Mundfäule

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Daniela, 12. Juli 2002.

  1. Hallo,

    Lukas hat seit gestern Mundfäule. Der Kinderarzt hat nun Herviros verschrieben, das ich ihm mehrmals täglich geben soll.

    Gibt es sonst noch was, auf was man achten soll. Der Kiddoc meinte auch,
    mna muß nun mit den Schmerzmitteln nicht alzu sparsam umgehen.

    Zu guter letzt hat Lukas auch noch Darmgrippe. Da muß er sowieso Diät halten und .... die Backenzähne kommen auch noch. :heul:

    Warum muß immer alles gleichzeitig sein???

    Dementsprechend ist natürlich seine Laune auch wenn er Phasen dazwischen hat, in denen er auch fröhlich sein kann. Das Gejammere geht aber in der Früh schon los. :o

    Danke im voraus,
    die schon etwas genervte
    Daniela
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Daniela,
    viel mehr kannst du leider nicht machen.In der Klinik haben wir die Kinder auch vor jeder Mahlzeit mit Herviros gepinselt und nach den Mahlzeiten mit Bepanthen, damit es schneller abheilt.Evtl. kannst du noch den Mundraum mit Kamillelösung ausspülen bzw. betupfen.

    Wichtig ist auch, dass er (auch wegen dem Darm-Infekt) auf jeden Fall noch ausreichend trinkt und wenn möglich auch etwas isst, damit er nicht austrocknet.
    Die Gefahr einer Krankenhauseinweisung mit Infusion besteht sonst.
    Eine Mundfäule soll wirklich sehr schmerzhaft sein.Hat der Arzt dir denn etwas zur Ernährung gesagt?Weiche, säurearme Kost (und natürlich viel Mama-Zuwendung).

    Gute Besserung für Lukas und dir starke Nerven wünscht
    Petra :ute:
     
  3. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,
    ich hatte als Kind auch mal Mundfäule. Ich kann euch sagen ... es ist die Hölle. :heul: Deshalb "Gute Besserung"
    wünscht euch
     
  4. Hallo Petra,

    danke nochmals.

    Nein zur Ernährung hat er nichts gesagt. Ausser dass der Appetit weniger sein wird. Was ja klar ist.

    Was sind eigentlich Beispiele für weiche säurearme Kost?

    Heute habe ich Gemüsebrühe mit Kartoffeln und Zucchini gemacht.
    Dies dann püriert und mit etwas Brot gereicht. Lukas hat's gegessen.Ich auch. :-D so schlecht war's nicht. will sowieso was für die figur tun. :-D

    Gott sei Dank ist die DArmgrippe nicht so stark. Ihn plagen hauptsächlich die Bauchschmerzen. :heul: :( Durchfall hat er kaum.

    das einpinseln klappt nicht so gut. er läßt sich das kaum machen. :shock: herviros als mundspray wäre ideal.

    was für eine bepanthen ist das? ich kenne nur die normale creme.

    dankende grüße
    daniela
     
  5. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Daniela,
    das Mundspray gibts leider nicht :) , aber was auch noch einen Versuch wert wäre ist, ihm einige Tropfen Herviros auf die Zunge zu geben, er verteilt diese da automatisch wenigstens etwas mit der Zunge im Mund.Kommt manchmal mehr bei rum, als bei einer Einpinsel-Aktion, die im totalen Schrei-Desaster endet.Versuchs mal, wenns mit dem Pinseln gar nicht klappt.
    Es gibt übrigens eine Bepanthen Roche Lösung für Schleimhautläsionen.Würde ich mir aber verschreiben lassen, nicht selber kaufen (bin geizig :-D )
    Das mit der weichen, säurearmen Kost machst du doch schon gut.In Frage kommen auch Sachen wie gut durchgekochte Nudeln, Toastbrot (ungetoastet natürlich) mit ganz dünn Margarine oder Frischkäse, alle Sorten püriertes, schwach gewürztes Gemüse usw.
    Bei den Getränken solltest du auf Fruchtsäfte verzichten, lieber einen milden Tee oder am besten natürlich Wasser.Aber ist ja be idem Darminfekt eh klar, denk ich mal :jaja:
    Liebe Grüße,
    Petra :achwiegu:
     
  6. Hallo Petra,

    mit dem Trinken klappt's leider nicht so gut. Am liebsten trinkt er immer noch Alete Trinkpackerl. Genau das was er eigentlich nicht trinken soll.
    Ich helfe mir nun mit zusätzlichen Flascherl ab. - verdünnt natürlich! -> Diät.

    Aber zuviel darf ich ihm davon auch nicht geben. Sonst mag er gar kein Flascherl mehr.

    Na, ja wird schon irgendwie werden. Die nächsten 1 - 2 Wochen werden noch stark werden. :o :jaja:

    Dann hab ich hoffentlich den alten Lukas wieder. :-D ... oder vielleicht dann einen neuen, aber hoffentlich keinen der ständig raunzt. :-D

    Der Tipp mit dem drauftropfen auf die Zunge ist echt gut. DAnn kommt auch was auf den Gaumen. :jaja:

    Liebe Grüße von
    Daniela, die versucht das ganze mit etwas Humor zu sehen, auch wenn ihr manchmal fast der Kragen platzt.

    Versuche daran zu denken, dass es auch anders sein könnte -> Stichwörter: Behinderung, Tod
    Ich denke, dann kommt man besser über die Runden. Sollte dankbar sein, dass Lukas sonst gesund ist und vor allem DA IST.
     
  7. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Das ist die richtige Einstellung :jaja: :jaja:
    Mit dem Trinken musst du, wie gesagt, aufpassen dass er genug kriegt.
    Aber wenn es ihn ja nicht schmerzt, die Alete-Päckchen zu trinken, würde ich es nicht ganz so eng sehen.Besser als nichts.
     
  8. Hallo Petra,

    wollte nur kurz einen Endbericht abliefern.

    Lukas geht es nun wieder besser. Die Mundfäule war rasch vorbei, obwohl der Arzt meinte, es werde 10 tage dauern.

    Ich hoffe, ich habe die ''KUr'' nicht zu früh abgebrochen.
    Das mit den tropfen auf die zunge geben, ist eine gute idee. ich
    hab sie dann etwas abgewandelt und herviros auf den schnuller gegeben.
    .... mit der konsequenz,dass lukas dann zum teil seinen schnulli kurzfristig verweigerte. :-D aber so hat es dann geklappt. :bravo:

    ob es eine daremgrippe wwar, bin ich mir nun nicht mehr so sicher. vielleicht eine MIlchallergie??? Ich werde ihn nun genau beobachten, damit ich dann meiner Kinderärztin genauer Bescheid geben kann.

    Vielen DAnk nochmal
    DAniela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...