Mundfäule

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von DerZeitzer, 14. März 2007.

  1. Unsere Lena ( 1Jahr 2 Monate) Hat seit gestern Mundfäule. Da die Ärztin kurz angebunden war sind wir damit recht allein gelassen worden. Sie verschrieb uns Dynexan-Mundgel und Amoxypen-Saft ( Antibiotika). Hat jemand Erfahrung mit dem Zeug ? Desweiterin sprach sie von weicher Nahrung. Was heisst das ? Zurück zu Milasan 3 oder alles was sie sonst ist nur etwas verflüssigen bzw. in den mixer klein machen. Bitte helft. !!

    Danke H.S.
     
  2. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Mundfäule

    Hallo H.S.,

    Mundfäule ist bisher an uns vorbeigezogen. Von daher kann ich dir keine Tipps geben, aber hier wird sich sicherlich gleich jemand melden, der dir/euch weierhelfen kann.

    Gute Besserung, Andrea
     
  3. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mundfäule

    Hi

    Mundfäule hatte wir auch nie.
    Aber ich schätze das Lena Schmerzen beim Essen hat/hätte, daher sollte man dem Kind so weiche Nahrung wie möglich anbieten, damit es überhaupt was isst :idee:

    LG und Gute Besserung dem Zwerg
    Silly
     
  4. finchen2000

    finchen2000 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    5.343
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Mundfäule

    Hallo!:winke:
    Mundfäule ist ´ne blöde Sache:ochne:
    Das Gel, was ihr bekommen habt, ist vermutlich dafür da, kurz vor dem Essen auf die schmerzenden Stellen geschmiert zu werden?
    Es betäubt, und das Essen tut nicht sooo weh.
    Also Jarno hat im Grunde alles gegessen, Gott sei Dank, das war nicht
    so das Problem.
    Ich würde einfach alles anbieten, was sie gerne ist und was vielleicht
    nicht grossartig krümelt. Wie wärs mit Nudeln, Kartoffelpürree mit Sauce o. ä.
    Schlangengurkenscheiben waren bei uns sehr beliebt, weils wohl auch kühlt.
    Gute Besserung, es geht eigentlich relativ schnell vorbei.
    Achtet darauf, dass sie auf jeden Fall gut trinkt!!!!

    LG
    Heike
     
  5. AW: Mundfäule

    hallo zeitzer,

    kommst du wirklich von da?

    nun zu deinem problem, ich kenn es also auch nicht von meinen kindern, aber ein kind im kiga bei mir hatte es und dieses kind hat also die zeit von seinen eltern alles pürriert bekommen und brot eben als toastbrot gegessen.

    wünsch gute besserung.

    alles liebe kristin
     
  6. Rona Roya

    Rona Roya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. September 2002
    Beiträge:
    5.306
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mundfäule

    Hallo Zeitzer,

    meine Kinder hatten alle 3 schon die Mundfäule- und zwar so heftig, daß sie über eine Woche lang kaum mehr was aßen oder tranken, es brannte einfach zu sehr!

    All die Mittelchen zum Gurgeln/Draufschmieren etc. helfen nur ganz kurz, bei uns hat dann Speiseeis sehr gut geholfen! Bevor Deine Kleine gar nichts mehr zu sich nimmt, gib ihr Vanilleeis. Das war damals das einzige, was meine Maus noch zu sich genommen hat (damals 11 Monate alt). Wir haben ihr nach mehreren Tagen Verweigerns von Getränken dann mit einer Spitze etwas Flüssigkeit eingeflößt- oder mit Teelöffeln!

    Und alles andere pürieren und möglichst kalt und dünn servieren- Kühle tut gut!

    Gute Besserung und ich hoffe, daß es bei Euch nicht ganz so schlimm wird!

    :winke:
     
  7. Claudia H.

    Claudia H. die mit dem offenen Ohr

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    4.344
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Mundfäule

    Hallo H.S.

    was mich ein bisschen stutzig macht ist das Antibiotikum. Für die Mundfäule ist der Herpes-Virus zuständig. Meist ist es bei Kindern der erste Kontakt mit Herpes.
    AB hilft aber nur bei bakteriellen Infekten und nicht bei viralen.

    Als mein Sohn Mundfäule hatte, haben wir Zovirax-Saft verschrieben bekommen. Und der hat auch gut geholfen. Ich find die Mittel zum einschmieren etwas umständlich. Vor allen lassen sich kleine Kinder nicht immer so im Mund rumfuchteln. Vor allem nicht, wenn sie Schmerzen haben.

    Was ihr beim Essen beachten solltet: Nichts mit Säure geben. Also kein Obst ect.
    Wenn sie die Milchflasche nimmt, ist doch o.k. Dann bekommt sie alles, was sie braucht und es tut ihr nicht weh im Mund.

    LG
    Claudia
     
  8. AW: Mundfäule

    Soweit ich informiert bin, ist hier tatsächlich Aciclovir (z.B. Zovirax als Suspension) als Mittel der Wahl angezeigt und kein AB ???:(
    VG Pépé!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. zovirax suspension mundfäule

Die Seite wird geladen...