
    bin ganz froh, dass ich mich definitiv für´s abstillen entschieden habe. die mail ist nicht aufbauend, etwas überspitzt zusammengefasst: ich soll mein ganzes leben (haushalt, etc.) auf glatteis legen wenn nötig nur das aller wichtigste tun, mich gut ernähren und janto weiterstillen. flasche geben wäre ja noch anstrengender usw. bin jetzt ziemlich deprmiert...
    aber darum geht es jetzt gar nicht, wollte nur kurz berichten

    danke für eure antworten!
     
  8. Jill A.L.

    Jill A.L. Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    31. Mai 2004
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das LLL sowas schreibt, überrascht mich nicht. Ich hätte mich an deiner Stelle auch für's abstillen entschieden. Flasche geben hat Nachteile, das stimmt schon. (Es kostet z.B. auch ganz schön viel Geld.) Anstrengender find ich es aber nicht. Du mußt dich nur gut sortieren. Das Wasser muß bereit stehen. Am besten heißes (in der Thermoskanne) UND kaltes abgekocht. Dann kannst du das Pulver zuerst im heißen Wasser lösen und dann kaltes zugeben, damit die Temperatur gleich stimmt. Das Wasser kann man auch 24 h verwenden, nachdem es abgekocht ist. Solange hält es in meiner Thermoskanne auch gerade so warm.

    Wenn euer Kleiner auch morgen keine Anstalten macht, aus der Flasche zu trinken, versucht doch mal die 1er Milch. Ich hab auch zuerst die 2er
    Milch versucht, da wurden die Mengen Tag für Tag weniger. Ich hab sie mal gekostet, also mir schmeckt die 2er auch nicht, zu sehr nach Stärke irgendwie.

    Alles Gute und leere Milchflaschen

    Jill
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. schnellstmöglich abstillen

Die Seite wird geladen...